nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 12:09 Uhr
30.07.2021
Polizeibericht

Wer erkennt den EC-Kartenbetrüger?

Im März diesen Jahres hat ein unbekannter Kartenbetrüger unberechtigt Geld mittels einer zuvor gestohlenen EC-Karte von einem Geldautomaten eines Geldinstitutes in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Harztor, Ortsteil Niedersachswerfen, erhalten...

Wer erkennt den EC-Kartenbetrüger? (Foto: Landespolizeiinspektion Nordhausen) Wer erkennt den EC-Kartenbetrüger? (Foto: Landespolizeiinspektion Nordhausen)


Am 29. März hob er dort gegen 14.13 Uhr Geld vom Konto der Geschädigten ab. Wenige Minuten später, gegen 14.19 Uhr, hob er nochmals in der nahe gelegenen Filiale eines anderen Geldinstituts in der Harzstraße wieder unberechtigt Geld vom Konto der Geschädigten ab. Zuvor, gegen 13.30 Uhr, wurde die die EC-Karte von der Geschädigten in einem Einkaufzentrum Im Steinfeld gestohlen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Wer erkennt den EC-Kartenbetrüger? (Foto: Landespolizeiinspektion Nordhausen) Wer erkennt den EC-Kartenbetrüger? (Foto: Landespolizeiinspektion Nordhausen)


Wer erkennt den Unbekannten? Wer hat zu der genannten Tatzeit Beobachtungen gemacht, die mit dem Computerbetrug in Verbindung stehen könnten? Hinweise nimmt die Kripo Nordhausen unter 03631/960 entgegen.

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

30.07.2021, 13.03 Uhr
Richard Z.& Paul | Wieder "toppaktuell"...
die Fahndung. :-)
Aber eindeutig traumatisierter "Neubürger "!
Schönes WE.

10   |  11     Login für Vote
30.07.2021, 14.20 Uhr
Fienchen | Wenn
es nicht so traurig wäre,könnte man glatt drüber lachen.

8   |  4     Login für Vote
30.07.2021, 19.26 Uhr
Nordhäuser | Tolle Qualität
Mittlerweile ist es möglich die US Flagge vom Mond in Full HD zu Fotografieren. Aber die deutschen Überwachungskamera schaffen es nicht mal ein vernünftiges Foto aus nächster Nähe zu machen.

9   |  1     Login für Vote
30.07.2021, 19.45 Uhr
Mitternacht | @RichardZ&Paul
Und woran machen Sie das fest? Das könnte auch ich sein, wenn der vierte LockDown auch noch kommt, die ersten drei waren schon nicht gut zu mir. Und ich versichere Ihnen, ich bin sowas von deutsch. Aber Ihnen dürfte ich wahrscheinlich nicht begegnen, sonst krieg ich nur für mein Aussehen eins von Ihnen vor die Rübe, oder?
Solche unqualifizierten Kommentare...

7   |  5     Login für Vote
30.07.2021, 20.08 Uhr
Audio | Danke, Deutschland
Soweit ich die Bilder beurteilen kann, handelt es sich bei demTäter um einen "bunten" Mitbürger, der ein Dach über dem Kopf, eine warme Wohnung (im Gegensatz zu den etwa 600 000 Obdachlosen im christlich regierten Deutschland) und Geld für eine angemessene Lebensqualität vom deutschen Staat bekommt.
"Warum muss er aber seinem Wohltäter trotzdem noch zusätzlich Schaden zufügen ?" fragen sich die deutschen Steuerzahler.
Liebe Mitbürger, beruhigt euch, das wird unsere pfiffige Polizei schon herausfinden. Ihr müsst nur den Namen und die Adresse des Täters der Polizei melden, dann wird alles gut.
Viel Erfolg !

5   |  9     Login für Vote
30.07.2021, 20.58 Uhr
nur_mal_so | Nur mal so würde ich gern fragen, wieso -
- die nnz auf Grund von schlechten Kamerabildern Kommentare veröffentlicht, die eindeutig rassistisch motiviert sind? Menschen werden auf Grund ihres Äußeren be-, ver- und vorverurteilt.

5   |  9     Login für Vote
30.07.2021, 21.27 Uhr
Psychoanalytiker | Nordhäuser, ...
... die sollen inzwischen sogar den Schuhabdruck von Neil Armstrong in 16k von der Erde aus mit einer einfachen Sony-Videokamera aufgenommen haben.

Spaß beiseite, aber Sie haben völlig Recht, es ist eine Schande, dass solche Verbrecher (und Verbrecherinnen) heut' zu tage auf den Überwachungskameras kaum erkennbar sind. Super-Kameras kosten im "Conrad-Online-Shop" so etwa 200 Euronen ...

Ich kenne den Typen NICHT, aber so eine Maske über Mund und Nase habe ich schon häufig gesehen ...

Und selbst wenn die Polizei den Täter finden sollte, gibt es bestimmt einen Richter, der diese Fotos nicht verwenden darf und/oder die Arbeit der Polizei zunichte macht, selbst wenn die Fotos zugelassen werden würden. Spätestens dann, wenn diese Person eingeschränkt strafwürdig gemacht wird, geht er danach zum nächsten Geldautomaten und das "Spielchen" geht in die nächste Runde ...

4   |  1     Login für Vote
30.07.2021, 22.54 Uhr
Halssteckenbleib | Was sieht man denn auf den Foto?
Nichts weiter als eine maskierte Person die sich was anguckt.Also erkennen kann ich da kein Täter.Vielleicht mal ein Foto ohne Maske machen.Da sieht man bestimmt dann auch das Gesicht.Oder ne Kamera einbauen die durch die Maske gucken kann. Das ginge dann auch schon besser für die Gesichtsansicht.Aber soweit ist ja die Kameraentwicklung noch nicht...

1   |  4     Login für Vote
31.07.2021, 00.07 Uhr
grobschmied56 | Bitte nicht ganz so...
... voreilig! Nicht jeder, der etwas 'südländisch' aussieht, muß es auch sein. Mein 'Großer' (Baujahr 1987) arbeitet viel in seinem Garten, ist entsprechend 'braungebruzzelt', trägt meist 'Dreitage-Bart' und könnte - mit entsprechender Base-Cap und Maske dem 'TYP' auf dem Photo auch etwas ähneln. Trotzdem ist er ein redlicher und gesetzestreuer Mensch und kein Ganev.

5   |  1     Login für Vote
31.07.2021, 06.30 Uhr
Bleistift und Lineal | Könnte man sich vielleicht darauf einigen:
Wenn einer der schlauen Kommentatoren etwas tatsächlich Sachdienliches zur Ergreifung des ec-Kartenbetrügers sagen kann, dann möge er sich doch bitte an die Polizeidienststelle wenden. Wenn dann die Nationalität des Mannes festgestellt wurde, kann man immer noch sagen "Sch**ß Ausländer" (ach nein, das sagt man heute nicht mehr, das Codewort dafür ist "bunter Neubürger").

Bis dahin noch eine Anekdote: meine Mutter fand ihr Bild vom Geldabheben vor ein paar Jahren in der Zeitung (auch in dieser hier), weil sie das Pech hatte, unmittelbar vor oder nach eines ec-Kartenbetruges Geld abzuheben. Im Automat bzw der Kamera gab es eine timecode-Verwechslung, und so wurde meine Mutter zur Fahndung ausgeschrieben.
Man, wäre ich angepisst, wenn sich schon damals schlaue Kommentatoren anhand ihres Bildes aufge - - - erregt hätten, was und wen sie in ihr so alles vermuten.

6   |  3     Login für Vote
31.07.2021, 13.43 Uhr
tannhäuser | Karte gestohlen, soweit so schlecht!
Habe ich verpasst, dass man neuerdings ohne PIN Geld am Automaten abheben kann?

Bitte um Aufklärung durch die NNZ-Nationalitäten-Zielfahnder!

Ich habe meine PIN "gebüffelt", aber sollte ich mal Opfer eines Raubüberfalls werden und ohne EC-Karte im Krankenhaus aufwachen, wieso könnte dann mein Konto geplündert worden sein, wenn ich die 4 dazu passenden Ziffern nicht auf die Handfläche tätowiert oder auf einem Zettelchen in der Brieftasche mit mir herumtrage?

3   |  1     Login für Vote
31.07.2021, 16.49 Uhr
thueri | Universal-Service-PIN ???
Ich habe über solche Abhebungen nach Kartendiebstählen schon mehrmals gelesen. Vielleicht gibt es für diese Geldautomaten eine "geheime" Universal-PIN für das Service-Personal, welche irgend jemand vielleicht auch an die Ganoven verkauft haben könnte. Dann brauchte man keine schriftlichen Erinnerungshilfen mehr in den Geldbörsen der Opfer zu suchen. Und die Automatenhersteller könnten weiterhin den "Schlaf der Gerechten" schlafen. Bei Autos und Handys klappt das ja auch schon prächtig, sogar international organisiert. Alles wird immer perfekter, besonders schnell das Verbrechen. Die Polizei hechelt atem- und hilflos immer weiter hinterher, während die Gesetzgeber sich bürokratisch hinter ihren Schreibtischen verstecken und tapfer "Beamten-Mikado" spielen...

1   |  5     Login für Vote
31.07.2021, 19.47 Uhr
Mitternacht
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Beitrag
02.08.2021, 09.43 Uhr
s.ba | Diese Kommentare..
da weiß man nicht mehr, ob man lachen oder weinen soll, bei so viel Quatsch.

"Aber eindeutig traumatisierter "Neubürger "!",
"Soweit ich die Bilder beurteilen kann, handelt es sich bei demTäter um einen "bunten" Mitbürger, der ein Dach über dem Kopf, eine warme Wohnung (im Gegensatz zu den etwa 600 000 Obdachlosen im christlich regierten Deutschland) und Geld für eine angemessene Lebensqualität vom deutschen Staat bekommt."

Das ist traurig. Ehrlich.
Wusste nicht, dass man anhand eines Bildes erkennt, dass der Herr ein "Neubürger" in Deutschland ist. Es ist ganz klar ersichtlich, dass dieser Mann noch nicht all zu lange bei uns lebt! Ebenso erkennt man eindeutig anhand des Bildes, dass er auf jeden Fall vom Deutschen Staat eine angemessene Lebensqualität erhält, und die Steuerzahler diesen Mann finanzieren!
Ich meine.. DAS sieht man doch ganz klar auf diesen Bildern!

Wenn ich sowas lese, möchte ich weinen, aber auch irgendwie lachen, weil diese Gedanken völlig an der Realität vorbei sind. Aber ja, Hauptsache man lässt mal eben sein rechtes Gedankengut ab, auch wenn's keinen Sinn ergibt.

3   |  5     Login für Vote
02.08.2021, 10.58 Uhr
Oberstudienrat | @thueri...
...gibt es nicht !

1   |  1     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.