nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 10:06 Uhr
17.03.2021
Ein Blick in die Statistik

Mehr Studierende in Thüringen

Im Wintersemester 2020/21 waren nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik 96 587 Studierende an den Thüringer Hochschulen eingeschrieben, darunter 55 824 Frauen (57,8 Prozent). Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Studierendenzahl damit um 29,4 Prozent (21 975 Studierende)...

Nachdem im Wintersemester 2019/20 durch den Umzug der IUBH Internationale Hochschule von Bad Honnef nach Erfurt war bereits ein Anstieg der Studierenden um rund 50 Prozent zu verzeichnen.

Fast zwei Drittel (62 163 Studierende bzw. 64,4 Prozent) der Studierenden waren in Thüringen an den Fachhochschulen eingeschrieben, davon 45 812 (73,7 Prozent) an der IUBH Internationale Hochschule in Erfurt. 33 134 (34,3 Prozent) Studierende waren an den Universitäten, 783 (0,8 Prozent) an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar sowie 507 (0,5 Prozent) an der Thüringer Verwaltungsfachhochschule immatrikuliert.

Damit setzt sich der Trend einer Zunahme der Studierenden an Fachhochschulen fort, da im Vorjahreszeitraum erstmals seit Beginn der Erfassung von Studierendendaten im Rahmen der bundesweiten Hochschulstatistiken in Thüringen mehr Studierende an Fachhochschulen als an Universitäten gezählt wurden.
Die Zahl der Studierenden im 1. Hochschulsemester stieg innerhalb eines Jahres um 72,8 Prozent von 14 593 Studienanfängern im Studienjahr 2019 (Sommersemester eines Jahres sowie darauffolgendes Wintersemester) auf 25 217 im Studienjahr 2020.1) Die beliebtesten Studienbereiche bei den Studierenden im 1. Hochschulsemester waren Wirtschaftswissenschaften (5 421), Sozialwesen (3 976) sowie der Studienbereich Psychologie (2 576).
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.