tv nt eic kyf msh nnz uhz
Sa, 13:06 Uhr
08.05.2021
Tierpark Thale

Zotteliger Neuzugang am Hexentanzplatz

Im vergangenen Jahr war Trauer angesagt im Tierpark am Hexentanzplatz: Bärendame Mascha war verstorben. In diesem Jahr darf man sich über einen zotteligen Neuzugang freuen: ein junger Bär aus dem Wildpark Knüll hat im Harzer ein neues zu Hause gefunden...

Auf der Homepage des Tierparks auf dem Hexentanzplatz in Thale steht es geschrieben: „Ein Bär im Bärenwald. Ein Wolf im Dickicht. Hinter einem Felsen lugt der Polarfuchs hervor. Ganz in der Nähe ruft ein Uhu. Und durch das hohe Gras schleicht ein Luchs.“ „Nachdem vor fast einem Jahr die beliebte Bärdame Mascha altersbedingt leider verstarb, konnten wir jetzt die Tierfamilie in unserem Tierpark endlich wieder mit einem neuen und jungen Bären vervollständigen.“ freut sich der Geschäftsführer der betreibenden Bodetal Tourismus Ronny Große sehr.

Anzeige MSO digital
„Uns ist es gelungen, durch den guten Kontakt zum Wildpark Knüll den 2-jährigen Bären in unser Areal zu bringen.“ ergänzt der Tierpfleger Eckhard Kartheuser. 
„Das Jungtier hat sich mittlerweile an den 5.200 m² großen Bärenwald gewöhnt und darf sich nun unseren Gästen präsentieren.“ sagt der stellvertretende Geschäftsführer Sebastian Suhr. „Ich bin echt stolz auf das gesamte Team des Tierparks.

Sowohl die Tierpfleger als auch die Handwerker um André Martinke haben gemeinsam dafür gesorgt, dass wir dieses beliebte „Wahrzeichen“ für den Park sicher und kontrolliert auf dem Gelände transportiert bekommen haben. Unsere Besucherinnen und Besucher können sich nun überzeugen, wie mustergültig der Bär sich bereits unter feinfühliger und liebevoller Betreuung durch die Tierpfleger entwickelt hat.“ lobt Ronny Große.

Neuzugang am Hexentanzplatz: ein zwei Jahre alter Jungbär (Foto: Ronny Große) Neuzugang am Hexentanzplatz: ein zwei Jahre alter Jungbär (Foto: Ronny Große)


Der Tierpark Hexentanzplatz wird in den Ferien bis einschließlich Pfingsten, also ab 08.- 24. Mai von 10:00 Uhr 16:00 Uhr seine Pforten öffnen, um gerade in diesen Zeiten ein wenig Abwechslung im weitreichenden Areal zu bieten. Es ist darauf zu achten, dass neben Beachtung der bekannten Hygiene- und Abstandsregeln nach der jetzigen Eindämmungsverordnung ein gültiger Negativtest nachgewiesen sein muss. Der Hexentanzplatz ist derzeit aus Friedrichsbrunn kommend aufgrund der Straßensperre von Thale aus bequem zu erreichen.
Im Tierpark auf dem Hexentanzplatz am Rande des Naturschutzgebietes Bodetal befindet sich ein naturbelassener Landschaftspark mit über 200 Jahre alten Buchen. Insgesamt können rund 50 Tierarten, die im Harz heimisch sind oder waren, entdeckt werden.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige