nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 08:02 Uhr
11.08.2020
Nordhausen

AfD auf Thüringen-Tour

Fünf AfD Bundestagsabgeordnete führen im August eine Marktplatztour in Thüringen durch. Demnächst macht man auch in Nordhausen halt...

Das mobile Bürgerbüro macht am Donnerstag den 13. August halt in Nordhausen. Von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr werden der Wahlkreisabgeordnete Jürgen Pohl sowie Marcus Bühl aus Gotha am Nordhäuser Roland zu finden sein und vor Ort interessierte Bürger über die Arbeit der AfD-Bundestagsfraktion informieren.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

11.08.2020, 09.24 Uhr
Kritiker86 | Super...
da kann ich mein Opa Bescheid geben. Der ist ein Fan von euch. Wie ein Mädchen von seiner Boyband!

4   |  12     Login für Vote
11.08.2020, 09.34 Uhr
Herr Schröder | Zur besten (Sende-) Zeit
nämlich dann wenn die meisten arbeiten gehen. Wie sinnfrei!
Früher gab es "Sonderfrei" wenn zu DDR Zeiten Politikgrößen in der Stadt waren. Dann wurden mit Winkelementen die Straßen gesäumt. Heute geschieht ähnliches nur noch wenn der völkische Höcke mit seinem Gefolge den Theaterplatz besucht und die Massen Höcke, Höcke grölen. Solch ein Auflauf ist bei den beiden nicht zu befürchten.
Aber im Ernst, mit wem möchte mann zu dieser (kurzen) Zeit in ernsthafte Gespräche kommen. Da lohnt es sich doch gar nicht den Stand aufzubauen.

3   |  14     Login für Vote
11.08.2020, 11.02 Uhr
Frank Paarmann | Herr Schröder,
die beiden machen nicht nur in NDH halt. Nur soviel zur Zeiteinteilung.

12   |  0     Login für Vote
11.08.2020, 11.29 Uhr
Real Human | Die ewig(?) Völkischen
Super, Kritiker86!

Mein Opa war auch ab 1943/44 bei der Waffen-SS, obwohl er eigentlich vorher noch wehruntauglich war – wegen einer Armverletzung und eigentlich auch aus politischen Gründen. Am 5. März 1933 gehörte er zu den drei Einzigen in einem 700-Einwohner-Dorf, die NICHT die NSDAP gewählt hatten. Als er abends in der Dorfkneipe Bier holen wollte, jubelten der Ortsgruppenbonze und auch der damalige Dorf-Pfaffe am Stammtisch über das Ergebnis. Ihre Nebenbemerkung war in etwa:
„Wenn wir wüssten, wer die Drei waren, würden sie jetzt schon am Laternenmasten hängen!“

Dass mein Großvater sich dann doch zu der Verbrecherorganisation hat einziehen lassen, nehme ich ihm als „glücklicher Nachgeborener“ nicht übel, denn die Alternative wäre dann wohl die „Bewährung an der Ostfront“ gewesen, mit einer „Halbwertszeit“ von etwa sechs Wochen. Er ist dann doch in sowjetrussische Kriegsgefangenschaft geraten, hatte aber wegen seines kaputten Arms und wegen der fehlenden Blutgruppenkennzeichnung Glück (im Unglück!).

Im Gegensatz zu manchen anderen ewigen Opas – und gendergerecht auch Omas – hat er aber weiterhin SELBST gedacht und mir weder völkischen noch opportunistisch gewendeten stalinistischen Stuss erzählt. (Ganz im Gegensatz zum örtlichen Schuldirektor, der nach der damaligen „Wende“ das „Bonbon“ am Revers gewechselt hatte.)

Mit völkischem Denken hat es auch damals angefangen. Heute, im Atomzeitalter, haben wir bisher nur Glück gehabt, dass Affen mit dem Finger am roten Knopf auch mal nicht nach Dienstvorschrift gehandelt haben.

Wer eine „erinnerungspolitische Wende um 180 Grad“ fordert und sich bis heute nicht selbst davon distanziert, ist „eigentlich“ ein Auschwitzleugner. Wer solche Demagogen wählt, ist genauso „eigentlich“ entweder selbst ein Todfeind der Demokratie oder einer, der „es eben nicht besser weiß“, schlicht ein ...

4   |  19     Login für Vote
11.08.2020, 13.24 Uhr
Frank Paarmann | Real Human,
was hat die Bekanntgabe eines Termins zweier AfD Mitglieder mit ihrer Familiengeschichte zu tun ?
Die Mitgliedschaft ihres Opas in der Waffen SS setzte vorraus, das er sich zu dieser Einheit freiwillig gemeldet hat. Vorraussetzung war ausserdem eine Mindesköpergrösse und bester gesundheitlicher Zustand. Als ,, Wehrunfähiger,, wäre er niemals genommen wurden.
Machen Sie sich erst mal richtig schlau , bevor Sie hier den Lesern irgendwelche Halbwahrheiten auftischen wollen und zwei demokratisch gewählte Mandatsträger, mit fast achtzig Jahre alten Geschichten über ihren Opa und die Waffen SS , in geistige Verbindung bringen wollen.

16   |  3     Login für Vote
11.08.2020, 13.39 Uhr
Undine | Erstaunlich, wie einige gleich Schnappatmung
kriegen, (oder es muss der eigene Opa herhalten), nur weil Bundestagsabgeordnete der AfD dem Bürger vor Ort Rede und Antwort stehen wollen. Reflexartig hört man "Nazi, völkisch, Faschist, rechtsextrem, ...". Das ist mittlerweile so inflationär!

14   |  4     Login für Vote
11.08.2020, 14.45 Uhr
Marino50 | AfD-Auftritt
Was für ein dummes Geschwätz von einigen Kommentatoren. Die AfD ist eine gewählte Partei wie jede andere Partei auch. Also haben sie auch das Recht, Wahlveranstaltungen durchzuführen. Es wird keiner zur Teilnahme gezwungen.

16   |  3     Login für Vote
11.08.2020, 15.37 Uhr
Herr Schröder | Marino50
Das stimmt was sie sagen. Lächerlich ist es trotzdem wenn der völkische völkische Spitzenkandidat seine eigenen Schlachtenrufer mitbringt.

3   |  11     Login für Vote
11.08.2020, 16.25 Uhr
Frank Paarmann | Herr Schröder,
leider muss ich Sie schon wieder korrigieren. Herr Höcke ist National - Konservativ und nicht Völkisch. Das ist billigster linker Populismus. Herr Höcke hatte auf dem Theaterplatz nur zwei Begleitpersonen mit. Seinen Fahrer und einen Personenschützer. Die ,, Gegröhlt ,, haben, wie Sie es nennen, waren seine Wähler, Freunde und Parteimitglieder aus dem Landkreis Nordhausen und benachbarten Kreisen.
Die eigentlichen Gröhler , zusätzlich mit Trillerpfeifen und Lautsprecherwagen ausgestattet, befanden sich gegenüber dem Theater, gut abgesperrt von der Polizei. Sie konnten sich aber akustisch nicht durchsetzen. Und das obwohl man in der Nacht , das Fahrzeug mit der AfD Technik in Artern , abgefackelt hatte. Soviel zu ihrem Demokratieverständnis und Populistischen Äußerungen hier.
Das alles wird hier in den Raum gestellt , untermalt mit billigster Hetze, nur wegen der Bekanntgabe eines Termins zweier AfD Abgeordneter.
Da muss die Angst vor unserer Partei schon ganz schön groß sein.

13   |  3     Login für Vote
11.08.2020, 16.26 Uhr
Frank Paarmann
Der Beitrag wurde gespeichert und die Freigabe beantragt.
11.08.2020, 18.17 Uhr
tannhäuser | Herr Schröder...
...zu welchen Uhrzeiten stellten denn die anderen Parteien ihre Stände für Kommunalwahlen in den Innenstätten auf und präsentierten ihre Kandidaten für Stadtrat und Kreistag?

Und wann für Bürgermeisterwahlen? Von 03 bis 07 Uhr und dann ab 15 bis 23 Uhr?

Herr Paarmann, steht Sondershausen auf dem Tourenplan? In der KN habe ich davon nichts gelesen. Danke im Voraus für eine Antwort.

4   |  0     Login für Vote
11.08.2020, 19.23 Uhr
Oberlehrer | Also liebe AFD-linge...
... wenn der große Leiter (wollte das F-Wort vermeiden) ruft, dann könnt ihr doch gewiss die Mittagspause opfern oder einen Tag Urlaub nehmen... soviel Vater(lands) liebe ist doch bestimmt vorhanden...

2   |  13     Login für Vote
11.08.2020, 20.08 Uhr
tannhäuser
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrags
11.08.2020, 21.54 Uhr
Berserkertom63 | Wahrheit
Wenn die einzige Partei, die unsere deutsche Bevölkerung vertritt, nun mal in Persona der normalen öffentlichen Auftrittserlaubnis folgen darf, also mit Verlaub, der Verlautbarung ihrer politischen Ziele und der Rechenschaft zur Fehlpolitik der "Altparteien", da kann man stolz auf deren Mut und Engagement sein! Hört man die vorproduzierte Propaganda zB des Rentnersender MDR Thüringen, geht es permanent gegen die AFD und so ok viel RECHTS RECHTS RECHTS, immer der selbe Brei, ohne bestätigter realer Wahrheit, immer wieder. Ich habe ewig nichts von der einzigen rechten Partei, der NPD gehört, geschweige gesehen. Gab es nach 1990 mehrere Rechte Parteien, so ist heutzutage bis auf die kleine NPD alles weg. Die Alternative FÜR Deutschland, ist der Rettungsanker der deutschen Bevölkerung, Der Mitte, des Mittelstands!!!! Nicht RECHTS sondern RECHTENS.

9   |  2     Login für Vote
11.08.2020, 22.30 Uhr
diskobolos | Rechts oder Mitte?
Wenn Sie die AFD nicht für rechts sondern für in der Mitte stehend halten, liegt es wohl an Ihrem persönlichen Umfeld. Für eine Mehrheit der deutschen Wähler ist die AFD (zu) rechts.
Unter den Kommentator hier sind die AFD-Anhänger offenbar in der Mehrheit. Für ganz D ist das aber nicht repräsentativ.

2   |  6     Login für Vote
11.08.2020, 23.58 Uhr
Oberlehrer | Die AFD vertritt
... nach aktuellen Umfragen nicht ganz 9% der deutschen Bevölkerung, lieber Berserkertom63...

Ich werde den Weg auf mich nehmen und Herrn Höcke zum angegebenen Termin besuchen... Nur als Beobachter... Bin gespannt, was ich zu sehen bekomme.

Ich hoffe, dass die linken Krawallos schlau genug sind, den Wahlkampfauftritt einfach mal zu ignorieren und so der AFD nicht noch mehr Munition liefern (Opferrolle und so)....

1   |  7     Login für Vote
12.08.2020, 00.30 Uhr
Erpel1311 | Rettungsanker
Also wenn die AfD der Rettungsanker sein soll, dann weiß ich auch nicht. Wenn das so sein sollte dann erst recht Gute Nacht Deutschland! Höcke und konservativ? Das ich nicht lache...

2   |  7     Login für Vote
12.08.2020, 01.56 Uhr
Oberlehrer | Korrektur...
... Nicht 9%... Es sind 8%

1   |  7     Login für Vote
12.08.2020, 20.21 Uhr
Jürgen Pohl | Reden wir darüber....
Nun gibt es Pro und Contra zu unserer Marktplatztour. Wir sind morgen in Nordhausen, meine Nordhäuser kommen Sie und diskutieren mit uns. Davon lebt Demokratie. Nicht verstecken hinter einem Pseudonym sondern sagen, was Sache ist und wo der Schuh drückt. Da bestimmt auch die anderen Parteien vor Ort sind, können Sie sogar abwägen. Apropos andere Parteien, gestern in Arnstadt standen die "Linken" also SED/PDS neben uns. Sie konnten ein freundliches Guten Tag nicht einmal erwidern.
Bis morgen, Ihr Jürgen Pohl

Neben der Sache, ich bin es wirklich.

4   |  1     Login für Vote
13.08.2020, 10.16 Uhr
Ndh09 | Wen interessiert's
wer morgen auf dem Marktplatz steht?
Hier lesen wir im August/September 2021 dann täglich von Infoständen? - das bezweifle ich.

0   |  4     Login für Vote
13.08.2020, 22.32 Uhr
Berserkertom63
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrages
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.