tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mo, 12:59 Uhr
06.12.2021
Thüringen-FDP fordert Offenlegung der wirklichen Zahlen

Beurteilung der Impfquoten auf valider Basis

Eine Impfquote von rund 63 Prozent in Thüringen bedeutet keineswegs, dass noch 37 Prozent der Menschen gegen Corona geimpft werden können. Doch wie viele sind es tatsächlich? Die Freien Demokraten im Thüringer Landtag bitten die Landesregierung, valide Daten vorzulegen.

029
„Eine vernünftige Entscheidungsgrundlage kann nicht schaden“, sagt Thomas L. Kemmerich, Sprecher der FDP im Landtag. „Sie hilft zudem, die oft polemisch geführte Debatte um Impfquoten und Impfpflicht zu versachlichen.“

Unter anderem soll die Landesregierung beziffern, wie viele Menschen sich aus medizinischen Kontra-Indikationen nicht impfen lassen dürfen. Auch jüngere Kinder, für die es noch keine Impfmöglichkeiten gibt, gilt es herauszurechnen. Bislang weist der Corona-Krisenstab in seinen Bulletins diesbezüglich nur die Zahl der Genesenen aus. Derzeit sind dies über 170.000 Menschen, also etwa jeder zwölfte Thüringer. Zusätzlich zu den Gesamtzahlen sollten diese Daten separat für die besonders gefährdeten Altersgruppen (60+) veröffentlicht werden.

Außerdem fordern die Freien Demokraten die Landesregierung auf, den Anteil der Ungeimpften an den Infizierten amtlich auszuweisen. „Der Thüringer Ministerpräsidenten hat mehrfach betont, dass wir eine Pandemie der Ungeimpften erleben. Das wirft die Frage auf, inwieweit seine Einschätzung auf einer realistischen Datenbasis beruht – oder aber auf verzerrten Statistiken, wie bei seinem Amtskollegen Söder“, so Kemmerich. Er verweist auf Medienberichte über die Datenerhebung in Bayern. Demnach waren von über 80.000 gemeldeten Corona-Kranken nachweislich weniger als 15.000 ungeimpft sowie rund 10.000 vollständig geimpft. Bei der übergroßen Mehrzahl der Menschen hatte man den Impfstatus überhaupt nicht erfasst. Dennoch wurden sie fälschlicherweise als ungeimpft eingestuft.
Autor: red

Kommentare
H.Freidenker
06.12.2021, 14.09 Uhr
Trauriger Zustand,
wenn die Oppositionsparteien in den Landesregierungen von Bayern und Thüringen korrekte Zahlen zur Coronaimpfung anfordern müssen. Mindestens für Bayern steht jetzt schon fest, mit den Zahlen wurde manipuliert. Ich hoffe zur Anfrage der thüringer FDP gibt es auch hier eine Information.
Ein großes Danke an das Team der nnz, ohne ihre Berichterstattung bliebe vieles im dunkeln.
Die Leitmedien haben in der Gesellschaft schon so viel Angst verbreitet, das die Toleranz komplett auf der Strecke bleibt.
dagos
06.12.2021, 14.36 Uhr
Antikörpertest einzig verlässliche Zahl zur Rosikobewertung
Ob geimpft, genesen oder nichts von beiden,
es wird wild geimpft, rumgeboostert und getestet und Regeln nach 2G, 3G oder 2G+ gruppiert.
Alles Quatsch. Keiner weiß wieviele tatsächlich infiziert sind oder waren. Genau so gibt es eine Dunkelziffer bei den Impfungen. Demzufolge sollte man sich erst mal einen Überblick verschaffen, wer tatsächlich ausreichend Antikörper gebildet hat und wer, unter Berücksichtigung weiterer Risikofaktoren, wie Vorerkrankungen, tatsächlich schutzbedürftig ist. Danach sollte eine individuelle Testpflicht oder Impf-bzw. Boosterempfehlung ausgegeben werde. Das würde das gesamte System erheblich entlasten und Kampagnen könnten zielgerichtet eingesetzt werden. Zusätzlich könnten dann sicher auch einige fragwürdige Corona Regeln wegfallen.
Eckenblitz
06.12.2021, 14.48 Uhr
Recht und Ordnung
Ich dachte immer die Regierenden sind dem Recht und der Ordnung verpflichtet? Aber wenn ich das hier so lese, bekomme ich immer mehr den Eindruck, dass lügen und täuschen das Geschäft der so genannten politischen EXPERTEN sind, oder?
Leser X
06.12.2021, 14.53 Uhr
Neuer Trend beim Impfen
Meine Beobachtungen der letzten Zeit haben mich durchaus etwas ratlos zurückgelassen. Da haben sich einige aus meinem Umfeld, die mir als engagierte Impf-Muffel bekannt sind, mal eben schnell und ohne groß drüber zu reden impfen zu lassen.

Soweit so gut. Aber: ihre Sprache und "Argumentation" ist die alte geblieben.

Was soll man dazu sagen? Da scheinen einige sich selbst nicht mehr zu trauen...
Kritiker2010
06.12.2021, 15.23 Uhr
Nachfrage heute nur unerwünscht, morgen eventuell verboten
Die Nachfrage nach eben diesen Zahlen wird immer wieder angemahnt - in der Regel von Kritikern und Querdenkern und den Antworten wird regelmäßig ausgewichen. Die meisten Medien recherchieren nicht mehr, stellen nicht einmal mehr Fragen, sondern schreiben einfach nur noch ab und verkünden dann von Amts wegen.

Nun traut sich also die Thüringer FDP ein letztes Mal aus der Deckung, wird aber wahrscheinlich recht bald wieder von Ihrem Bundes-Chef "Christian dem Schönen" eingefangen.

Unser neuer Gesundheitsminister wird den Rest besorgen. War Jensi Spahn schon umstritten, hat man mit Karl Lauterbach endgültig den Bock zum Gärtner gemacht.


Auch die Resolution Nr. 2361 der Parlamentarischen Versammlung des Europarates vom 27. Januar 2021 wird keine Wirkung mehr entfalten. Gilt sonst das Wort des EU-Parlamentes als mehr oder minder verbindlicher Auftrag, sind die folgenden Worte nur noch Schall und Rauch:

Die Versammlung fordert die Mitgliedstaaten und die Europäische Union daher nachdrücklich auf: [...]
7.3.1 sicherzustellen, dass die Bürger darüber informiert werden, dass die Impfung nicht vorgeschrieben ist und niemand unter politischem, sozialem oder sonstigem Druck steht, sich impfen zu lassen, wenn sie dies nicht wünschen;
7.3.2 sicherstellen, dass niemand wegen Nicht-Impfung, möglicher Gesundheitsgefährdung oder Nicht-Impfwunsch diskriminiert wird;

Das war damals im Jahr 2021, als wir bereits ein komplettes Corona-Jahr mit allen Episoden hinter uns und beinahe alle relevanten Daten erhoben hatten.
Romikon
06.12.2021, 15.49 Uhr
so sollte ein ehrlicher Weg laufen dagos.Sie haben vollkommen recht
mit ihrer Einschätzung.So würden seriöse Menschen vorgehen.
Aber was hier "abgeht" ist aus mir ünverständlichen Gründen schon seit zwei Jahren nicht Seriös.
Deswegen wird ja auch von Menschen ,die sich nicht verdummen lassen eine Impfpflicht ohne einen zuverlässigen Impfstoff abgelehnt.
Es gibt absolut(in keine Richtung)zuverlässlige Daten.Darüber hinaus werden sogar Daten manipuliert.
Was hat das alles mit einem seriösen Staat zu tun frage ich mich.
Es ist kein Wunder,dass die Sachsen so richtig ihren Unmut zeigen.
Bei mir fehlt nur noch die Initialzündung.
Wenn Impfungen nicht sicher sind,man schwere Verläufe hervorhebt zu verhindern,die ebenfalls überholt sind , mit allen dubiosen Mitteln Zwang ausübt,Angst verbreitet, sagt mir mein Verstand"hier stimmt etws nicht".
Sei es wie es sei.
Eine normale Impfstoffbereitstellung ,durchgetestet ohne "Macken" dauert 6-10 Jahre.
Da haben sich aber Viren lt. ihrer Entwicklungsgeschichte leider schon zu sehr abgeschwächt,dass nur noch Schnupfen bleibt.
Es ist zwar etwas übertrieben .Ist aber so.Lest nach.
6-10 Jahre hat dieser "seriöse" Staat nicht Zeit zu warten.Jetzt muss gehandelt werden.
Aber warum?????? Es gibt auch heute keinen Notstand auf ITS.Nur bewusst kaputte ITS.
Warum läuft diese Pandemie auf Hochtouren?
Uns wird Angst,Angst und nochmals Angst eingeredet und praktiziert.
Ich habe jedenfalls die Nase voll.
tannhäuser
06.12.2021, 15.56 Uhr
Was erwarten Sie?
Eine aufgeschlüsselte detaillierte Corona-Statistik, die "Nebensächlichkeiten" wie "Mit..." oder "wegen... " bei Todesfällen aufführt oder gar "Nicht geimpft aus gesundheitlichen Gründen in Absprache mit dem Hausarzt/Internisten/Neurologen" berücksichtigt?

Immer noch im Internet auffindbar: Volker Pispers. Lüge der Arbeitslosen.

Seit der Einführung von H4 wird schon bei diesem Thema beschönigt und gelogen, dass die Schwarten krachen...Ok, habe da so ein bis 2 Politiker bezüglich Bauchumfang im Kopfkino, aber egal...

Und dann erwarten wir Empathie für vereinsamte Opfer von Kontaktbeschränkungen am Rande des Suizids oder einem Schritt darüber hinaus?
Landarbeiter
06.12.2021, 16.32 Uhr
Thomas L. Kemmerich's valide Basis,
besteht daraus, dass er Haare schneiden und Trolle füttern kann. Als verantwortungsvoller Politiker ist der Herr unbrauchbar.
DonaldT
06.12.2021, 16.33 Uhr
Impfqoute
Noch immer sind es Medikamente
- die per Spritze verabreicht werden;
- die nur eine Notfallzulassung haben;
- deren Notfallzulassung verlängert wurde;
- für die noch immer keine klinischen Studien vorliegen, wie sie sich auf Vorerkrankungen auswirken, da nur gesunde Menschen Probanden waren.
Henkel
06.12.2021, 17.21 Uhr
Landarbeiter
Klar, dass passt Ihnen nicht. Wer nur noch alles per Qualitätspresse übernimmt, Hirn ausschaltet, der steht dann alle Nase lang dumm da. Es gibt wohl nichts, was man so manipuliert, wie die aktuellen Zahlen. Und nun ist nicht der Politiker, der bei den Zahlen lügt, schuldig, sondern der Politiker, der es hinterfragt. Nachdem ein Schwindel unter vielen aufgeflogen ist. Das ist schon stark. Ich bin geimpft, bitte nicht die Realität, die verkrafte ich nicht. Eins ist so sicher wie das Amen in der Kirche: Niemanden hätte man so einen Schwachsinn vermitteln können, die Ungeimpften sind jetzt das Übel. Dazu musste man alle weich kochen. Niemand hätte seine Freiheiten aufgegeben. Und so ein Kommentar spricht ja Bände über den Zustand einiger Mitmenschen.
Kobold2
06.12.2021, 17.52 Uhr
Was hier abgeht
Ist wirklich nicht seriös.
Da werden Halbwahreiten wiederholt und damit alle anderen für blöd erklärt. Hier findet man dann genug , die das auch noch beklatschen.
Die hier eingesetzten Impfsoffe haben keine Notfallzulassung und die sind in ihren dauerhaften Risiken sicherer, als so manche Lebensmittel, die man gedankenlos und vor allem preisorientiert, ohne nachzufragen aus dem Regal nimmt.
Mit den der Konzentration der Antikörper verhält es sich lt. Ärzteblatt so, daß es noch an wissenschaftlicher Evidenz mangelt für die Schlussfolgerung, dass das Vorliegen von Antikörpern mit Immunität einhergeht.
Vom Abschreiben und Nachplappern werden die Dinge nicht wahrer und die Pandemie nicht harmloser.
Beim scheidenden Gesundheitminister wurde man nicht müde, ständig zu erwähnen, das er ja nicht annähernd vom Fach ist. Beim designierten ist es nun auch wieder nicht recht, obwohl der Mann in vielen Fällen recht hatte.
Mit eurer "Hauptsache dagegen" und den ständigen Forderungen nach abgeschwächteren Maßnahmen, im Vergleich zuanderen Ländern, stehen wir halt da wo wir sind.
Es war letztes Jahr schon abzusehen, das man hier, Wahlk(r)ampf getrieben, nicht konsequent genug vorgegangen ist.
HisMastersVoise
06.12.2021, 18.00 Uhr
Die Zahl, die zählt !!
@ Henkel und Co. Die einzige Zahl die wichtig ist lautet 100%. Das ist die Belegungsquote der Intensivbetten im Kreis. Davon sind vier fünftel Ungeimpft oder mit Impfdurchbruch wegen Alters oder fehlendem Booster. Warum man den Worten eines Umfallers wie Kemmrich Bedeutung schenkt... War der nicht von höckes Gnaden MP auf Kurzzeit und hat dann in der Nachlese sein Rückgrat verloren. Wieso ist so jemand Thema ?
Henkel
06.12.2021, 18.52 Uhr
Wenn die Zahlen zählen...
Wenn diese Zahl die Einzige ist, die zählt, dann kommen Sie mal runter.

Hier die richtigen Zahlen von heute auf Kreisebene:

Betten frei: 16, also 30,76%

So viel ist eigentlich ständig frei, ich gucke fast täglich nach. Es war noch nie auf 100%! Also fassen Sie sich mal an die eigene Nase, eh Sie über andere Menschen urteilen. Sie verbreiten Fake News.

Betten belegt: 36
Fälle COVID: 13
Fälle beatmet: 7

Ihre Zahlen sind Murks. Ich gehe jede Wette ein, dass dort auch regelmäßig Geboosterte einwandern werden. Und ich würde auch jede Wette eingehen, dass man in den Jahren vor Corona ähnliche Belegungszahlen zur Erkältungssaison hatte.
Sie tun mir fast schon leid, scheint schon eine Art Wahn zu sein, die Dinge zu katastrophisieren. Sie gehören hier auch zu denen, die jede Lüge bis zum Anschlag vertreten. Die dann auf Grund dieser Lügen auf andere zeigen und da auch nie einen Schritt zurück gehen wollen. Obwohl schon so viele Märchen aufgeflogen sind, man muss sich nur mal die Chronik der Impfversprechen anschauen. Und für jedes davon haben Sie auf andere Menschen gezeigt. Eben ein Mensch ohne Rückgrad, denen andere bitte, bitte sagen müssen, was sie denn tun sollen. Die sich Führung wünschen, weil selbst denken nicht klappt.
Marino50
06.12.2021, 19.08 Uhr
Impfung - Leser X
Wieso sollte sich die Meinung über das Impfen nach einer Impfung ändern. Viele lassen sich jetzt impfen, damit sie ihren Job behalten und zeitlich nicht jeden Tag zum Testen laufen können. Man kann auch sagen, dass Sie dazu genötigt werden. Der Impfstoff schützt nicht, er soll lediglich den Verlauf mindern. Und im Frühjahr gibt's wieder neuen gegen Omicron.
Jeder hat seine Meinung und Ihre ist systemtreu. Früher war es die Partei, die immer Recht hatte. Heute sind es diverse Personen, die mit Hilfe der Medien Menschen zu manipulieren versuchen. Da dürfen bzw. können sogar Wasserwerfer auf Familien mit Kindern gerichtet werden. Ich bin entsetzt, was hier für eine Einstellung von einigen Leuten herrscht. Aber auch die Polizisten haben Angehörige, die sie sicher nicht mit Schlagstock und Wasserwerfer gegenüber treten würden. Wir sind nicht im Bürgerkrieg und so sollte es auch bleiben. Ich finde es entsetzlich, dass gewisse Kommentatoren mit Waffen auf andere Menschen losgehen würden. Hier muss man wirklich annehmen, dass sie einen anderen Impfstoff bekommen haben, der eine Gehirnwäsche verursacht. Ach, übrigens ich bin geimpft
Herbert53
06.12.2021, 19.51 Uhr
Heute habe ich gerlernt, dass ...
Ich mag die Kommentare, weil ich hier immer so viel lernen kann.

Heute habe ich gerlernt, dass ungeimpft ist, wer keine Impfung bekommen hat, wer geimpft war, aber einen Impfdurchbruch hat und wer geimpft ist, aber noch keinen Booster hatte. Sicherlich kommen noch die dazu, die noch nicht gegen die aktuelle Variante immunisiert wurden. Also, wer erkrankt, ist damit (fast) immer ungeimpft gewesen.
Kobold2
06.12.2021, 19.54 Uhr
Oh
Eine Impfung gegen Jobverlust, würde vielen Arbeitgebern sicher nicht gefallen...
Bei Impfungen geht es doch um Gesundheitund nicht um Job , Urlaub, oder Partys. Hier sollte man dringend seine Meinung überdenken....
Dagegen gibt es Firmen, die trotz guter Auftragslage, vor der Kurzarbeit stehen.
Aus Personalmangel, wegen zu hohem Krankenstand, durch positive Coronafälle kann der laufende Geschäftbetrieb kaum noch aufrecht erhalten werden. Die verbleibenden Mitarbeiter können das kaum noch abfangen. Die Kunden werden unzufrieden, wegen Lieferverzögerungen, usw....
Schöne solidarische Gesellschaft.
Klosterbruder
06.12.2021, 19.56 Uhr
LEBENSMITTEL
So einen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Egal was ich in der Kaufhalle kaufe, dafür musste ich noch nie unterschreiben. Aber für die Impfung. Ich hoffe die Impfpflicht kommt. Dann brauch ich ja bei der Boosterimpfung nicht mehr unterschreiben,oder? Darauf bin ich mal gespannt.
Klosterbruder
06.12.2021, 19.59 Uhr
LEBENSMITTEL
So einen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Egal was ich in der Kaufhalle kaufe, dafür musste ich noch nie unterschreiben. Aber für die Impfung. Ich hoffe die Impfpflicht kommt. Dann brauch ich ja bei der Boosterimpfung nicht mehr unterschreiben,oder? Darauf bin ich mal gespannt.
Kobold2
06.12.2021, 20.45 Uhr
Der Schwachsinn
Besteht darin, das sie den Vergleich nicht verstehen wollen um auf ihrem Standpunkt zu beharren.
Es macht schon einen Unterschied, ob man freiwillig nach Aufklärung unterscheibt,
Oder ob man stumpf ins Regal greift, die Zutatenliste ignoriert, oder auch das Fehlen selbiger, weil der Preis stimmt und deshalb eventuelle gesundheitlich Schäden billigend (recht zutreffend) in Kauf nimmt, oder ob wie beim Impfstoff, ständig Daten und Infos weltweit analysiert werden, die uns insgesamt aus der Situation bringen....
Aber Mitte Januar verschwindet das Virus ja, nach den Vorhersagen unserer Hobbyvirologen... Also vielleicht ..... in 2022, oder 2025.... oder, oder....
HisMastersVoise
07.12.2021, 11.59 Uhr
Mut zur Realität !!
Um entgegen aller hier kursierenden Verharmlosungsversuche die Wirklichkeit zu erfahren, empfehle ich den Kontakt zu den Menschen, welche gerade aktuell im Krankenhaus verzweifeln. Ich rede von den Schwestern und Pflegern. Wenn man zwei Statistiken zusammen nimmt, wird eine wunderbare Rosabrille daraus. Das ändert aber nichts an der Wirklichkeit. Also fragt an der Front nach. Dann könnt Ihr mitreden!
Henkel
07.12.2021, 16.18 Uhr
Sie sehen rosa?
"Die einzige Zahl die wichtig ist lautet 100%. Das ist die Belegungsquote der Intensivbetten im Kreis."(HMV)

Nordhausen, Kreis - 16062
Anteil COVID-19 Betten (%): 35,294
Betten frei: 18
Betten belegt: 34
Betten gesamt: 52
Fälle COVID-19 aktuell: 12
Fälle COVID-19 beatmet aktuell: 8
Anteil COVID-19 beatmet aktuell (%): 66
Betten frei (%): 34,61

Wo ziehen Sie Ihre Kreise? Sitzt da jemand neben Ihnen und hilft? Aktuelle Zahlen heute, wieder keine 100%, sicher nur in Ihrem Kreis. Das ist eine Statistik, die kann man jeden Tag angucken. Wenn Sie rosa sehen, liegt es nicht am Monitor.
HisMastersVoise
07.12.2021, 18.08 Uhr
In der Realität
bleibt es dabei, dass Betten noch nie einen Patienten behandelt haben. In der Realität bleibt es dabei, das der übergroße Anteil der Intensivpatienten nicht geimpft sind. In der Realität ist die Belegschaft im SHK am Ende. In der Realität bleibt es dabei, das jeder hier tun oder lassen kann, was er im Rahmen unserer Gesetze will. In der Realität haftet jeder , welcher durch sein Tun oder eben nicht Tun anderen Schaden zufügt. In der Realität sollte jeder Statistikfreak hier den Mut haben, mit den Schwestern und Pflegern zu reden, um genau diese Realität zu erfahren. Alles Andere sind nur feige Ausreden, um der Realität nicht durch Umdenken Rechnung tragen zu müssen. In der Realität sind in Neustadt 12 Betten und im SHK 26 Betten für Intensivpatienten. Für knapp zwei Drittel davon sind noch genügend Pflegekräfte da. Willkommen in der Realität !! Und dann kommt die FDP aus ihren Umfrageloch und stellt Forderungen über die Offenlegung der Impfqouten. So lange auch von Gnaden der FDP Krankenhäuser Gewinn machen, anstatt ihr Personal angemessen zu entlohnen, ist das erst der Anfang von der Katastrophe. Ist leider auch Realität.
Henkel
07.12.2021, 19.14 Uhr
Wischi Waschi
Sie können sich jetzt drehen und wenden wie Sie wollen. Wir kennen nun Ihren Umgang mit Fakten. Es ist völlig gestört, so leid es mir für Sie tut. Der Söder benutzt manipulierte Daten, wo weit über die Hälfte gelogen war. Und Sie regen sich über Kemmerich auf. Es werden schädliche Maßnahmen auf Grund solcher Manipulationen verordnet. Dann bringen Sie ein Argument, um uns zu überzeugen und es stellt sich genauso als falsch heraus. Wie so vieles, was Sie und Ihre Leidensgenossen verteidigt haben. Nichts stimmt, aber die Ungeimpften sind schuld. Das ist so dämlich, da müsste man doch mal selbst langsam draufkommen. Lassen Sie es sich doch mal von irgendjemanden vorlesen, wenn es damit nicht so hinhaut. Die angegebene Bettenzahl steht zur Verfügung, Notbetten etc. sind da nicht dabei. Betten, die nicht betrieben werden können, schon abgezogen. Und ich versichere Ihnen, bis heute gab es noch nie 100% volle ITS im Landkreis. Und da wissen wir nicht mal, ob Hilfe für benachbarte Landkreise nötig war. So war es früher immer, auch vor Corona. Es hätte ja sein können, die sind gestern vor Arbeit nicht dazu gekommen, alles zu melden. Deshalb habe ich heute nochmal geguckt. Niemand kann etwas dafür, wenn Sie sich eine eigene Realität bauen.

Was Intensivstationen betrifft, so bedauere ich den Zustand genauso wie Sie. Erst heute war ein guter Artikel in den Qualitätsmedien, wo 12 Pflegekräfte dazu Ihre Meinung sagten. Die wahren schuldigen sind jetzt die, die angeblich alles richten wollen. SPD war in der Regierung, seit 2013. Wenden Sie sich an diese Personen. Ich persönlich habe meine Beiträge gezahlt, somit Ihre Impfung, die Versorgung von Impfopfern, die Reha und die Zuschüsse für Geschäftsleute. Und nicht ein Cent Kosten verursacht, da ich keine Sekunde krank war. Ihre fiktive Schuldzuweisung ist deshalb völlig dämlich.

Wir haben laut Oxfort Universität die zweitschlimmsten Maßnahmen der Welt. Und obwohl wir immer noch eine gute Quote an ITS Betten haben, erzählen alle aus Ihrer Ecke solches Zeug. Passt alles hinten und vorn nicht. Schauen Sie sich doch mal die ITS Belegungen 2018 und früher an. Da werden Sie stauen.
Herr Taft
24.01.2022, 17.48 Uhr
na dann mal die Antworten...
...auch wenn ich dieser Sache so überdrüssig bin - "alles muss man Dir erklären, weil Du wirklich gar nichts weißt...." *träller*:

AHS:Welchen Schaden verursachen denn die "Demonstrationen" in NDH, SDH, Bad F, Artern, Rossleben und Greussen für den Rest der Bevölkerung?
-> Sie beschäftigen die Polizei, die - wie Ihr Mitstreiter Strube ja immer betont - ohnehin gnadenlos überlastet ist.

AHS:Soll es ernsthaft Aufgabe der Demonstranten sein, sich darüber einen Kopf zu machen, was die "absolute Mehrheit" problematisch findet? Sie sollten sich nicht täuschen, nur weil sich 2/3 in Thüringen haben impfen lassen, bedeutet das nicht, dass 2/3 einer Impfpflicht zustimmen. Bei vielen wird "ich will meine Ruhe haben", "ich habe Angst vor Jobverlust" oder "ich will in den Urlaub/Restaurant" eine nicht unwesentliche Rolle gespielt haben.
-> Es wäre wünschenswert, dass sie darüber nachdenken. Wahre Demokraten akzeptieren Mehrheitsentscheidungen, auch wenn sie anderer Meinung sind.

AHS:Welche Folgen denn nur? Und kommen Sie mir nicht mit potentiellen Infektionen. Die Veranstaltung ist im Freien, wo bekanntlich die Infektionsgefahr gegen null tendiert. Der Innenminister Maier hat zu Gegendemos aufgerufen, da ist es auch unproblematisch.
-> Siehe erste Antwort... so vergesslich ? Im Übrigen nervt es einfach.

AHS:Gegen welches Gesetz wird denn verstoßen?
-> Infektionsschutzgesetz und Versammlungsrecht (...es ist eine DEMONSTRATION ... egal wie ihr es nennt)

AHS:Um die Polizei hat niemand gebeten. Außerdem haben bereits große Outdoor-Veranstaltungen stattgefunden, bei denen es - trotz allen gegenteiligen Geschreis - nie zu Masseninfektionen kam. Die Toten der Europameisterschaft werden heute noch gezählt.^^
-> Die Polizei muss man nicht rufen - es ist ihr Job präventiv vor Ort zu sein, wenn solche Veranstaltungen laufen - jetzt stellen Sie sich doch nicht immer so doof ! Der Rest ist polemische Spekulation und nicht nachweisbar...Sie plappern !

AHS: Dann schnappen Sie sich ein Pappschild, malen "Impfpflicht für alle" drauf und laufen Sie durch NDH. Zeigen Sie uns, wie sich ein vorbildlicher BRD-Bürger verhält!
-> Wozu ? Die allermeisten sind bereits geimpft und haben kein Problem damit.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.