eic kyf msh nnz uhz tv nt
Fr, 08:39 Uhr
23.02.2024
SVC Herren mit letztem Heimspiel in der Regionalliga

Letzter Auftritt im Südharz

Allmählich biegt die Saison 2023/24 der Volleyballer vom Südharzer VC auf die Zielgerade ein. Die Männer empfangen am Samstag den direkten Tabellennachbarn vom SV Bad Düben zum letzten Heimspiel der aktuellen Spielzeit...

Ab 19 Uhr fliegen letztmalig die Volleybälle in der Wiedigsburghalle. Bereits um 11 Uhr treten die SVC Mädels in der Verbandsliga bei der SSG 01 Blankenhain an und treffen dort im Anschluss auf den USV Jena. Zeitgleich sind die Jungs von der U18 in der KKS gefordert, am Sonntag spielt die weibliche U14 in Sömmerda.

Anzeige symplr
Auch beim letzten Spiel vor heimischer Kulisse steht Trainer Kampmeyer aus verschiedenen Gründen erneut nur ein Rumpfteam zur Verfügung. „Ganz egal wer am Samstag da ist, wird sich den Arsch aufreißen! Wie haben die Qualität dem Gegner Punkte abzuluchsen“, lautet die unmissverständliche Ansage.

Für die Gastgeber wäre es ein versöhnlicher Abschluss in heimischer Halle, bis dato hatten diese bei den Heimspielen punktetechnisch immer das Nachsehen. Um diesen Zustand zu ändern, soll mit Lust und Freude am Volleyball gemeinsam mit der eigenen Fan-Kulisse nach Möglichkeit die letzte Partie in der Wiedigsburghalle gegen den unmittelbaren Nachbarn in der Tabelle gewonnen werden.

Der Südharzer Volleyball-Fangemeinde soll ab 19 Uhr noch einmal spannende und spektakuläre Ballwechsel auf heimischen Hallenboden präsentiert werden, ab 18 Uhr ist die Halle geöffnet. Die Vorbereitung war durch verschiedene Umstände erneut alles andere als optimal, „zum wiederholten Male konnte durch Veranstaltungen und Baumaßnahmen nicht in der Halle trainiert werden wo am Wochenende auch gespielt wird.“

Auch die Nordhäuser Damen haben am kommenden Spieltag wieder mit Personalproblemen zu kämpfen, so werden durch berufliche Verpflichtungen nur maximal acht Spielerinnen die Reise nach Blankenhain antreten. Dort werden diese am Samstag um 11 Uhr im Spitzenspiel vom Tabellenzweiten gefordert, für den SVC geht es neben einer ordentlichen Leistung auch darum sich für die unglückliche 2:3 Heimpleite zu revanchieren.

Bei einem Erfolg würde man mit den Gastgebern nach Punkten gleichziehen und zusätzlich Selbstvertrauen für das zweite Spiel gegen den USV Jena tanken. Dieser braucht jeden Punkt im Kampf gegen den Abstieg, sodass auch diese Partie voll konzentriert und motiviert angegangen werden muss, um den klaren 3:0 Erfolg aus der Hinrunde wiederholen zu können.

Ihren Saisonabschluss bestreiten die U14 Mädchen am Sonntag in Sömmerda mit dem B-Finale in der Landesmeisterschaft am Sonntag. In der Vorrunde treffen die Nachwuchs-Volleyballerinnen auf die Gastgeber der Volley-Tigers, den 1.VSV Jena sowie SWE Volley-Team II aus Erfurt.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr