nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 17:39 Uhr
22.11.2009

nnz-Ergebnisdienst: Handball

In einem von Spannung und Dramatik nicht zu überbietenden Spitzenspiel erkämpfte sich der NSV beim Landesligaspitzenreiter Mühlhausen ein 24:24. Dabei verschenkten sie den Sieg nach der offiziellen Spielzeit. Frank Ollech berichtet in der nnz...


Der Mühlhäuser Hexenkessel namens Damaschkehalle stand Kopf, als nach 60 Minuten die Hallenuhr das Spiel beendete und die Anzeigetafel ein 24:23 für den NSV anzeigte. Zeitgleich mit dem Schlusssignal wurde den Gastgebern ein Freiwurf zugesprochen. Letzte Chance für den Vfb, nach einem spannungsgeladenen Spitzenspiel, nicht leer auszugehen. Ein direkter Freiwurf musste es richten.

Torjäger Lars Hartmann, in dieser Begegnung noch ohne Treffer, übernahm die Verantwortung. Er fand die Lücke in der NSV Abwehr und versenkte den Ball zum glücklichen Ausgleich. Danach gab es unter den 300 Zuschauern keinen Halt mehr.

Trotz des am Ende verschenkten Punktes Jubel bei den Nordhäusern. Die Mühlhäuser Begeisterung war nach dem unerwarteten Ausgleich zwar groß, doch die Punkteteilung schmerzte. Dieser war letztlich ein Geschenk der Nordhäuser Abwehr und kann in der Endabrechnung noch Folgen haben.

Am Ende ist die Punkteteilung aber nicht ungerecht. Während der NSV die erste Halbzeit bis kurz vor Schluss dominierte, setzten die Gastgeber im zweiten Durchgang, mit einer starken kämpferischen Leistung, Akzente. Beide Teams zeigten dabei ihre Meisterschaftsambitionen, die angesichts eines Spitzenspiels immer im fairen Rahmen blieben. Das Duell der beiden Torjäger vom Dienst, Lars Hartmann (MHL) und Stefan Fuhrmann (NSV), konnte der Nordhäuser mit 9:1 für sich entscheiden.

So marschieren weiterhin beide Titelaspiranten im Gleichschritt an der Spitze der Landesliga, dicht gefolgt von der SG Schnellmannshausen. Der Tabellendritte ist am nächsten Samstag zu Gast in der Ballspielhalle (Spielbeginn 18:00 Uhr).

Die zweite Männermannschaft stieg wieder in die Achterbahn. Nach dem Punktgewinn am letzten Wochenende und einer starken ersten Halbzeit, kam sie am Ende mit 36:27 bei der Zweiten des Vfb unter die Räder.
Frank Ollech

Landesklasse Männer
Nordhäuser SV II Vfb TM Mühlhausen II 36:27

Landesliga Männer
Nordhäuser SV I Vfb TM Mühlhausen I 24:24
Hexenkessel Damaschkestraße (Foto: Christoph Keil)
Hexenkessel Damaschkestraße (Foto: Christoph Keil)
Hexenkessel Damaschkestraße (Foto: Christoph Keil)
Hexenkessel Damaschkestraße (Foto: Christoph Keil)
Hexenkessel Damaschkestraße (Foto: Christoph Keil)
Hexenkessel Damaschkestraße (Foto: Christoph Keil)
Hexenkessel Damaschkestraße (Foto: Christoph Keil)
Hexenkessel Damaschkestraße (Foto: Christoph Keil)
Hexenkessel Damaschkestraße (Foto: Christoph Keil)
Hexenkessel Damaschkestraße (Foto: Christoph Keil)
Hexenkessel Damaschkestraße (Foto: Christoph Keil)
Hexenkessel Damaschkestraße (Foto: Christoph Keil)
Hexenkessel Damaschkestraße (Foto: Christoph Keil)
Hexenkessel Damaschkestraße (Foto: Christoph Keil)
Hexenkessel Damaschkestraße (Foto: Christoph Keil)
Hexenkessel Damaschkestraße (Foto: Christoph Keil)
Hexenkessel Damaschkestraße (Foto: Christoph Keil)
Hexenkessel Damaschkestraße (Foto: Christoph Keil)
Hexenkessel Damaschkestraße (Foto: Christoph Keil)
Hexenkessel Damaschkestraße (Foto: Christoph Keil)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.