tv nt eic kyf msh nnz uhz
So, 18:42 Uhr
16.10.2022
Ergebnisdienst vom Wochenende

NSV-Handballer auswärts erfolgreich

Vor dem ersten Ferienwochenende erreichten die Handballer des NSV gleich eine ganze Reihe von Spielabsagen. Diesem fiel auch das Heimspiel der Männer gegen die HSG Hörselgau/Waltershausen zum Opfer...
Die zweite Männermannschaft siegt in Sömerda (Foto: NSV) Die zweite Männermannschaft siegt in Sömerda (Foto: NSV)

Als dann auch noch am Freitagabend die Partie der weiblichen B Jugend gegen die HSG Könitz/Saalfeld abgesagt wurde, schmolz der Spieltag auf ein Minimum.

Verbandsklasse Männer / HSV Sömmerda II - Nordhäuser SV II 21:27
Der Saisonauftakt der zweiten Männermannschaft, und zugleich der Auftakt der Liga, führte die Südharzer nach Sömmerda. Dort wartete die Zweite des HSV. Somit für beide Teams der Startschuss. Nordhausen ist zwar der amtierende Meister der zurückliegenden Spielserie, schiebt aber die Favoritenbürde weit von sich. Spaß am Handball soll im Vordergrund stehen.

Zu Beginn der Partie lag der Spaß auf Seiten der Hausherren. Erst nach einem 0:2 Rückstand erwachte der NSV mit einem Doppelschlag, Ausgleich 2:2. Was folgte war ein Schlagabtausch von der 5. bis zur 12. Spielminute. Nordhausen kam immer besser ins Spiel und die Waage neigte sich im Millimeterbereich zu ihren Gunsten (6:5 Führung). Daran konnte auch der Ausgleich nichts ändern.

029
Erstes Achtungszeichen, die 8:6 Führung in der 14. Spielminute. Wie gewonnen so zerronnen, Ausgleich in der 18. Spielminute zum 8:8. Dass die Nordhäuser es besser können zeigten sie ab der 19. Spielminute mit der 9:8 Führung. Danach hielten sie die Führung fest und gaben sie bis zum Schlusspfiff nicht mehr ab. In der 25. Spielminute konnten sie sogar 4 Treffer vorlegen (13:9). Der Endspurt der Halbzeit war dann dem HSV vorbehalten. Sie knöpften den NSV noch 2 Treffer zum Pausenstand von 14:12 ab.

Die zweite Halbzeit begann mit einer Fahrkarte vom Punkt für Sömmerda. Nordhausen baute die Führung wiederum aus (15:12). Eine gute Phase des HSV nutzen diese, bei doppelter Überzahl, zum 15:14 Anschlusstreffer. Auch diese brennzlichen Phase überstanden die Nordhäuser mit Bravur und legten danach erst richtig los.

Den HSV Spielern schien die Puste aus zu gehen. Gleich mit 4 Treffer in Folge, zum 19:14 in der 40. Spielminute, erzwangen sich die Nordhäuser eine erste Vorentscheidung. Als sie diese dann auch noch bis zum 22:15 und 24:17 dauerhaft ausbauen konnten war die Partie in der 47. Spielminute bereits entschieden. Die Rolandstädter spielerisch überlegen konnten sich nur noch selbst ein Bein stellen.

In der Folgezeit plätscherte die Partie vor sich hin und auf der Hallenuhr lief die Spielzeit runter. Das Ende der Begegnung war dann etwas Tonarm. In 7 Minuten fielen mit 2 Treffern weniger Tore als es Zeitstrafen (3) gab.

Die Reserve der Nordhäuser hatte mit viel Einsatzbereitschaft das Auftaktspiel bestritten und gewonnen. Mit dem Doppelpunktgewinn setzen sie sich gleich nach dem ersten Spieltag an die Spitze.
Handballer des NSV gewinnen in Sömmerda (Foto: NSV)
Handballer des NSV gewinnen in Sömmerda (Foto: NSV)
Handballer des NSV gewinnen in Sömmerda (Foto: NSV)
Handballer des NSV gewinnen in Sömmerda (Foto: NSV)
Handballer des NSV gewinnen in Sömmerda (Foto: NSV)
Handballer des NSV gewinnen in Sömmerda (Foto: NSV)
Handballer des NSV gewinnen in Sömmerda (Foto: NSV)
Handballer des NSV gewinnen in Sömmerda (Foto: NSV)
Handballer des NSV gewinnen in Sömmerda (Foto: NSV)
Handballer des NSV gewinnen in Sömmerda (Foto: NSV)
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.