nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 08:50 Uhr
30.03.2021
Hauptzollamt Erfurt bekämpft Schwarzarbeit

Knapp vier Millionen Euro gesichert

Im Rahmen ihrer bundesweiten strafrechtlichen Ermittlungen haben die Bediensteten der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes Erfurt im vergangenen Jahr Vermögen in Höhe von rund 3,8 Millionen Euro gesichert...

Zu dem gesicherten Vermögen gehören neben Bargeld in Höhe von 387.026 Euro, auch bewegliche Sachen wie z.B. Fahrzeuge, Edelmetalle oder hochwertige Uhren mit einem Wert von 304.470 Euro, Immobilien in Höhe von rund 1,4 Millionen Euro sowie Forderungspfändungen in Höhe von mehr als 1,7 Millionen Euro.

Die sichergestellten Vermögenswerte stammen im Wesentlichen aus Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes auf das Nichtzahlen von Sozialversicherungsbeiträgen oder von Beiträgen zur Sozialkasse Bau sowie nicht oder zu wenig gezahlten Lohnsteuern.

Zusatzinformation:
Der Zuständigkeitsbereich des Hauptzollamtes Erfurt erstreckt sich über den Freistaat Thüringen und Südwestsachsen (Vogtlandkreis, Erzgebirgskreis, Landkreis Zwickau, Teile des Landkreises Mittelsachsen und der Stadt Chemnitz). Darüber hinaus führen die Beschäftigten des Hauptzollamtes Erfurt im Auftrag der zuständigen Staatsanwaltschaft auch Ermittlungsverfahren gegen mutmaßliche Tätergruppierungen in anderen Bundesländern, die im Ergebnis auch zur Sicherung diverser Vermögenswerte führen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.