tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 16:08 Uhr
08.10.2009

Rohrbombe sichergestellt

In Sondershausen hat die Polizei heute in einem Jugendwohnheim einen Gegenstand sichergestellt, bei dem es sich um eine Rohrbombe handeln dürfte. Mehr dazu mit nur einem Klick.


Am Vormittag war ein 19-Jähriger im Wohnheim durch ein äußerst aggressives Verhalten aufgefallen. Da der Verdacht besteht, dass der junge Mann unter erheblichem Einfluss von Drogen steht, sollte vom sozial-psychiatrischen Dienst eine Einweisung in ein Fachkrankenhaus geprüft werden. Aufgrund der Aggressivität des Mannes wurde die Polizei zu Hilfe gerufen. Die Beamten hatten alle Hände voll zu tun, um den Tobenden zu bändigen und zunächst in das Sondershäuser Krankenhaus zu bringen.

Von den Erziehern des Wohnheimes wurde der Polizei ein Gegenstand übergeben, der im Zimmer des 19-Jährigen gefunden wurde. Es handelt sich dabei um ein gefülltes Papprohr mit einer Zündschnur. Dem äußeren Anschein nach muss davon ausgegangen werden, dass es sich um eine Rohrbombe handelt. Womit sie gefüllt wurde, müssen weitere Untersuchungen an den Tag bringen.

Der mutmaßliche Bombenbastler wurde nach einer Erstbehandlung im Krankenhaus auf richterlichen Beschluss unter Polizeibegleitung in eine Fachklinik gebracht.
Autor: nnz/kn

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.