eic kyf msh nnz uhz tv nt
Di, 08:47 Uhr
28.11.2023
Schützenverein Osterode

Osteröder Schütze ist Harzer Wilddieb 2023

Am vergangenen Sonntag rief der Osteröder Schützenverein zur Suche nach seinem Harzer Wilddieb auf. Die Schützen hatten es bei diesem Schneefall nicht leicht. Trotzdem zählten die Schießleiter insgesamt 54 Starts aus...

Ehrgeizig trainiert unser Schützenbruder Bernd Fuhrmann, seitdem er in den Ruhestand getreten ist. Nun wurde er mit dem Titel „Harzer Wilddieb“ belohnt, welchen er mit 47 Ringen erreichte. Ihm folgte Heiko Stein vom SV Ellrich mit 46 und ReneĎ Bohnhardt von der Nordhäuser Schützenkompanie mit 45 Ringen.

Der Wilddieb 2023 ist Bernd Fuhrmann vom Osteröder Schützenverein  (Foto: Regina Englert) Der Wilddieb 2023 ist Bernd Fuhrmann vom Osteröder Schützenverein (Foto: Regina Englert)


Anzeige symplr
Talea Kotainy vom Osteröder Schützenverein war die beste Schützin. Sie konnte ihre Ringzahl 44 vom letzten Jahr verteidigen. Platz 2 mit 41 Ringen belegte Angelique Mok vom Schützenbund Salza, gefolgt mit 39 Ringen von Angelika Engler vom OSV. Die besten sechs Sieger erhielten je ein Stück Wildbret, Bernd Fuhrmann durfte die handbemalte Wilddiebscheibe mit nach Hause nehmen.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Teilnehmern, die trotz des Wetters den Weg ins Zittertal nicht gescheut haben und ladet zum Festtags- und Schlumpschützenschießen am 29. Dezember auf den Schießstand ein. Ein Dankeschön auch bei den Schützenschwestern und -brüdern für das gesponserte Kuchenbuffet sowie die Unterstützung vorm und während des Wettkampfschießens.
Angelika Engler
Osteröder Schützenverein 1897
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr