tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mo, 09:41 Uhr
04.10.2021
Kinder-Kirchenmusical in Uthleben und Frauenberg

Der verlorene Sohn

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter Kantorin Viola Kremzow. „Die Kinder waren ganz doll fleißig und wir hatten richtig Spaß“, erzählt sie am Montagmorgen fröhlich rückblickend und vielleicht noch eine klitzekleine Spur müde. Damit ist sie nicht allein. 15 Kinder aus der Region Süd-Ost des Kirchenkreises Südharz haben das Musical "Der verlorene Sohn" gleich zweimal aufgeführt...

In Uthleben und in der Frauenbergkirche fand der große Auftritt statt. Die Vorbereitungen dazu waren sehr kompakt zwei Wochenenden Probe. Dass es da viel Energie von den Kindern braucht und manchmal auch Geduld bei den Großen, erklärt sich fast von selbst. Ein großes Team aus Haupt- und Ehrenamtlichen hat bei diesem regionalen Projekt zusammengearbeitet: Gemeindepädagogin Corina Sänger, Pfarrerin Sabine Meinhold, die noch in Ausbildung befindliche Gemeindepädagogin Sandra Hesse und viele Mütter aus der Region.

Mit viel Spaß bei der Sache waren an diesem Wochenende die Mitspielerinnen und -spieler des Kinderkirchenmusicals in Uthleben und Frauenberg (Foto: Evangelischer Kirchenkreis Südharz) Mit viel Spaß bei der Sache waren an diesem Wochenende die Mitspielerinnen und -spieler des Kinderkirchenmusicals in Uthleben und Frauenberg (Foto: Evangelischer Kirchenkreis Südharz)


029
Ein großer Gewinn war Lana Haupt mit ihrer frischen Art, die gerade ihre KiLeiCa-Ausbildung abgeschlossen und als Teamerin mit den Kindern in den Pausen gespielt hat. Die Gastgeber in Uthleben haben an diesen Wochenenden fleißig gekocht und gebacken. „Die Highlights bei den Kindern waren die Pizzabrötchen und der Kuchen“, schmunzelt die Referentin für die Arbeit mit Kindern und Familien, Katharina Schmolke, die dieses Mal „nur“ als Mutti dabei war. Nach dem wieder einmal schönen Erfolg des Projekts ermuntert sie schon einmal vorausschauend die Kinder: „Ölt eure Stimmen, Kinder, wir brauchen euch nächstes Jahr wieder in Bielen.“ Die Fortsetzung ist also auch bereits geplant. Kein Wunder, wenn es allen Beteiligten so viel Spaß macht!
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.