nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 08:24 Uhr
18.06.2021
Innenminister verurteilen Gewalteskalation in Berlin

„Attacken auf Polizei und Feuerwehr nicht hinnehmbar!“

Thüringens Innenminister Georg Maier unterstützt einen Beschlussvorschlag der SPD-Innenminister und -senatoren auf der aktuell stattfindenden Innenministerkonferenz. Angesichts der Ausschreitungen in der Rigaer Straße in Berlin verurteilt er die jüngste Gewalteskalation der linksextremistischen Szene und das Maß der Ausschreitungen, gerade gegen Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr, auf das Schärfste...

Die Innenminister betonen dabei, dass die Durchsetzung von Demokratie und Rechtsstaat oberste Priorität hat und zeigen sich solidarisch mit den Einsatzkräften vor Ort.

Georg Maier sagte: „Die Bilder aus Berlin sind zutiefst verstörend. Bei den heftigen und feigen Angriffen auf die Einsatzkräfte wird deren Leben bewusst aufs Spiel gesetzt. Rohe extremistische Gewalt ist durch nichts zu rechtfertigen. Wir wünschen den Verletzten baldige Genesung und stehen fest an der Seite der eingesetzten Kräfte. Ausschreitungen werden nicht geduldet.“

Der Beschlussvorschlag wird den Innenministerinnen und -ministern sowie Senatoren im heutigen Plenum vorgelegt, wo sich auch die CDU- und CSU-geführten Innenressorts nach dem bei der Innenministerkonferenz geltenden Einstimmigkeitsprinzip anschließen können.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

18.06.2021, 08.52 Uhr
Zwerg78 | weit aus dem Fenster lehnt sich da die SPD
Man kann ja gerne große Töne von sich geben,
nur wenn es ab September im Bund nur noch ein zusammengeschmolzenes Häufchen Abgeordneter gibt, und dann noch in Thüringen selbst der große Bruder (sorry, das große Geschwisterchen*innen) in der Koalition verprellt wird durch solche Aussagen, wird es dünne für eine Regierungsbeteiligung der SPD.

Die Linke sollte nicht erfreut sein über solche Aussagen der SPD

6   |  4     Login für Vote
18.06.2021, 08.56 Uhr
pseudonym | Für wie blöd
haltet ihr eigentlich das Volk?
Linke Parteien fördern mit Steuergeldern solche Organisationen und dieses Gedankengut seit Jahrzehnten und jetzt wollt ihr die Lösung herbeiführen?

10   |  2     Login für Vote
18.06.2021, 09.58 Uhr
Kritiker86 | Links...
und Rechtsextremismus müssen bekämpft werden. Wie auch der Islamextremismus. Gewalt gegen Einsatzkräfte : Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst ist nicht hinnehmbar und sollte endlich durch höhere Strafen bestraft werden. Dies gilt natürlich auch gegen Polizeigewalt, die in Deutschland auch herrscht gegen Unbeteiligte, Kinder oder Frauen.

8   |  2     Login für Vote
18.06.2021, 10.28 Uhr
Marino50 | Attacke gegen Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte
...ist ja nun nichts neues mehr. Es sind Hausbesetzer und Linksextreme. Es wird höchste Zeit, dass dagegen vorgegangen wird. Diese Leute denken, dass sie einen Freibrief haben. Jeder von uns muss Miete zahlen sowie Nebenkosten. Hausbesetzungen gibt es nicht nur in Berlin, auch in anderen Großstädten. Das hat meines Erachtens auch nichts mehr mit dem Kampf für niedrige Mieten zu tun.
Ich finde es schlimm, dass die Einsatzkräfte so attackiert werden. Das Ende vom Lied ist, dass es auf beiden Seiten Verletzte gibt.
Die Stadtoberhäupter machen sich das einfach und suchen den Weg des geringsten Widerstandes für sich selbst. Lass das mal die "dumme" Polizei machen.

5   |  2     Login für Vote
18.06.2021, 11.27 Uhr
grobschmied56 | Was der Mensch als völlig...
... normal oder absurd empfindet, ist unterschiedlich. Für die einen ist es völlig normal von Menschinnen oder Mitgliederinnen zu reden und zu schreiben, Andere schütteln darüber nur den Kopf.
Die Mehrheit der Leser aber scheint wenig Neigung zu verspüren, solche Auswüchse wie Bürger_*Innen-Meister_*Innen statt einfach Bürgermeister zu verwenden.
Wenn man nichts sinnvolles zu tun hat, kann man sich natürlich auch mit Humbug die Zeit vertreiben. Logisch. Dann erfindet man eben die Menschin. Es lebe die Gerechtigkeit! Ich nenne es trotzdem gaga. Nur, weil etwas machbar ist, muß es noch lange nicht sinnvoll sein. Man kann jeden denkbaren Blödsinn zu Papier bringen, das ist bekanntlich geduldig.
Man kann auch statt eines Schuhanziehers einen Feldspaten benutzen, um in die Stiefel zu kommen.
Selbst wenn es gehen sollte - Mumpitz bleibt es allemal.

5   |  3     Login für Vote
18.06.2021, 14.17 Uhr
Marino50 | Grobschmied 56
Falscher Kommentar zu falschem Artikel. Hier geht es um Hausbesetzer und Attacken gegen Polizei, FW usw

2   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.