tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 14:06 Uhr
06.10.2021
Baustellenreport

Baustelle in der Grimmelallee zieht ab Freitag weiter

Die Baumaßnahme Grimmelallee geht in den nächsten Bauabschnitt über. Ab Freitag wird die Grimmelallee im Bereich zwischen Behringstraße und Europa-Kreuzung voll gesperrt. Gleichzeitig erfolgt die Freigabe des Bauabschnitts zwischen Grimmel und Hohensteiner Straße für den Verkehr...

Damit sind die Hohensteiner Straße sowie die Behringstraße wieder aus Richtung Innenstadt erreichbar. Die Umleitung der Bundesstraße 4 erfolgt weiterhin über die Freiherr-vom-Stein-Straße – Bochumer Straße – G.-Hauptmann- Straße. Der neue Bauabschnitt wurde so gewählt, dass er voraussichtlich noch vor Weihnachten abgeschlossen ist und die Grimmelallee dann in der Winterpause wieder durchgängig befahrbar sein wird.

Die Baustelle in der Grimmelallee wird ab Freitag weiter in Richtung Europakreuzung ziehen (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen) Die Baustelle in der Grimmelallee wird ab Freitag weiter in Richtung Europakreuzung ziehen (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen)


029
Weiterhin saniert die Deutsche Bahn in der Zeit vom 8. bis 12. Oktober 2021 die Bahnübergänge Kohnsteinweg und Schurzfell unter Vollsperrung. Eine entsprechende Umleitung ist über die Hauptstraße – Bochumer Straße – G.-Hauptmann-Straße – Parkallee – Harzstraße ausgewiesen. Die Erreichbarkeit der Grundstücke des Schurzfells wird in dieser Zeit mittels einer Lichtsignalanlage über den Zuckerweg sichergestellt. Aufgrund der Bauarbeiten kommt es ab 8. Oktober 2021, ab 8:00 Uhr, bis zum Ende der Baumaßnahmen zu Behinderungen auf der Stadtbuslinie G.
Autor: red

Kommentare
Herr Schröder
06.10.2021, 17.33 Uhr
Sehr gut!
Noch besser wäre es wenn die Bauarbeiten im Anschluss gleich weiter ziehen um die Kreuzung zu einem Kreisverkehr aufzubauen.
Herr S aus N
07.10.2021, 10.42 Uhr
welch Freude
Nach nun fast 3 jähriger Bauzeit, geht es nun endlich dem Ende entgegen.
Welch Freude!
Welch Freude wandert in mein Herz, wie gut gearbeitet wurde. erwähnt sei hier, dass die ersten beiden Jahre eine halbseitige Sperrung erfolgen sollte. Erst im dritten und letzten sollte eine Vollsperrung erfolgen.
Welch Freude!
Welch Freude an die Erinnerung meiner Jugend, wenn ich als mittlerweile autofahrender Mitbürger dieser Stadt den ersten Bauabschnitt befahre und merke hier ist es doch wie in ner Halfpipe mit BMX und Skateboard!
Welch Freude!
Und mich umgibt ein wenig Unbehagen, wenn ich in die Zukunft schaue... was erwartet uns denn nur in der Bochumer Straße!?
In diesem Sinne
Helena2015
07.10.2021, 12.40 Uhr
Straßen in NDH
Wenn an jeder Straße so ewig lang gebaut wird wie an der Grimmelallee, dann gute Nacht Nordhäuser Straßen.
Im Normalfall müsste jede, aber auch jede Straße in NDH erneuert werden, ich persönlich bin noch durch keine Stadt gefahren, die schlimmere Straßenzustände als NDH hat.
Damit kann diese "Kreisstadt" echt berühmt werden.
Betreffs Bauzeit der Grimmelallee natürlich auch, so lang ist sie doch gar nicht, dass man jahrelang daran zu bauen hat.

Aber der Straßenzustand in NDH weist u. a. auch auf den Gesamtzustand dieser Stadt hin, der nicht viel besser ist als der der Straßen.

Egal aus welcher Richtung man gefahren kommt, die Insassen eines Fahrzeuges (ausgenommen natürlich der Fahrer) können Augenbinden haben und bemerken selbst damit sofort die Einfahrt nach NDH.

Nur gut, dass der Autohof bei Werther gebaut wird, so mussten die heutigen Gäste nicht durch die Stadt fahren.
Erpel1311
07.10.2021, 12.58 Uhr
Also
Wenn man von Bielen kommt oder von Richtung SDH woran merkt man dann bitte, wenn die Augen verbunden sind, das man in Nordhausen rein fährt. Da sind doch die Straßen in Ordnung. Ja die Buckelpiste nach Ost ist schrecklich. Aber es gibt Städte da sind die Straßen schlimmer als in Nordhausen.
Und so eine Straße wie die Grimmelallee von Grund auf zu erneuern, dauert nun mal seine Zeit.
Stöberhai
07.10.2021, 13.41 Uhr
NDH muss wieder Stellenwert in Erfurt bekommen.
Herr S. aus N: Völlig richtige Analyse. Das Grundproblem muss nach Jahren endlich gelöst werden: NDH muss wieder eine starke Stimme in Erfurt bekommen, sonst wird die Stadt weiter unter "ferner liefen" belächelt und mit ihren Anliegen zu den Akten gelegt oder mit ewig dauernden Baustellen abgespeist.
Herr Schröder
07.10.2021, 15.26 Uhr
Helena2015
In der Grimmelallee wird ja nicht nur die Straße saniert, sondern auch sämtliche Leitungen und Rohre darunter. Das dauert nun mal etwas länger als eine einfache Sanierung der Fahrbahn. Der letzte Bauabschnitt soll ja im Dezember / Januar fertig sein. Immerhin fast ein Jahr früher als das die Planer berechnet hatten.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.