nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 12:19 Uhr
08.01.2010

Neues Ensemble wächst

Bei zweistelligen Minusgraden und einer liegen bleibenden Schneedecke mag man eigentlich noch gar nicht daran denken, im Schlosshof Sondershausen unter freiem Himmel den Klängen des Loh-Orchesters zu lauschen. Doch die Vorbereitungen zu den diesjährigen Thüringer Schlossfestspielen Sondershausen laufen...

Rückblick auf das Jahr 2009 (Foto: Theater Nordhausen) Rückblick auf das Jahr 2009 (Foto: Theater Nordhausen)

Schließlich gilt es auch in diesem Jahr, jungen Sängerinnen und Sängern den Auftritt auf großer Bühne zu ermöglichen und dem Publikum schöne junge Stimmen zu präsentieren. Die diesjährige Inszenierung „Die Zauberflöte“ hat am 25. Juni 2010 um 20.00 Uhr Premiere.

Junge Sänger und Sängerinnen aus ganz Deutschland kamen in den vergangenen Wochen nach Nordhausen, um sich für eine der ausgeschriebenen Partien in Mozarts Oper „Die Zauberflöte“ zu bewerben. Acht von insgesamt 13 Rollen sind zu besetzen.

Ein paar wenige stehen bereits fest. Die Zusammenarbeit des Theaters Nordhausen mit dem Thüringer Opernstudio in Weimar ermöglicht es, vier junge Mitglieder des Opernstudios in „Die Zauberflöte“ einzubinden. Das Opernstudio bietet begabten Sängern die Möglichkeit, unter professioneller Anleitung Bühnenerfahrung zu sammeln: Florian Götz und Susanne Langbein, Theatergängern bereits aus „Die Gärtnerin aus Liebe“ bekannt, werden als Papageno und Pamina im Schlosshof zu erleben sein. Anna Buschbeck und Carolina Krogius werden sich erstmals dem Nordthüringer Publikum als Zweite und Dritte Dame vorstellen.

Für die bekannte Partie der Königin der Nacht stehen einige junge Frauen auf der Bewerberliste, die ihr Können vor allem mit der berühmten Rache-Arie zeigen wollen. Für wen sich die Jury letztendlich entscheidet, bleibt bis zum Ende der Vorsingen spannend.

Die Premiere findet am 25. Juni um 20.00 Uhr im Schlosshof Sondershausen statt. Weitere Vorstellungen gibt es am 26. Juni und am 2., 3., 7., 9. und 10. Juli jeweils um 20.00 Uhr sowie am 4. Juli um 18.00 Uhr. Karten für „Die Zauberflöte“ gibt es bereits an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), in der Sondershausen-Information (Tel. 0 36 32/78 81 11) und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.