eic kyf msh nnz uhz tv nt
So, 16:49 Uhr
11.02.2024
Leser-Foto

Röntgenbild einer Wirbelsäule?

Mitunter ist man zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle. So erging es einem unserer Leser. Der allerdings stellte so einige Assoziationen an...

Himmelsbeobachtung (Foto: Tannhäuser) Himmelsbeobachtung (Foto: Tannhäuser)
Als "Tannhäuser" gestern gegen 17 Uhr im Sondershäuser Borntal unterwegs war, da sah er diese "Erscheinung" am Himmel. Sein erster Gedanke, das sieht aus wie das Röntgenbild einer Wirbelsäule.

Anzeige symplr
Was denken Sie? Wenn Sie eine Idee haben, dann schreiben Sie doch einen Kommentar dazu. Wir würden uns freuen.
Ihre Redaktion
Autor: psg

Kommentare
Paulinchen
11.02.2024, 17.59 Uhr
Zumindest...
... ist die Wirbelsäule noch nicht verschlissen.
Aber ein gelungener Schnappschuss und der Phantasie sind bekanntlich keine Grenzen gesetzt.
darkmoon
11.02.2024, 18.39 Uhr
Schön, dass dieses Thema auch in den Fokus gerückt wird
Ja, was ist das? Wer den Himmel die letzten 2 Jahre beobachtet hat, konnte feststellen, was da so am Himmel alles los ist. Und wer sich damit beschäftigt hat, der weiß woher das kommt. Kann man alles recherchieren. Bill Gates z. Bsp. will die Sonne verdunkeln. Wenn es mal einen Tag gibt, wo die Sonne ohne Schleier aufgeht, dann dauert es nicht lange, dann kommen die Flieger und kreuz und quer kommen die Streifen, die dann den Himmel in einen Schleier verwandeln usw. Nur ein Beispiel.
Ob das gut für unser Klima und unsere Gesundheit ist, sollte man sich fragen!

Anmerkung techn. Support:
Dann ist das also die Wirbelsäule von Bill Gates?
Iltis
11.02.2024, 19.10 Uhr
Wirbelsäule?
Das ist ganz klar die Amplitude von Hirnströmen. 😜
diskobolos
11.02.2024, 19.13 Uhr
10 Punkte für den technischen Support,
war der mit den Satelliten nicht Elon Musk, oder sind Gates und Musk in Wahrheit ein und dieselbe Person? Fragen über Fragen . . .
Kobold2
11.02.2024, 20.26 Uhr
Schön
mal hier wieder was von Bill Gates zu lesen.
War er dochin den letzten beiden Jahren ein wenig in Vergessenheit geraten...
Ist den schon geklärt, wo der Beamer für das Bild stand?
grobschmied56
11.02.2024, 21.13 Uhr
Das war ein klingonischer ...
... Aufklärungs-Satellit im Tarnmodus, der einen Triebwerks-Burnout bei 105 Prozent gemacht hat. Ein Manöver, welches eigentlich nicht erlaubt ist...
Anzeige ist raus!
marco-sdh
11.02.2024, 22.38 Uhr
Tannhäuser...
... ist dafür bekannt, seltsame Dinge zu sehen. Oder zumindest Dinge seltsam zu interpretieren.
P.Burkhardt
11.02.2024, 22.41 Uhr
alle da oben sind...
Reptoloiden und die sind geklont - also klar sind Musk und Gates (und Merkel, Soros und die Bilderberger - und bei Trump habe ich auch so einen Verdacht, wer weiß, wer weiß...) alle vom selben Stamm @Disco ...das weiß doch jedes Kind ;-).

davon abgesehen: Ein richtig schönes Foto. Ich hatte mal eine Wolkenformation fotografiert, die aussah, wie eine Independence-Day (also der Film) - Untertasse... - unsere Natur ist immer wieder für Überraschungen gut - erhalten wir sie - und wenn es nur deswegen ist.
Nordhäuser0815
12.02.2024, 05.21 Uhr
Chemtrails
Auf dem Bild sind eindeutig Chemtrails zu sehen die sich gerade ausbreiten.

Anmerkung techn. Support:
Jetzt wird mir klar, warum ich an dem Tag keine Lust auf Pfandkuchen hatte. 😂
darkmoon
12.02.2024, 09.16 Uhr
Danke techn. Support,
ohne euch wäre ich nie auf diese Idee gekommen. Und an den weiteren Kommentaren sieht man ja, dass alles gaaanz normal am Himmel ist. Also gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen. Im Voraus schon mal herzlichen Dank für die Daumen runter Drücker. Immer wieder belustigend.
Wie Bitte
12.02.2024, 09.31 Uhr
An den chemtrials
lässt sich nicht nur sehen wie die Politik dass Wetter manipulliert, um die Bevölkerung mit dem Märchen von der Klimaerhöhung Klein zu halten.

Man kann an den Chemtrials aber auch noch etwas Anderers ablesen, was die noch viel Größere Lüge ist: Wenn die Erde tatsächlich Rund wäre, und die Luft/Athmosphäre über ihr dann auch (wie soll das Gehen?): warum sind die Chemtrials dann aus jeder Sicht, egal, von wo aus Mann Sie sieht, immer gerade? Wenigstens die Chemtrials über dem so genannten "Horizont" müssten doch dann eine Krümmung auf weisen, dass tun Sie aber nicht!
BerndLuky
12.02.2024, 09.34 Uhr
techn. Support
scheint heute gut aufgelegt zu haben oder hat er schon zuviel Staub geschnüffelt?
Oder kann es sein, dass der techn. Support einfach nur zu fauel ist mal selbst Google zu benutzen?
Frankfurter Rundschau schreibt dazu:
"Bill Gates investiert in Projekt, das Staub in die Atmosphäre bläst - um Erde vor Sonne zu schützen"

Soviel dazu!

Anmerkung techn. Support:
Da war ich wohl zu faul.
Leser X
12.02.2024, 14.23 Uhr
Tannhäuser...
... hat uns einfach nur ein schickes Foto geschickt. Und was macht der Kommentatoren-Stadl daraus: große Weltpolitik. Mal ein bisschen runter kommen!
Boris Weißtal
12.02.2024, 18.16 Uhr
Stellungnahme des Bundesverbandes deutscher
Chemtrailpiloten:

Aus Datenschutzgründen geben wir nach DSGVO (EU) grundsätzlich keine Informationen zu Sprüheinsätzen unserer 9,5 prozentigen Bariummischung heraus. Da die DSGVO (EU) jedoch nur für menschliche Daten gilt, machen wir hier mal eine Ausnahme.
Es handelte sich hierbei um einen misslungenen Sprüheinsatz des Neffen von unserem Reptocheffe nach einer total vollgekoksten Betriebsfeier im Hangar 42. Er musste seiner Lieblingsstewardess unbedingt beweisen, was für ein toller Hecht, äh Repto er ist. Leider hatte er mehr Tentakel an der Saftschupse im Einsatz als an den Sprühventilen. Zielobjekt war im Übrigen ein gewisses Schlafschaf namens Tannhäuser, welches aufzuwachen drohte. Zur Strafe wurde Neffchen die Koksration für 51 Tage halbiert und er darf bis zum jüdischen Neujahrsfest nur noch über Moskau sprühen. Dort fällt er sowieso nicht auf, selbst dann nicht wenn er wieder mal vergisst die Tarnvorrichtung zu aktivieren.
Wem diese Bestrafung zu hoch erscheint, kann gerne eine mit Kinderblut verfasste Onlinepetition an die Personalabteilung der NWO in den Keller unserer New Yorker Pizzeria senden.
Gut sprüh!!!
Ihr
Bundesverband deutscher Chemtrailpiloten
Leser X
12.02.2024, 18.44 Uhr
Boris Weißtal
Prima - genau mein Humor! Und passt auch richtig gut zum heutigen Tag der Termin-Fröhlichkeit👍
Boris Weißtal
12.02.2024, 19.45 Uhr
Bundesverbandes deutscher Chemtrailpilotenten
Hey LeserX,
wieso Humor? Wir machen das doch nicht aus Spaß 366 Tage im Jahr.

Versuchen Sie doch einfach mal eine Boing 737-Max mit drei Gramm Koks in der Nase und einer hammerscharfen Saftschupse auf dem Schoß sicher durch Bitterfelds Straßen zu steuern und dann noch das richtige Mischungsverhältnis einzuhalten!!!
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige
Anzeige symplr