tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mo, 12:16 Uhr
04.07.2022
Kooperation der Hochschule mit Beruflichem Gymnasium

Vorlesung und Campusluft

Der Physik-Leistungskurs der 12. Klasse des Beruflichen Gymnasiums Nordhausen war zu Gast an der Hochschule Nordhausen, begleitet von ihrer Physiklehrerin Angela Hamann, die diese Fortsetzung der Tradition gemeinsam mit Prof. Dr.-Ing. Matthias Viehmann organisiert hatte...

Prof. Viehmann mit Physiklehrerin Frau Hamann und Physikleistungskurs des Beruflichen Gymnasiums Nordhausen (Foto: Tina Bergknapp) Prof. Viehmann mit Physiklehrerin Frau Hamann und Physikleistungskurs des Beruflichen Gymnasiums Nordhausen (Foto: Tina Bergknapp)

Im Mittelpunkt standen eine Vorlesung von Professor Viehmann über Messtechnik und Diagnostik in der Technik sowie ein Seminar von Professor Thomas Hühn zu den Themen Kommunikationstechnik und WLAN. Beide Veranstaltungen trafen bei den Jugendlichen auf große Aufmerksamkeit und ergänzten die gymnasiale Fachbildung durch Anschaulichkeit und Praxisbezug.

„Ich freue mich stets, wenn ich mit derartigen Veranstaltungen die Technikausbildung ergänzen und einen Beitrag zur Studienorientierung leisten kann. Wie wichtig die Ausprägung einer Vorstellung über ingenieurwissenschaftliche Tätigkeiten ist, stelle ich immer wieder bei der Betreuung von Seminarfacharbeiten am Gymnasium fest. Und wenn man mich nach einer Studienempfehlung fragt erst einen soliden Bachelor an einer kleinen Hochschule mit ausgezeichneter Betreuung durch die Dozentinnen und Dozenten, dann einen Master an anderer Stelle. Das sorgt für Selbstsicherheit und Studiendisziplin“ betont Matthias Viehmann.

Nordhäuser Campusluft haben die Schülerinnen und Schüler schnuppern können. Neben den Vorlesungen gab es Laborbesichtigungen und Hörsaaleinblicke - erste Eindrücke von einem studentischen Leben. „Gern bette ich die Vorlesung in meinen Physikunterricht ein. Sie verzahnt den Bildungsinhalt beider Einrichtungen und deutet an, wie die Veranstaltungen an Hochschulen und Universitäten beschaffen sind. Hochschule und Gymnasium partizipieren beidseitig davon“, erklärt Angela Hamann. Über eine Fortsetzung müssen sowohl sie als auch Professor Viehmann nicht lange nachdenken, zumal diese Tradition sehr gut in das derzeitige Patenschaftsprogramm der Hochschule Nordhausen mit den umliegenden Gymnasien passt.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.