tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 10:35 Uhr
25.11.2021
Polizeidirektor Matthias Bollenbach

Führungswechsel bei der Nordthüringer Polizei

Polizeidirektor Matthias Bollenbach führt seit 1. November die Landespolizeiinspektion Nordhausen. Der 57-Jährige ist seit dem Jahr 2000 im höheren Polizeivollzugsdienst in verschiedenen Funktionen tätig und übernimmt den Posten von Detlev Schum, der nach vier Jahren in Nordhausen den Dienstort wechselt...

Bollenbach leitete unter anderem die Polizeiinspektionen Saalfeld und Saalfeld-Orla, war sechs Jahre Ausbildungsleiter am Bildungszentrum Thüringer Polizei, sowie Referent im damaligen Thüringer Innenministerium und Leiter des Sachgebietes Organisation und Dienstbetrieb der Landespolizeidirektion in Erfurt.

seit 1. November steht Polizeidirektor Matthias Bollenbach an der Spitze der Landespolizeiinspektion Nordhausen und ist für über 690 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verantwortlich (Foto: Landespolizeiinspektion Nordhausen) seit 1. November steht Polizeidirektor Matthias Bollenbach an der Spitze der Landespolizeiinspektion Nordhausen und ist für über 690 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verantwortlich (Foto: Landespolizeiinspektion Nordhausen) Zwei Jahre fungierte er als Projektleiter zur Errichtung der Landeseinsatzzentrale und drei Jahre Leiter des Projekts NOVa. Nach zweieinhalb Jahren als Leiter der Führungsgruppe in der Landespolizeiinspektion Gotha wechselte Herr Bollenbach nun in den Norden des Freistaates und steht nach 37 Jahren Berufserfahrung an der Spitze einer Polizeibehörde.

Der nach Gotha wechselnde Leitende Polizeidirektor Detlev Schum übergab eine gut funktionierende Behörde, mit motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Hier möchte Polizeidirektor Matthias Bollenbach anknüpfen und freut sich auf die bevorstehenden Aufgaben und Herausforderungen. Als erstes, festes Ziel in seiner Amtszeit, nennt er, mit Blick auf die sich abzeichnende schwierige Personalsituation in der Thüringer Polizei, potentielle Bewerber aus Nordthüringen für die hiesige Polizei zu gewinnen.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige