eic kyf msh nnz uhz tv nt
Di, 08:26 Uhr
16.05.2023
Teamstaffelerfolg für HSG Athleten

Beeindruckende Einzelleistungen beim Harztorlauf

Bei bewölktem, aber gutem Laufwetter gingen 18 Leichtathleten der HSG Nordhausen beim diesjährigen Harztorlauf in Niedersachswerfen an den Start. Mit beeindruckender Leistung liefen Annabell Huck und Mina Pauline Karl nach 8 Kilometern ins Ziel...

Annabell Huck siegte mit 44:51 Minuten bei den weiblichen Läuferinnen in der U16. Als Zweite lief Mina Pauline Karl hinter ihrer Teamkollegin über die Ziellinie, die mit dieser Leistung ihre Führung im Nordthüringer Laufcup sichert.

Klein, aber oho: Neben den großen Läufern schafften es die Jung-Athleten der HSG Nordhausen beim 9. Harztorlauf in Niedersachswerfen auf den 3. Platz im Teamstaffelwettbewerb. (Foto: HSG Nordhausen) Klein, aber oho: Neben den großen Läufern schafften es die Jung-Athleten der HSG Nordhausen beim 9. Harztorlauf in Niedersachswerfen auf den 3. Platz im Teamstaffelwettbewerb. (Foto: HSG Nordhausen)


Gut besetzt war auch der Intersport Liebig Schülerlauf über zwei Kilometer mit den roten Trikots: Lucie Rieger, Frida Flagmeyer und Nele Marianne Schiek liefen knapp hintereinander ins Ziel und sicherten sich damit in ihren Altersklassen alle einen Platz auf dem Siegerpodest: Frida in der U10 auf Platz 1, Lucie und Nele in der U12 auf den Plätzen 2 und 3. Wenige Sekunden hinter ihnen lief auch Lisanne Skara ins Ziel und kam in der U10 als Zweitplatzierte aufs Treppchen.

Anzeige symplr
Laura Weiß und Helene Fabian folgten ihr und Helene erkämpfte sich so den dritten Platz in der U10. Ellen Rieger, Charlotte Becker, Klara Weber und Charlotte Bornemann kämpften sich tapfer durch Niedersachswerfen, konnten aber ihr Potenzial nicht voll ausschöpfen.

In gewohnt sehr guter Form zeigte Arthur Schönemann wieder sein Können. Er durfte eine Urkunde für den 1. Platz in seiner Altersklasse U12 mit Hause nehmen. Auch Emil Dietrich zeigte in der U10 wieder eine Top-Leistung und sprintete sich auf den 1. Platz. Bennet Hoffmann verfehlte das Treppchen nur knapp. Timon Telemann, Kilian Martin und Albert Schönemann hatten noch etwas Luft nach oben und können beim Vogelberglauf in Bleicherode ihr Können wieder unter Beweis stellen.

Neben den Einzelleistungen brilliert die HSG Nordhausen aber vor allem stets mit ihrem Teamgeist und dem einzigartigen Zusammenhalt untereinander. Und dies wurde erstmals mit einem Preis gewürdigt. Mit zwei Teamstaffeln gingen die Jungen und Mädchen beim Harztorlauf in den Wettbewerb und von insgesamt 15 Teams, erzielten die HSG Hexen 1 mit Arthur, Frida, Nele und Lisanne als jüngste Staffel den dritten Platz!
HSG Nordhausen
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige
Anzeige symplr