nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 07:58 Uhr
24.07.2011

Gelungener Trainereinstand

Mit dem SV Merkur 06 Oelsnitz stellte sich gestern beim FSV Wacker 90 Nordhausen vor 167 Zuschauern ein Gast im Albert-Kuntz-Sportpark vor, der zu Beginn den gefährlicheren Zug zum Tor hatte, mehrfach jedoch in Jonas Heidrich seinen Meister fand...


Innerhalb von zwanzig Minuten hatte Merkur drei klare Einschussmöglichkeiten. Ein früher Rückstand hätte zu diesem Zeitpunkt nicht verwundert gegen eine Wackerelf, die so noch nie zusammen antrat. Aber das ist eben in einer Testphase so, in der vom letzten Thüringenliga-Aufgebot gerade drei "alte" Wackerakteure standen, die Neuverpflichtungen Teichmann, Ebert, Heidrich und Langer sowie weitere Testspieler. Eigene Chancen wurden, als die Nordhäuser nach etwa 25 Minuten selbst zu gelungenen Kombinationen fanden, ebenfalls vergeben. So stand es 0:0 zur Pause.
Trainereinstand (Foto: K. Verkouter)
Trainereinstand (Foto: K. Verkouter)
Trainereinstand (Foto: K. Verkouter)
Im zweiten Abschnitt schickte Trainer Jörg Goslar sieben "neue" Akteure aufs Feld. Die Mannschaft spielte nun gefährlicher über die Außenbahnen, riss immer wieder Löcher in die Oelsnitzer Abwehr und fand nun die Mittel, um die Sachsen noch mit 3:0 zu besiegen.

Die Tore schossen Rodrigo Martins (2) und Marcus Vopel.
Zunächst verwandelte Martins in der 57. Minute einen Freistoß direkt. Im Gegenzug verhinderte Lars Greschke den Ausgleich. Einen langen Ball von Jindrich Pelan erlief sich Robert Knopp, dessen Eingabe erneut Martins zum 2:0 nutzte (69.). Fünf Minuten später wurde Pascal Biank wieder rechts auf die Reise geschickt, doch sein Pass fand keinen Abnehmer.

Zehn Minuten vor Spielende setzte sich Alexander Töpfer energisch durch und flankte genau in den Lauf von Marcus Vopel. Der ließ sich die Chance mit einem Direktschuss nicht nehmen und stellte den 3:0-Endstand im ersten Vorbereitungsspiel her.

Wacker spielte in der 1. Halbzeit so: Jonas Heidrich, Jindrich Pelan, Damian Raczka, Steven Ebert, Matti Langer, Pascal Biank, Robin Teichmann (Kapitän), Robert Stark, Jan-Philipp Rose, Torsten Klaus, Rodrigo Martins.

Im zweiten Abschnitt wurden Lars Greschke, Daniel Wiegleb, Alexander Töpfer, Nico Steinberg, Renè Taute, Robert Knopp, Marcus Vopel und Adel Guemari eingewechselt.
Klaus Verkouter
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.