nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 12:25 Uhr
23.10.2020
Es kann abgestimmt werden

Nordhausen wählt den Weihnachtsbaum

Die Stadt Nordhausen hat in den vergangenen Wochen für die diesjährige Adventszeit schöne Weihnachtsbäume aus regionalen Gärten gesucht. Nun wolle man aus dieser Auswahl Nordhausens schönsten Baum für den diesjährigen Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz durch eine Umfrage finden...

Die weiteren Bäume sollen dann an der Altendorfer Stiege, an der Sparkasse, in der Uferstraße sowie auf dem Bahnhofsplatz positioniert werden.

Sechs Bäume erfüllten die geforderten Kriterien, wie Stammumfang, Höhe, Erscheinungsbild sowie gute Erreichbarkeit zum Abtransport. „Wir freuen uns, dass sich auf unseren Aufruf viele Interessenten gemeldet haben,“ so Stephanie Schieke vom Amt für Bildung und Kultur der Stadt Nordhausen. Die sechs Auserwählten stehen nun zum Voting bis zum 1. November auf der Homepage der Stadt Nordhausen, www.nordhausen.de, bereit.

Sollte die Durchführung des Nordhäuser Weihnachtsmarkts in diesem Jahr zur Disposition stehen, so wird die Stadt trotzdem weihnachtlich geschmückt werden, versichert Schieke abschließend.

Das sind die ersten drei Finalisten... (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen) Das sind die ersten drei Finalisten... (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen)



...und hier die anderen drei "Auserwählten" (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen) ...und hier die anderen drei "Auserwählten" (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen)


Die Stadt Nordhausen rief die Bürgerinnen und Bürger Nordhausens und der Region bereits Mitte Juli auf, schöne Weihnachtsbäume aus regionalen Gärten für die diesjährige Adventszeit 2020 zu spenden. 20 Bäume erfüllten für die Vorauswahl folgende Kriterien:
  • Der Baum sollte acht bis zehn Meter hoch sein, ein rundum gleichmäßiges und grünes Erscheinungsbild sowie einen maximalen Stammumfang von 120 cm haben.
  • Für den evtl. Abtransport und die Fällung sollte er gut für einen Tieflader erreichbar sein.
  • Die Fällung und der Transport werden durch regionale Betriebe sowie den städtischen Bauhof Nordhausen kostenfrei übernommen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

23.10.2020, 13.26 Uhr
Psychoanalytiker | Ich bin für Baum 4 ...
... der sieht auf dem Foto schon teilweise braun aus. Er scheint krank zu sein und passt somit super zu Corona & Co.. Und wenn der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr ausfallen muss, haben wir für die kommenden Jahre ein paar "gesünder" aussehende Bäume ...
(Ironie: aus)

6   |  6     Login für Vote
23.10.2020, 14.41 Uhr
Paulinchen | Legt sie....
... alle um. Mir wäre es viel lieber, wenn es in diesem Jahr keine Weihnachtsbäume gibt, welche eigens dafür gefällt werden.
Lasst alle Plantagen unversehrt, zahlt den Eigentümern das Geld und wir haben mit Sicherheit ca. 100.000 Bäume mehr in unserem Land. Ich nehme jedes Jahr den Baum, den ich vor 15 Jahren im Baumarkt gekauft habe. Mein Gott - für eine Woche, da tut es das Teil auf jeden Fall. Entscheident ist doch das, was darunter steht oder liegt.

Zugegeben, mit dem Schmuck habe ich mich doch schon etwas ins Zeug gelegt. Der war mir eine Fahrt nach Neuhaus wert. Handgeblasen und eben außergewöhnlich schön. Hinzu kommt noch, dieser Baum verliert nicht eine Nadel. Wollten wir nicht alle etwas für den Umweltschutz machen? Ausser die eine Fahrt in den Thüringer Wald.

4   |  9     Login für Vote
23.10.2020, 14.46 Uhr
Paulinchen | Ach ja..
.. das passt doch gut. In der Gegend um Goslar, hat ein Investor, ein Waldgrundstueck gerodet. Eine Genehmigung lag nicht vor. Nun, da der Wald schon mal weg ist, muß er nur noch ein Ordnungsgeld für das Versehen zahlen. Denn die Genehmigung hatte der Herr immer eingereicht.
Wann gibt es dann bei uns Brandrodungen??

2   |  5     Login für Vote
23.10.2020, 15.51 Uhr
Klappsrobert | Mein Freund der Baum...
... ist tot! Gab es mal ein Lied.

Leider müssen Jahr für Jahr irgendwelche Klischees bedient werden, um den weihnachtlichen Frieden herzustellen. Natürlich liest es sich banal und albern, von einem Baum als Lebewesen zu sprechen. Unser geliebter Wald krepiert quadratkilometerweisew und wir hacken noch vitale Bäume ab, um sie zur Schau zu stellen und hinterher in den selben Schredder zu schieben. Sehr gut, frohe Weihnachten!!!

Ich habe einige große Nadler zu stehen und freue mich jeden Tag über die unmengen an wilden Tieren, die sich in den Bäumen aufhalten, sich dort wohl fühlen und eine Bleibe haben. Das Fest der sogenannten Liebe sollte für alle Kreaturen gelten.

Merry Chrismas wünscht Klappsrobert

4   |  5     Login für Vote
23.10.2020, 16.11 Uhr
GerKobold | Bitte kein Baum fällen!
Am Besten die Bäume bleiben da wo sie sind und man geht mal Spaziern in den Wald und schaut sich die Bäume vor Ort an...mein Vorschlag.

3   |  6     Login für Vote
23.10.2020, 16.19 Uhr
Horst Engler | Lasst die Bäume einfach leben.
Dieser Weihnachtszirkus bedarf keiner toten Bäume.

3   |  5     Login für Vote
23.10.2020, 16.47 Uhr
hubi48 | Mein Vorschlag
Baum 6

1   |  1     Login für Vote
23.10.2020, 17.22 Uhr
Kama99 | Baum 1
Die Krücke passt zu Nordhausen.

3   |  1     Login für Vote
23.10.2020, 17.40 Uhr
Marino50 | Weihnachtsbaum
Der Baum sollte stehen bleiben. Wozu so einen Baum. Wer sagt denn, dass es überhaupt einen Weihnachtsmarkt gibt. Es wird doch alles kaputt gemacht. Und die Ess- und Glühweinstände wird es sicher auch nicht geben, dank Corona- Panik

4   |  3     Login für Vote
23.10.2020, 17.55 Uhr
aha222 | Ihr glaubt...
...wirklich. das es dieses Jahr einen Weihnachtsmarkt gibt, für den man einen Baum braucht?

4   |  1     Login für Vote
23.10.2020, 18.19 Uhr
Blick in die Heimat | Brot und Spiele für die Untertanen
Die Beamten im Rathaus sollten die Bevölkerung lieber zu wichtigen Themen hören.

Das hier ist doch Brot und Spiele.

7   |  3     Login für Vote
23.10.2020, 19.44 Uhr
sima | @Paulinchen
Der besch... Plastebaum ist wesentlich umweltschädlicher, als ein echter Baum. Herstellung und Entsorgung/Vernichtung von dem Plastemist setzt Emmissionen frei. Die echten Weihnachtsbäume sind entweder Plantagenbäume (leider oft gespritzt) oder sind Bäume, die ohnehin weg müssen, da sie andere im Wachstum behindern.

6   |  1     Login für Vote
23.10.2020, 20.26 Uhr
diskobolos | Wer meint, die Stadt braucht keinen Baum,
der solle vielleicht zuhause damit anfangen. Und am besten auch gleich auf Geschenke verzichten. Wäre für die Umwelt und das Klima auch besser.
Auch wenn es keinen Weihnachtsmarkt geben sollte, ist ein Weihnachtsbaum der Stadt das Festhalten an einer Tradition. Ein bisschen was sollte bleiben.

9   |  1     Login für Vote
24.10.2020, 07.16 Uhr
Sonntagsradler 2 | Es ist immer wieder Klasse ...
zuzusehen wie der Mensch am Ast sägt auf dem er gerade sitzt.
Was die Trockenheit, das Feuer. der Borkenkäfer und ein Stürme nicht geschafft haben, schafft jetzt eine auf Tradition.

Naja ist ja zu Verstehend. Der Mensch will ja in Allgemeinen in Allen Dingen niemanden und nicht‘s nachstehen.

Klasse
Naja:
Es ist ja nur ein Baum für eine Stadt.
Ups: Wie viele Städte und Gemeinden haben wir in Deutschland uns äh Europa? Und einig begnügen sich ja nicht nur mit einen Baum es gibt ja auch noch die Stadtviertel.
Da kommt eine Menge Holz zusammen
Naja

Es ist halt Tradition.

Ein hab ich noch an die Stadt
Vergesst nicht, Ihr selber wisst auch das die Mühlen der Behörden mit unter langsam mahlen, ein Antragsformular für Baumfällung an die Zuständige stelle bzw Bereich einzureichen.
Sonst könnte es teuer werden.
Wir leben eben in einen Christlich Bürokratischen Land.
Ordnung muss sein.
Ach ja. Schickt nicht zu viele Leute von euch mit hin zur Baumfällung. Ist wegen der Sicherheit.
So manch einer ist bei Baumfällarbeiten zu schaden und zu Tode gekommen.
Alles andere erfährt man unter
Baumfällarbeiten-Kosten, Preise und Vorschriften.

Übrigens: Ist Euch schon einmal aufgefallen das so MANCH EIN Baum an Straßenrändern verschwinden.
Ganz zu schweigen von Schatten spän denen Alleen

1   |  1     Login für Vote
24.10.2020, 07.43 Uhr
Richard Z.& Paul | ???
Habt ihr keine anderen Sorgen?
Corona-freies WE.

2   |  0     Login für Vote
24.10.2020, 11.17 Uhr
Bärchen12 | die Bäume
4, 5, und6 müssten sowieso gefällt werden, da sie zu dicht an den Gebäuden stehen. Warum dann nicht als Weihnachtsbaum verwenden. Letzte Ehre sozusage.
@Paulinchen, handgeblasenen Baumschmuck habe ich noch nicht gesehen. Höchstens mundgeblasen

2   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.