tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 16:09 Uhr
09.12.2021
Südharz - Kyffhäuser

An der Schmücke engagiert sich im Tourismusverband

Bürgermeisterin Frau Schäffer und Marco Wohlenberg vom TVSK (Foto: Christian Schelauske) Bürgermeisterin Frau Schäffer und Marco Wohlenberg vom TVSK (Foto: Christian Schelauske)
Die Stadt An der Schmücke engagiert sich im Tourismusverband. Zu einem ersten Austausch haben sich in dieser Woche Silvana Schäffer, Bürgermeisterin der Stadt an der Schmücke, Marco Wohlenberg und Christian Schelauske vom Tourismusverband Südharz Kyffhäuser getroffen...

Die Landgemeinde wird nach einem Beschluss des Stadtrates Mitglied im Tourismusverband. „Wir finden es wichtig, uns als Kommune im Tourismusverband einzubringen und damit unseren Beitrag für die touristische Weiterentwicklung unserer Region zu leisten“, sagt Silvana Schäffer. „In Zeiten wie diesen ist die kommunale Unterstützung wichtiger denn je für uns“, ergänzt Marco Wohlenberg.

029
„Gemeinsam mit unseren touristischen Leistungsträgern und den Städten und Gemeinden im Verbandsgebiet setzen wir uns dafür ein, Gäste mit unserem Angebot zu begeistern - vom Wandern über Radfahren bis Kultur und Kulinarik. Nachdem bereits mehrere Leistungsträger aus der Stadt An der Schmücke Mitglied im Tourismusverband sind, freuen wir uns, dass sich auch die Verwaltung zu diesem Schritt entschlossen hat.“ Die Goethe Chocolaterie in Oldisleben und das Gutshaus von Bismarck in Braunsroda engagieren sich beispielsweise bereits im Verband.

Weiteres Entwicklungspotential sieht Bürgermeisterin Schäffer auch in der historischen Zuckerfabrik in Oldisleben als Industrie- und Kulturdenkmal sowie außergewöhnlichem Veranstaltungsort. In Heldrungen, wo die Kommune ihren Sitz hat, thront die imposante Wasserburg - auch hier möchte die Stadt gern weitere Akzente setzen. Ebenso ging es um das Thema Wandern in der Beratung. Christian Schelauske, Experte für Aktivtourismus und Qualitätsmanagement, verwies auf die sehr gute Lage der Stadt An der Schmücke, umgeben von den Wäldern und Höhenzügen der Hohen Schrecke, der Schmücke und Hainleite. Außerdem führt der Unstrutradweg durch die Landgemeinde, in der unmittelbarer Nähe ist auch der Unstrut-Werra-Radweg. Geplant ist nun, einen Tourismusstammtisch zu etablieren, um die einzelnen Akteure näher zusammenzubringen.
Autor: red

Kommentare
ossi1968
09.12.2021, 22.27 Uhr
Das ist sehr lobenswert
... aber als erstes sollte dafür gesorgt werden daß der unsägliche Bauzaun auf der Wasserburg entfernt wird! Wir sind als Kinder da immer rumgestromert, echtes Abenteuer damals. Und seit 1,5 Jahren sowas mitten in der Stadt!
Ich weiss daß die Bürgermeisterin nichts dafür kann aber es ist eine Schande für die Stadt Heldrungen...
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.