nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 16:35 Uhr
30.03.2021
Klima-Pavillon: Außenhülle eingezogen

„Vernetzt mit allen, die sich für Klimaschutz stark machen“

Die Außenbauarbeiten am Klima-Pavillon des Umweltministeriums wurden heute in Nordhausen abgeschlossen. Ministerin Siegesmund packte mit an, als Industriekletterer die lichtdurchlässige Membran in das bereits vorhandene Gerüst einhängten und so die äußere Hülle des Pavillons fertig stellten...

Thüringer Umweltministerin Anja Siegesmund packt mit an (Foto: Eva Maria Wiegand) Thüringer Umweltministerin Anja Siegesmund packt mit an (Foto: Eva Maria Wiegand)


Vor dem Klima-Pavillon stellte die Umweltministerin zusammen mit Nordhausens Oberbürgermeister Kai Buchmann und Prof. Dieter Sell, Geschäftsführer der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur die nächsten Schritte vor.

„Als nächstes freuen wir uns auf die Inneneinrichtung und unsere Ausstellung im Begegnungsraum. Natürlich machen wir unsere Angebote bis Ende April zunächst digital. Wir nutzen das Internet und die sozialen Netzwerke, um Klimaschutz, erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit sichtbar zu machen. Dafür ist der Klima-Pavillon genau der richtige Ort, ob online oder in Nordhausen. Ich freue mich hier auf neue Formate, bis wir endlich wieder öffentliche Veranstaltungen anbieten können. Wir bleiben vernetzt mit allen, die sich für Klimaschutz stark machen. Die Klimakrise bleibt die zentrale gesellschaftliche Herausforderung auch nach Corona“, sagte Umweltministerin Siegesmund.

Anzeige MSO digital
Wegen der Corona-Einschränkungen wird nach derzeitigem Stand der Klima-Pavillon am 30. April offiziell eröffnet. Wie und ab wann der Besuch der Ausstellungen sowie Veranstaltungen auch vor Ort möglich werden, wird anhand der geltenden Schutzbestimmungen entschieden.

Zur heutigen "Verhüllung" waren hauptsächlich regionale Funktionäre der GRÜNEN und Pressevertreter erschienen, ab Mai hoffen die Veranstalter vom Umweltministerium auf rege Beteiligung der Nordhäuserinnen und Nordhäuser als Zuschauer und Mitgestalter im Pavillon. Bis Ende September wird der Pavillon in Nordhausen zugänglich sein, dann wird er winterfest gemacht um in 2022 in einer anderen Thüringer Stadt für die Energiewende zu werben.

Hintergrund:
Der Klima-Pavillon des Thüringer Umweltministeriums reist seit 2017 durch Thüringen: nach Stationen 2017 in Apolda und 2018 in Weimar und 2019 in Jena bot er 2020 in Gera ein vielfältiges Programm rund um die Themen Klimaschutz und Klimawandel, Erneuerbare Energien, Ressourcenschutz sowie klimafreundlichen Konsum und Mobilität.

Besondere Programmpunkte laden in jedem Jahr ausdrücklich Kinder und Jugendliche zu Veranstaltungen ein. Darüber hinaus wird während der gesamten Zeit eine Dauerausstellung und eine interaktive “Klima-Rallye“ präsentiert. Das Programm wurde im vergangenen Jahr erstmals durch Online-Angebote ergänzt. Der Klima-Pavillon wird durch die Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) betreut.

Zum Gebäude:
Der kuppelförmige Bau hat einen Durchmesser von 16 Metern und eine Höhe von 10 Metern. Seine äußere Form erinnert an die Erdkugel, die von einer Membran, ähnlich der Erdatmosphäre, umgeben wird. Die gesamte Bauweise des Klima-Pavillons ist auf eine flexible und nachhaltige Nutzung ausgelegt. Die verwendeten Materialien, wie unbehandelter Stahl, Buche und Lärche können zum Großteil am Ende wiederverwertet werden. Die Bauteile des Pavillons wurden zudem weitestgehend durch lokale Lieferanten gefertigt.

Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Bürgermeister Kai Buchmann begrüßte die Umweltministerin Anja Siegesmund (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
Aufbau des Umweltpavillions  (Foto: Eva Maria Wiegand)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

30.03.2021, 17.14 Uhr
Halssteckenbleib | Mal wieder sinnfreie
Steuergeldverschwendung.Braucht nun wirklich kein Mensch. Schon alleine der Aufbau kann den Klima nicht gut tun.Will man uns mal wieder was vorgaukeln.Na dann...

8   |  8     Login für Vote
30.03.2021, 18.25 Uhr
alf-gordon | Heuchlerisch..
da nicht Zielführend. Nathürlich sollen leicht beeinflussbare Kinder und Jugendliche ( Parallelen zum Rattenfänger aus Hameln ) eingeladen werden. Pflichtbesuch der Schulklassen vorprogrammiert.
Wenn man für die Natur was Gutes tun möchte , gibt es billigere Möglichkeiten.

10   |  4     Login für Vote
30.03.2021, 20.28 Uhr
ossi1968 | Sigismund mit Maske
Das Ding halte ich für pure Steuergeldverschwendung... aber wenn der Pavillion nun mal da ist.
Aber warum trägt die Sigismund im Freien ne Maske? Bei offensichtlich schwerer Arbeit? Das erschwert das Atmen doch sehr. Oder ob sie sich nur fürs Foto ans lange Seil mal dranhängt? Wie soviele ihrer Parteifreunde fuer die Öffentlichkeit auch bei allen möglichen Themen?
Ich sag nur... Menschen die die Welt nicht braucht!

10   |  4     Login für Vote
30.03.2021, 20.47 Uhr
Trüffelschokolade | Bildung
Ich glaube für nicht wenige der Leuten im Landkreis und in den Kommentaren scheint der Pavillon eigentlich wie geschaffen. Bildung würde manch einem hier gut tun, und die Hochschule erreicht bei weitem nicht alle. Vielleicht ist das die Gelegenheit. Leider wird es wohl vor allem nur wieder von jenen genutzt, die es weniger nötig haben...

6   |  13     Login für Vote
30.03.2021, 23.38 Uhr
grobschmied56 | Die Bildung...
... welche der 'Klima - Pavillon' wird vermutlich aus den gleichen Halb- und Viertelwahrheiten bestehen, mit denen man von der Presse und ca. 20 ÖRR Tröten ohnehin schon zugetextet wird.
Man wird dort belehrt, daß Autofahren ganz mies ist, außer mit Elektroautos.
Man wird mich zum X-ten Male belehren, daß ich viel weniger Fleisch und Wurst konsumieren muß, oder noch besser völlig vegan leben, um die Welt zu retten.
Belehren wird man mich auch darüber, daß mein aufwendiger Lebensstil Schuld dran ist, wenn Jahr für Jahr Millionen Menschen hungern, die Eisbären weinen und alle Tage ein Robbenbaby sterben muß.
Weil ich mir jedes Jahr zwei neue Hemden und eine neue Hose kaufe und alle drei Jahre paar neue Schuhe.
So ein Konsumwahnsinn aber auch.
Das alles macht mich ganz doll depressiv.
Dagegen hilft bei mir nur eins - 'ne lecker Rostbratwurst vom Grill und ein Bierchen dazu- schon isset besser!

9   |  3     Login für Vote
31.03.2021, 01.54 Uhr
Hector_Landers | hat frau siegesmund schon mitgeteilt...
.... wieviel zugekaufter atomstrom aus frankreich und aus tschechien in das nordhäuser netz eingespeist wird? LOL

da ich vorbereitet bin, freue ich mich echt riesig auf einen etwas längeren black out, wenn dann bei den klimadioten die handys aus gehen und die e-karre mitten auf der kreuzung stehen bleibt!
*hahahahaha*

7   |  2     Login für Vote
31.03.2021, 07.11 Uhr
Kitty Kat | So ein Käse
Minister packen mit an....ich lach mich schlapp. Das einzige was die machen ist sich zum Obst.

7   |  3     Login für Vote
31.03.2021, 08.33 Uhr
Kontrapost | Niedersalza auf zum Pavillion
Alle Gegner der PV Anlage In Niedersalza sollten sich am Pavillion einfinden. Er wurde von den grünen Aktivisten auf Reisen geschickt, die diese PV Anlagen (und noch vieles mehr) für eine angebliche Klimawende wollen und unterstützen.

5   |  1     Login für Vote
31.03.2021, 09.08 Uhr
geloescht 20210614 | da kann man mal sehen wie die Menschen verblödet werden
das einzigste was Menschen falsch machen ist fossile Energie verbrauchen und ständig Bäume vom Planeten entfernen.Ausser den noch vermüllen.Die Rohstoffe sollten schon mit Bedacht entfernt werden.
Der Klimakiller zusätzlich zur immerwiederkehrenden Erderwärmung ist die Entfernung von CO2 Verbrauchern.Bäumen.
Der Pavillion ist eine zusätzliche Verblödung der Menschen ,eine Rechtfertigung für Steuern und Wahlwerbung für die grüne Verbotspartei.
Menschen lassen sich eben gern manipulieren.
Das ist sowas.

7   |  1     Login für Vote
31.03.2021, 09.52 Uhr
Sonntagsradler 2 | @ andreaspaul / für Klimaschutz stark machen
100 prozentige Zustimmung Zu ihren Kommentar.
Soe wissen es doch selber das man mit Quatschen mehr und leichter Geld verdienen kann als mit körperlicher Arbeit.
„The Show Must Go On“
Und in Grunde ist doch ein Hektar Solarpark - Anlagen gesünder als ein Hecktar Wald! Gell ;-D

7   |  1     Login für Vote
31.03.2021, 11.02 Uhr
Halssteckenbleib | Ach aber liebe Leute!!
So eine Aufregung um so ein albernes Pavilonteil.Man meint es doch nur gut mit uns und sorgt fürn bissel Abwechslung.Wir dürfen hoffentlich unsere Steuer auch mal angucken und Bauklötzer staunen.Einfach mal positiv sehen.Die Welt ist voller Überraschungen.Ich hoffe ich konnte ein wenig beruhigen und Mut machen.

3   |  2     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.