tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 13:07 Uhr
08.09.2021
Polizei: Derzeit keine Hinweise auf fremdenfeindliches Motiv

Brandstiftung in Nordhäuser Wohnblock

Heute Morgen gegen 5 Uhr musste die Feuerwehr in die Sundhäuser Straße ausrücken. In einem Wohnblock brannten vor zwei Wohnungstüren die Schuhabtreter. Die Bewohner hatten bereits selbst mit dem Löschen begonnen...

029
Hierbei zog sich eine 32-jährige Frau eine leichte Rauchgasvergiftung zu. Sie wurde vor Ort medizinisch behandelt. Neben den Schuhabtretern beschädigten die Flammen auch eine Wohnungstür. Die Kriminalpolizei geht derzeit davon aus, dass die Schuhabtreter in Brand gesetzt worden sind und hat die Ermittlungen wegen des Verdachtes der schweren Brandstiftung aufgenommen.

Der oder die Täter verschafften sich offensichtlich gewaltsam über einen Hintereingang Zutritt in das Treppenhaus. In dem Wohnblock leben überwiegend ausländische Bewohner. Derzeit gibt keine Hinweise auf ein fremdenfeindliches Motiv.

Noch am Vormittag erfolgten umfangreiche Ermittlungen, auch ein Spezialhund kam zum Einsatz. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.
Autor: red

Kommentare
A.kriecher
08.09.2021, 14.55 Uhr
fremdenfeindliches Motiv!!!
Und gibt es Hinweise auf andere Motive?
Ich denke da so an ethnische Konflikte oder Clankriminalität.
Trixie Kuntze
08.09.2021, 15.42 Uhr
Fremdenfeindliches Motiv???
Werter A.Kriecher,

woher haben Sie denn Ihre Informationen? Sowas grenzt ja fast schon an übler Nachrede...

Aber es ist schon erstaunlich, was dort in der Ecke Sundhäuser Straße und Hallesche Straße passiert. Würde einer der Stadtoberen dort wohnen, glaube ich, würde dort gefühlt alle drei Sekunden eine Polizeistreife nachsehen und bei Bedarf kontrollieren!

Es gibt ja auch schon Spottnamnen in Nordhausen für dieses Viertel. Einige möchte ich hier mal aufzählen: Klein-Chicago, Dreck-Ecke, Nordhausen-Ost 2, usw. usf..

Vieilleicht sollten sich die Stadtoberen und Landrat mal zusammensetzen und an einer Lösung des Problems arbeiten, oder?

Als Anwohner hätte ich da schon Angst um Leib und Leben!

Ihr

ottO treberT
Kama99
08.09.2021, 17.13 Uhr
Das kommt ....
davon wenn man sich hunderte Kulturen in's Land holt. Komm jetzt keiner und sagt das waren Rechten, in Moria waren die auch nicht vor Ort.
grobschmied56
09.09.2021, 02.00 Uhr
Die RRrräächten sind...
... überall! Dafür sorgen schon die mit reichlich Steuerknete gefütterten, wild wuchernden 'NGO' und ihr nimmermüder 'Kampf gegen Rechts'.
Hat man erst mal einen Verein zum Aufspüren rechter Umtriebe, dann findet man auch schon IRGENDWAS.
Wenn man lange genug daran herumdeutet, dann ist es auch RRÄächts!
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.