tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 10:14 Uhr
04.01.2022
Mehr Geld für Gebäudereiniger

Löhne in Nordthüringen steigen deutlich an

Die Löhne in der Gebäudereinigung sind mit dem Jahresbeginn deutlich gestiegen. Beschäftigte in Nordthüringen können sich über mehr Geld freuen. Die rund 730 Reinigungskräfte bekommen im neuen Jahr deutlich mehr Geld teilt die IG Bau mit...

Anzeige MSO digital

Der Einstiegsverdienst in der Branche klettert auf 11,55 Euro pro Stunde, das sind vier Prozent mehr als bisher. Wer als Fachkraft Glasflächen und Fassaden reinigt, kommt ab sofort auf einen Stundenlohn von 14,81 Euro, wie die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mitteilt.

Die Gebäudereiniger-Gewerkschaft rät den Beschäftigten nun, ihren Lohnzettel genau zu prüfen. „Es handelt sich hierbei um die Mindestlöhne in der Gebäudereinigung. Weniger darf keiner mehr verdienen. Und mit der nächsten Abrechnung muss das Plus auf dem Konto sein. Ein Lohn-Check lohnt sich also", sagt Matthias Lötzsch, Bezirksvorsitzender der IG BAU Nordthüringen. Wer dennoch leer ausgehe, solle sich an die Gewerkschaft wenden. Anfang 2023 erhöht sich der Einstiegslohn im Gebäudereiniger-Handwerk erneut – auf dann zwölf Euro pro Stunde (plus 3,9 Prozent). Lötzsch spricht von einem wichtigen Schritt heraus aus dem Niedriglohnsektor.

Gute Nachrichten zum Jahreswechsel gibt es auch für Nachwuchskräfte: Die Vergütungen für Azubis steigen jetzt auf 830 Euro im ersten, 965 Euro im zweiten und 1.125 Euro im dritten Ausbildungsjahr.




Autor: emw

Kommentare
Mister X
04.01.2022, 14.07 Uhr
Gewerkschaften
Welchen Sinn haben die Gewerkschaften eigentlich noch Herr Matthias Lötzsch?
Bei den Lohnforderungen, gibt sich die Gewerkschaft meist sehr bedeckt. Man hat sogar das Gefühl, sie steht mehr auf der Arbeitgeber – Seite. ( Überläufer vom Betriebsrat in die Firmenleitung sind nicht selten) Wenn ich dann sehe, dass man 6% Lohnerhöhung innerhalb von 2 oder 3 Jahren als den großen Erfolg feiert, da darf man sich nicht wundern, wenn die Miglieder weglaufen. Man bezahlt hohe Beiträge und was bekommt man dafür? Vielleicht einmal einen Rechtsanwalt, der ein beim Gericht vertritt, aber wie oft kommt das schon vor? Wenn ich den Mitgliedsbeitrag in eine Rechtsschutz – Versicherung stecke, habe ich mehr davon, mein Lohn steigt auch ohne der Gewerkschaft. Es gibt In Haustarife, die Gewerkschaft hat schon lange ausgedient.

Die Gewinner der Gewerkschaft sind die Hauptamtlichen Mitarbeiter, sie werden von den Mitgliedsbeiträgen bezahlt. Die Gewerkschaft ist die erste, die den Mitgliedern in die Tasche greift. Kaum sind die Lohnerhöhungen durch, schon verlangt man höhere Beiträge. Da ist man sehr schnell. Das gilt für die IG - Metall.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.