nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 07:48 Uhr
12.10.2009

Wunder und Märchen

Am kommenden Freitag wird sich im Nordhäuser Theater wieder einmal der Premierenvorhang öffnen. Bevor es jedoch künstlerisch auf der Bühne zugeht, wird an ein „Theaterwunder“ vor 60 Jahren erinnert...

Getanztes Märchen (Foto: Anja Daniela Wagner) Getanztes Märchen (Foto: Anja Daniela Wagner)

Es war der 15. Oktober des Jahres 1949, die Nordhäuser Innenstadt lag zu großen Teilen immer noch in Trümmern. Doch das Theater, das hatten die Nordhäuser wieder aufgebaut. Zur Eröffnung wurde Mozarts „Die Hochzeit des Figaro“ gezeigt. Dieses Ereignis gilt in Nordhausen nach der Eröffnung 1917 mitten im ersten Weltkrieg als „Zweites Theaterwunder“. In einer kurzen Ansprache wird Oberbürgermeisterin Barbara Rinke (SPD) an die Wiedereröffnung vor 60 Jahren erinnern.

Dann aber beginnt auf der Bühne die Märchenzeit. Für Märchen ist man nie zu jung oder zu alt. Der Inhalt des Balletts von Tschaikowski „Dornröschen“ ist bekannt: König Florestan und Königin Violette haben sich inigst ein Kind gewünscht. Als endlich Prinzessin Aurora geboren wird, feiern sie ein großes Fest. Eine böse Fee verwünscht das Kind, die Fliederfee kann den Todesfluch in einen langen Schlaf abmildern. Das Unglück kommt an ihrem 16. Gebrutstag. Alles fällt in einen tiefen Schlaf, bis Draufgänger Prinz Désiré sie erlöst.

Ballettfreunde können sich auf eine weitere Choreografie von Steffen Fuchs freuen, der bereits sehr erfolgreich in Nordhausen “Romeo und Julia” auf die Bühne brachte und gezeigt hat, wie spannend klassisches Ballett sein kann.

Die Premiere von „Dornröschen“ beginnt am 16. Oktober um 19.30 Uhr. Die nächsten beiden Vorstellungen sind am 25. und 31. Oktober 2009 jeweils um 19.30 Uhr. Am 6. Oktober können Ballettfreunde um 19 Uhr im großen Haus des Theaters eine Einführung zum Ballett „Dornröschen“ erleben. Auch der Junges-Theater-Stammtisch widmet sich dem Ballett. Am 25. Oktober können sich junge Leute dafür im Anschluss an die Vorstellung im Theaterrestaurant „Da Capo“ einfinden.

Karten für alle Vorstellungen und den Stammtisch gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/ 98 34 52) und an allen Vorverkaufstellen der Theater
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.