nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 07:09 Uhr
09.08.2010

nnz-Leser-Foto: Protest-Licht

Wer nachts in diesen Tagen durch den Nordhäuser Ortsteil Sundhausen geht oder fährt, der wird mit Protest-Lichtern auf die Aktionen einer Bürgerinitiative aufmerksam gemacht.
Protest in Sundhausen (Foto: J. Jödicke)
Protest in Sundhausen (Foto: J. Jödicke)
Protest in Sundhausen (Foto: J. Jödicke)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

09.08.2010, 09.21 Uhr
TeeEff | Text vom Protestlicht
Hat den mal jemand vorher gelesen?

"zum Wohle die Bürger von dieses Ortes"

Man man man.

0   |  0     Login für Vote
09.08.2010, 09.58 Uhr
Gothica | Autsch
Tja, das erklärt für mich einiges ;-)

Peinlich.

0   |  0     Login für Vote
09.08.2010, 11.16 Uhr
Totofino | 3. größter Autohof der NBL
natürlich müßte es heißen "zum Wohle der Bürger dieses Ortes" aber es ist wichtig das gegen diesen ungeeigneten Standort protestiert wird und da ist jede Kerze und jedes Schild wichtig (viele auch von einzelnen Bürgern aufgestellt).

Es würde sich übrigens um einen Autohof handeln, der völlig überdimensioniert ist, mit seiner Parkfläche würde er an 3. Stelle in den neuen Bundesländern rangieren vor AH auf der A2, A4 und A9 , die wesentlich stärker befahren sind. Der AH SGH hat z.B. auch nur 60 LKW Parkplätze im Gegensatz zum Sundhäuser
mit 222 LKW - Parkplätzen + PKW.

MfG

0   |  0     Login für Vote
09.08.2010, 11.41 Uhr
Flitzpiepe | Überdimensioniert?
Ich glaube kaum, dass ein Investor von sich aus überdimensioniert bauen würde. Da werden schon die entsprechenden Erwartungen des Verkehrsaufkommens für die A38 hinein fließen.
Wenn man sich die überfüllten Parkplätze ansieht, wo sogar die Auffahrten von LKWs zugestellt werden, da die Plätze nicht ausreichen, kann ich mir den Bedarf schon vorstellen. Aber ich kenne die Zahlen nicht.

Für ungeeignet an diesem Standort halten ihn sicher auch nur die Einwohner von Sundhausen. Aus deren Sicht auch berechtigt. Aber diese Einsprüche würden an jeder Abfahrt von dem nächstliegenden Ort gemacht.

Was sind denn in den Plänen für Lärmschutzmaßnahmen in Richtung Sundhausen vorgesehen? Kann da nicht angesetzt werden? Verhindern wird man den Autohof wohl nicht mehr, denn er ist da genau richtig und notwendig.

0   |  0     Login für Vote
09.08.2010, 12.10 Uhr
TeeEff | Noch amüsanter...
ist in dem Zusammenhang, der Flyer der heute im Briefkasten lag. Sundhausen Bike Show!

Mit Burnout Contest (also Reifen qualmen lassen) Jet-Ski fahrer auf dem Kiesteich (was dort normal nicht erlaubt ist, wg. Naturschutz vs. Öleintrag von Motoren), Quad-Testfahrten, usw.

Wird bestimmt viel viel leiser als ein Autohof und sicherlich von Abgasen auch freier...

BTW: Wer sind eigentlich "Echte Nordhäuser Strassenkämpfer"? - in Nordbrandschriftart und Farbkombination.

0   |  0     Login für Vote
09.08.2010, 13.43 Uhr
Totofino | Autohof überdimensioniert
Bitte unbedingt Plan AH Nr. 88 anschauen, mühselig aber es lohnt sich (www.meiplan.de/Projekte/Autohof)

dort wird von einem "höheren zukunfsorientierten Schätzwert" ausgegangen der beträgt 40.000 Kfz je Tag und es ist davon auzugehen, dass das sehr hoch gerechnet ist, laut StVO wird für eine "schwach frequentierte Autobahn" unter 50.000 Kfz je Tag von einer Parkplatzanzahl für mindestens 50 LKW ausgegangen. Der Sundhäuser AH würde 222 Lkw und 180 Pkw Platz bieten. Der Investor trägt übrigens nicht zwingend das Risiko er verpachtet und dann trägt das Risiko der Pächter, und Investruinen gibt es auch genug als abschreckendes Beispiel. Dann trifft übrigens auch die Gewinnerwartung für NDH nicht ein.

Viele Sundhäuser sehen genauso den Bedarf für Autohöfe als gegeben an aber sie sehen, dass sich der Standort nicht eignet weil er sich 50 Meter von der ersten Wohnbebauung befindet, üblich sind mindestens 1000 - 4000 Meter.

Zum Bikertreffen : Ähnlich wie z.B. das Bierfest haben diese Veranstaltungen nichts mit der Gemeinde Sundhausen zu tun, sie werden von Gewerbetreibenden privat durchgeführt bzw. sie vermieten ihr Gelände, es handelt sich dabei auch nur um kurzzeitige Events und nicht um eine Dauerbelastung wie der AH.

MfG

0   |  0     Login für Vote
11.08.2010, 09.10 Uhr
worschtesuppe | Hier nochmal...
... der korrekte Link des Stadtplanungsbüros Meißner & Dumjahn.

http://www.meiplan.de/projekte.php

Die einzelnen Dokumente stehen nur bis 27.08.10 zum Download zur Verfügung.

0   |  0     Login für Vote
11.08.2010, 11.09 Uhr
wirflöha | an Fisch 63 Überdimensionierter Autohof A 38....
... also , da ist noch mehr Info drin, oder??

Oder hat der BM von Nordhausen schon den Sundhäusern die Straßenbeleuchtung gesperrt, um den NDH- Haushalt zu sanieren? Wäre doch keine schlechte Maßnahme um dies östliche Völkchen zu disziplinieren?

Aber alle diese „versteckten“ kleinen Weißheiten, wovon der Normal - Bürger erst nach langer Anfrage, also mit Wählerdruck, ein paar Antworten bekommt, waren doch auch schon 2002 bekannt, oder?

Und noch etwas : dort wird von einem "höheren zukunftsorientierten Schätzwert" ausgegangen der beträgt 40.000 Kfz je Tag und es ist davon auszugehen, dass das sehr hoch gerechnet ist, laut StVO wird für eine "schwach frequentierte Autobahn" unter 50.000 Kfz je Tag von einer Parkplatzanzahl für mindestens 50 LKW ausgegangen. Der Soundhäuser AH würde 222 Lkw und 180 Pkw Platz bieten.

Hier bringt sich für mich immer mehr das nutzlose Industriegebiet „Goldene Aue“ als Alternative sichtbar ins Spiel.

Denn immer ist nur von einer westliche Umfahrung von Nordhausen mit der B 4 , Harz zum Thüringer Becken die Rede. Warum sollen denn nicht die vielen Thüringer und Bayern Nordöstlich um Nordhausen herum in den Harz, das Kleinste Gebirge unter den Großen, das von ALLEN Landespolitikern aus Ost und West jetzt mit neuem Logo beworben wird, umfahren werden? Eh nur mit dem Auto, denn auf der B4 sind Fahrradfahrer ja „Freiwild“, oder hat mal wieder einer einen gesehen??
… steckt da also noch mehr drin?
Nur Schade um die Steuereinnahmen von Sundhausen! Ach ja, ich vergaß, die vereinahmt ja so wie so die „erfüllte“ Gemeinde!
Wirflöha

0   |  0     Login für Vote
15.08.2010, 20.27 Uhr
Totofino | Sundhausen liegt südlich
Nur so aus Jux, das rebellische Völkchen lebt südlich von Nordhausen, vieleicht wäre es für ganz NDH gar keine so schlechte Idee wochentags die Straßenbeleuchtung ca. von 1.00 Uhr bis 5.00 Uhr auszuschalten oder zu reduzieren (außer Kreuzungsbereiche z.B.) inklusive der festbeleuchteten Müllkippe der Stadtwerke.

Aber Mal im Ernst, die Veröffentlichung des Planungsentwurfs erfolgte am 18.06.10 die erste Pressemitteilung erfolgte am 16.06.10 dazu. Erst seit diesem Zeitpunkt wissen die Bürger von Sundhausen, wie der Autohof ausgestattet sein soll (Größe) und das die Entscheidung auf Sundhausen gefallen ist. Wenn diese Entscheidung eher bekanntgegeben worden wäre (spätestens vor dem Entwurf), hätte die Stadt NDH einiges an Geld sparen können. Fehlende Tranparenz kostet in diesem Falle vielleicht Steuergelder. 2002 war von einem kleineren Objekt die Rede ohne Einzelhandel (Landmetzgerei) und mit Logistikzentrum (ist jetzt nicht mehr), aber das Wichtigste, es standen auch noch Steinbrücken und Hesserode zur Diskusion.

Und noch etwas ein Autohof dieser Größe wird sich nicht rechnen (Prognose Bundesverkehrsministerium) es ist kein Bedarf für diese Größe vorhanden, das bedeutet die erwarteten Steuereinnahmen und Arbeitsplätze werden nicht kommen. Das wäre natürlich auch an jedem anderen Standort an der BAB 38 so.

Wichtig für die Festlegung eines anderen Standortes wäre es aber, die Anwohner rechtzeitig in die Entscheidungsfindung mit einzubeziehen.

MfG

Worschtesuppe vielen Dank für die Präzisierung der Adresse, ist schon OK, ich dachte aber das reicht für versierte Internetnutzer.

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.