eic kyf msh nnz uhz tv nt
Fr, 10:12 Uhr
01.12.2023
Ein Blick in die Statistik

Thüringer Tourismus im Aufwind

Von Januar bis September 2023 empfingen die Thüringer Beherbergungsstätten mit 10 und mehr Betten (einschließlich der Campingplätze) 2,9 Millionen Gäste. Die Zahl der Übernachtungen erreichte in den ersten 9 Monaten des Jahres 7,7 Millionen…

Wie das Thüringer Landesamt für Statistik nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, stiegen die Gästezahlen um 13,2 Prozent (+341.000) und die Übernachtungszahlen lagen um 10,4 Prozent (+722.000) über dem in den ersten 3 Quartalen 2022 erreichten Niveau. Die durchschnittliche Verweildauer der Gäste ging gegenüber dem Vorjahreszeitraum geringfügig auf 2,6 Tage zurück.

Anzeige symplr
Die Zahl der ausländischen Gäste stieg im betrachteten Zeitraum gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 22,8 Prozent auf 185. 000. Die von ausländischen Gästen gebuchten Übernachtungen lagen mit einem Plus von 19,6 Prozent ebenfalls deutlich über dem Vorjahreswert.

In Deutschland stieg die Zahl der Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes um 9,3 Prozent auf 382 Millionen. Davon entfielen 62 Millionen Übernachtungen auf Gäste aus dem Ausland (+22,9 Prozent) und 320 Millionen auf inländische Gäste (+6,9 Prozent).

Nach Reisegebieten betrachtet verlief die Entwicklung in den ersten 9 Monaten 2023 relativ einheitlich. So konnten alle 11 Reisegebiete im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Anstieg der Gästeankünfte und der gebuchten Übernachtungen verbuchen.

Die größten absoluten Zuwächse gegenüber Januar bis September 2022 waren im Reisegebiet „Thüringer Wald“ festzustellen. Hier stieg die Anzahl der Gästeankünfte um 102. 000 auf 955. 000 (+11,9 Prozent) und die Zahl der Übernachtungen erhöhte sich um 203. 000 auf 3,0 Millionen (+7,2 Prozent). Das deutlichste relative Wachstum konnte das Reisegebiet „Erfurt“ erreichen. Hier wurden von Januar bis September 2023 insgesamt 19,1 Prozent mehr Gäste empfan- gen (+67.000) und die gebuchten Übernachtungen erreichten ein Plus von 20,2 Prozent (+122.000).
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr