eic kyf msh nnz uhz tv nt
Di, 16:00 Uhr
27.02.2024
Deutschlandwetter

Tiefs bestimmen weiter das Wetter

In den nächsten Tagen übernimmt Hoch IVO die Wetterregie. Allerdings bleiben Tiefs mit Regenwolken in der Nähe. Im weiteren Verlauf kann sich hoher Luftdruck wohl durchsetzen...

Deutschlandwetter (Foto: Wetteronline) Deutschlandwetter (Foto: Wetteronline)


Ab der Wochenmitte breitet sich ein Hoch über uns aus und bringt oft ruhiges Wetter. Regional ist es sogar richtig sonnig. Dort, wo die Nächte klar sind, startet der Tag mit leichtem Frost.

Die Höchstwerte erreichen zunächst zwischen 7 und 11, ab Donnerstag dann bis zu 16 Grad. Dabei nähert sich von Westen her ein neues Tief.

Anzeige symplr
Seine Wetterfronten erreichen nach aktuellem Stand allerdings nur die Grenze zu Belgien, den Niederlanden und Frankreich. Ansonsten scheint in vielen Regionen die Sonne.

Wochenende regional leicht wechselhaft
Am Wochenende bestimmt dann ein Tief über Westeuropa unser Wetter. Es bringt zunächst im Osten, später auch im Südwesten etwas Regen.

Stellenweise ist es aber auch freundlich und die Sonne kommt zum Vorschein. Das Thermometer zeigt zwischen 10 Grad in Köln und bis zu 16 Grad in Bayern an.

Nächste Woche neues Hoch
Die kommende Woche startet voraussichtlich noch mit einzelnen Regenfällen. Nach derzeitigem Stand setzt sich im weiteren Verlauf ein neues Hoch durch.

Es bringt uns dann wieder verbreitet ruhiges und teils auch sonniges Wetter. Wie lange die freundliche Wetterphase anhält, bleibt abzuwarten.

Mäßiger bis starker Pollenflug
Die Erlenblüte hat in vielen Regionen ihren Höhepunkt überschritten. Spitzenbelastungen werden nur noch im Bergland gemessen. Der Haselpollenflug geht langsam zurück.

Entlang des Rheins und seiner Nebenflüsse beginnen die ersten Eschen zu blühen. Außerdem schwirren Pappel-, Weiden- und Ulmenpollen umher. Nur Dauerregen wäscht den Blütenstaub für längere Zeit aus der Luft.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr