nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 10:21 Uhr
25.01.2021
Verkehrsunfälle nach dem immer gleichen Muster

Wieder am Taschenberg - wieder ein Linksabbieger

Unfall am Taschenberg in Nordhausen (Foto: S.Dietzel) Unfall am Taschenberg in Nordhausen (Foto: S.Dietzel)
Erneut hat es heute Morgen an der Ampelkreuzung Hallesche Straße/Taschenberg in Nordhausen gekracht. Und wie schon so oft kam es zum identischen Unfallverlauf. Wir haben erste Fotos...


Gegen 8 Uhr beabsichtigte eine Skoda Fahrerin von der Halleschen Straße kommend zum Taschenberg links abzubiegen. Dabei beachtete sie einen im Gegenverkehr befindlichen und vorfahrtberechtigten PKW Opel nicht.

digital
Der Fahrer des Opels knallte in die Beifahrerseite des Skodas. Nach ersten Informationen blieben beide PKW-Fahrer unverletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden an den Fahrzeugen. Beide PKWs waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge kam es stadteinwärts zu Verkehrsbehinderungen.

Dieser neuerliche Unfall nach dem immer gleichen Muster wirft einmal mehr die Frage auf, ob die Verkehrsregelung für Linksabbieger ins Richtung Taschenberg wirklich so optimal ist, wie immer wider von den Verkehrsplanern versichert.

Was spricht nur gegen eine eigene Ampel für die Linksabbieger, die erst dann auf grün schaltet, wenn der Verkehr auf der Halleschen Straße stadteinwärts gestoppt ist?
Wieder Unfall am Taschenberg  (Foto: S.Dietzel)
Wieder Unfall am Taschenberg  (Foto: S.Dietzel)
Wieder Unfall am Taschenberg  (Foto: S.Dietzel)
Wieder Unfall am Taschenberg  (Foto: S.Dietzel)
Wieder Unfall am Taschenberg  (Foto: S.Dietzel)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

25.01.2021, 10.38 Uhr
Rieke11.11.11 | Kann ich nicht nachvollziehen,
wo haben die Leute ihre Fahrerlaubnis her...vom türkischen Basar? Ganz idiotensicher wäre es, wenn die LinksabbiegerSpur eine eigene Ampelschaltung bekommt. Erst Grün, wenn die Hallesche Straße Rot hat.

10   |  3     Login für Vote
25.01.2021, 10.43 Uhr
Herr Schröder | Es
sind immer wieder die selben simplen Vorfahrtsfehler, ...
Sicher wäre hier schon längst eine verbesserte Schaltung der Ampeln notwendig, Vorschläge gäbe es einige. Aber so lange das nicht passiert kann ich eben nur losfahren wenn ich mir zu 100% sicher bin das es nicht knallt. Aber einigen scheint das nicht zu genügen, ...
Sowas kommt von Sowas!

9   |  2     Login für Vote
25.01.2021, 10.51 Uhr
Flitzpiepe | Was bitte ist
eine 'optimale Verkehrsregelung'.
So etwas gibt es nicht.
Es gibt Regel für diese aktuelle Situation in der StVO.
Wenn man da an der Stelle also als erster steht und die Sicht schlecht ist, muss man halt auf seinen grünen Abbiegepfeil warten.
Sollte man hier eine separate Ampel für die Linksabbieger machen, verlängert das nur die Warteschlangen für alle. Der Verkehrsfluss ist so schon langsam genug.
Die neue Rot-Phase für die Rechtsabbieger vom Taschenberg ist genau so ein Fall.
Man kann nicht alles so sicher machen, nur um einer kleinen Minderheit das Denken und die Aufmerksamkeit zu ersparen. Diese Minderheit beherrscht die grundsätzlichen Regeln im Straßenverkehr einfach nicht.

8   |  2     Login für Vote
25.01.2021, 10.57 Uhr
jensemann | In der Fahrschule hinterm Pfeiler gesessen?
"Was spricht nur gegen eine eigene Ampel für die Linksabbieger, die erst dann auf grün schaltet, wenn der Verkehr auf der Halleschen Straße stadteinwärts gestoppt ist?"

Eine Folge einer solchen Regelung wäre die Verkürzung der Grünphase für die Fahrzeuge stadteinwärts oder eben eine Verlängerung der Rotphase für den Querverkehr.

Was spricht gegen die Anwendung der bei der Fahrschule vermittelten Verkehrsregeln?
_________________________________________________
An. d. Red.: Zugegeben, das ist auch eine gute Frage. :-)

6   |  3     Login für Vote
25.01.2021, 11.23 Uhr
Piet | Kreisel
Mit einem Kreisel würde es dort viel besser laufen.

5   |  5     Login für Vote
25.01.2021, 11.28 Uhr
jameda | Es muss
eine Unterführung gebaut werden allein schon wegen der Feuerwehr.

Es kommt zu einem Chaos dann wenn die neue Feuerwache grün hat.

Aber erst labbern und dann machen typisch für diese Provinz hier!

4   |  6     Login für Vote
25.01.2021, 11.35 Uhr
Flitzpiepe | @ Piet
Da ist kein Platz für einen Kreisel.
Abgesehen davon müsste es ein lang gezogener Kreisel sein, der mit der nächsten Ampel (zur Barbarossastr.) verbunden ist.

5   |  2     Login für Vote
25.01.2021, 15.58 Uhr
SrgtSmokealot | Sommerzeit in NDH?
Kleine Korrektur, der Unfall ereignete sich um 7 Uhr und nicht um 8 ausser in NDH gilt bereits Sommerzeit. Ansonsten muss auch ich als Vielfahrer sagen das die Ampelreglung an dieser Kreuzung suboptimal gelöst ist.

5   |  2     Login für Vote
25.01.2021, 19.31 Uhr
Freidenker 1304 | Von wegen...kein Platz für Kreisel
Mit den Umbauarbeiten zur neuen Feuerwache ist gerade am Taschenberg genug Platz für einen großen Kreisel, der natürlich in den jetzigen Lidlparklatz etwas hineinragen müsste. Aber diese Stellflächen sind ja sowieso kaum ausgelastet. Die Verkehrssituation würde es absolut entschärfen. Wieviele Unfälle gab es letztes Jahr an dieser Kreuzung ??? Oder geht dies nicht, weil es eine Bundesstrasse ist. Man könnte ja sogar Fördergelder beantragen, welche hier dann mal absolut sinnig eingesetzt würden. Genau so ist es bei der Europakreuzung an der Parkallee/Altentor. Wenn man nur kann und will.....

4   |  2     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.