tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 07:02 Uhr
08.10.2009

Aufruf zum Eichelnsammeln!

Das Thüringer Forstamt Oldisleben lädt vom 12. bis 23. Oktober nach Braunsroda zum Sammeln von Eicheln ein, so Forstamtsleiter Uli Klüßendorf ...

Wie bereits im Herbst 2007 werden Familien sowie Kindergarten- oder Schulgruppen zum Sammeln von Eicheln für die Pflanzenanzucht aufgerufen. In den Ferienwochen vom 12. bis 23. Oktober ist an jedem Wochentag ab 09.00 Uhr in Braunsroda an der Kamphütte der ehemaligen Baumschule Treffpunkt. Im umliegenden Wald stehen viele Eichen, unter denen die heruntergefallenen Eicheln aufgesammelt werden können. Am Nachmittag von 13:00 bis 14:00 Uhr wird dann ein Mitarbeiter des Forstamtes die gesammelten Eicheln wiegen und die fleißigen Sammler auszahlen. Die Eicheln werden dann in die Forstbaumschule der Thüringer Landesforstverwaltung in Breitenworbis gebracht. Dort werden sie fachgerecht ausgesät und in zwei Jahren können dann von dort aus die jungen Pflanzen in den Wald gepflanzt werden. "Die Eiche ist eine wichtige Holzart in der Region, wir können ihren Flächeanteil durch Aufforstungen erhalten" sagt Revierleiter Thomas Deilmann aus Oldisleben dazu.


Aus den 2007 gesammelten Eicheln sind etwa 24.000 kleine Pflanzen gewachsen, die das Forstamt Oldisleben in diesem Herbst im Kyffhäuserwald ausbringen lassen wird. Insgesamt können damit drei Hektar neue Eichenwälder gepflanzt werden. "Nach den Schäden des Sturms "Kyrill" im Januar 2007 und der folgenden Borkenkäferkatastrophe haben wir so die Chance, ehemalige Nadelholzbestände in ökologisch wertvolle Laubholzwälder zu überführen" teilt Revierleiter Jens Bracke aus Bad Frankenhausen dazu mit.

Die Saatguternte ist ein wichtiges Mittel für Schaffung artenreicher Wälder in der Kyffhäuserregion.
Das Forstamt bedankt sich bei den vielen fleißigen Helfern, die in den vergangenen Tagen Kastanien abgeliefert haben. Leider übersteigen die großen Mengen den Bedarf für die Winterfütterung und wir sehen uns gezwungen, von weiteren Ankäufen abzusehen.
Autor: khh

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.