tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 14:29 Uhr
14.05.2008

Woche der Sonne

Es gab einmal eine Zeit, da sollte sich die Sonne um die Erde drehen. In Nordhausen ist das natürlich anders, da dreht sich in der kommenden Woche alles um die Sonne. Selbst das Rathaus...


Vom 16. bis 25. Mai findet in ganz Deutschland die Woche der Sonne statt. Über 2.000 Veranstaltungen informieren zehn Tage lang rund um die umweltfreundliche Nutzung von Solarwärme und Solarstrom.

Auch in Nordhausen findet eine Veranstaltung zur diesjährigen Woche der Sonne statt. Am 21. Mai lädt die Stadtverwaltung Nordhausen mit Beteiligung der Verbraucherzentrale Thüringen, der Fachhochschule Nordhausen, der Energieversorgung, der Stadtwerke und der Kreissparkasse zum Informations- und Aktionstag zur „Woche der Sonne“ auf dem Rathausplatz in Nordhausen ein. Umfangreiche Informationsmaterialien über Anwendungsmöglichkeiten und Förderprogramme stehen kostenlos für die Besucher des Informations- und Aktionstages bereit. Zudem informiert eine Posterausstellung im Rathausfoyer in der Zeit vom 21. Mai bis 6. Juni 2008 über Solarstrom und Solarwärme sowie das Solarkraftwerk Nentzelsrode.

„Auch die Kinder sind herzlich zum Aktionstag eingeladen. Dazu finden die Luftballonaktion ‚Eine Woche voller Sonne- ein Land voller Energie’, Kinderschminken ‚Mein Gesicht – die Sonne’ sowie ein Malwettbewerb unter dem Motto ‚Was die Sonne alles kann’ statt. Die Zeichnungen können noch bis zum 30. Mai 2008 im Amt für Umwelt und Grünordnung, Neues Rathaus, Zimmer 116 abgegeben werden. Preise für die Sieger werden am 6. Juni 2008 verliehen“ so Gabriela Sennecke vom städtischen Umweltamt

Am Nachmittag finden im Bürgersaal des Rathauses zwei Vorträge der Verbraucherzentrale Thüringen und der Fachhochschule Nordhausen statt. Interessierte Bürger können sich dabei über Praxistipps zu Solaranlagen wie auch über Potenziale und Grenzen regenerativer Energien in Deutschland informieren. Die Woche der Sonne wird vom Bundesverband Solarwirtschaft organisiert.
Autor: nnz

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.