nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 14:03 Uhr
27.07.2020
2. Zuverlässigkeitsfahrt im Südharz

Mit der alten Simme durch den Südharz

Am vergangenen Sonnabend trafen sich 60 Besitzer von historischen Geländesportmotorrädern aus dem gesamten Bundesgebiet zur 2. Zuverlässigkeitsfahrt für historische Geländesportmotorräder im Südharz. Start und Ziel war im Ziegelwerk Sourell nahe Nordhausen...

Die Rundfahrt führte über öffentliche Wege von Nordhausen nach Petersdorf, Neustadt, Harzungen zurück zum Ziegelwerk Sourell. Derzeit sind die besonderen Bedingungen durch Corona eine zusätzliche Herausforderung an alle Veranstalter. Die Regeln konnten aber dank gutem Hygienekonzept umgesetzt werden und wurden, genau wie die Beachtung aller Umweltregeln, durch die Teilnehmer vorbildlich umgesetzt.

digital
Die ca. 40km lange Runde musste drei mal durchfahren werden und an die teilweise aus den 50er Jahren stammenden Geländesportmotorräder wurden auf den ca. 120 km auf Zuverlässigkeit geprüft. Zwei Sonderprüfungen stellten zusätzlich hohe Anforderungen an das Geschick der Fahrer und an die Zuverlässigkeit der Maschinen. Es waren äußerst selten Werksmotorräder von Simson, MZ und auch einige anderer Hersteller am Start.

2. Zuverlässigkeitsfahrt für historische Geländesportmotorräder im Südharz (Foto: Thomas Schneider) 2. Zuverlässigkeitsfahrt für historische Geländesportmotorräder im Südharz (Foto: Thomas Schneider)

Diese Maschinen sind besonders selten weil nur eine Handvoll davon produziert wurde. Der Erhalt ist hier besonders schwierig, da es keine Ersatzteile mehr gibt. Diese müssen oft in Einzelanfertigung hergestellt werden.

Die Zuverlässigkeitsfahrten rund um Nordhausen fanden von 1954 bis in die späten 80er Jahre statt und haben eine lange Tradition. Diese Tradition hat der noch junge Verein Klassik Enduro Südharz im letzten Jahr wieder aufleben lassen und mit der nun schon 2. Veranstaltung bewiesen, dass ehrenamtlicher Einsatz für die Pflege und Erhalt von Traditionen unerlässlich sind.

In unzähligen Arbeitsstunden in der Vorbereitung haben die nur 13 Mitglieder und Helfer eine Veranstaltung ermöglicht, die bei allen Teilnehmern, darunter viele Europa- und Deutsche Meister, ein breites Grinsen hervorgerufen hat. Der einhellige Kommentar der International erfahren Teilnehmer war „sehr Anspruchsvoll und hervorragend organisiert“. So lebt eine alte Tradition wieder auf und die Region Nordhausen und der schöne Südharz bleibt allen Teilnehmern in guter Erinnerung.

Der Klassik Enduro Südharz möchte sich auf diesem Weg auch ausdrücklich für die hervorragende Zusammenarbeit mit allen Behörden, Verwaltungen und beteiligten bedanken, dass auch unter derzeit schwierigen Rahmenbedingungen eine Veranstaltung mit bundesweiter Resonanz stattfinden konnte.
Thomas Schneider
2. Zuverlässigkeitsfahrt für historische Geländesportmotorräder im Südharz (Foto: Thomas Schneider)
2. Zuverlässigkeitsfahrt für historische Geländesportmotorräder im Südharz (Foto: Thomas Schneider)
2. Zuverlässigkeitsfahrt für historische Geländesportmotorräder im Südharz (Foto: Thomas Schneider)
2. Zuverlässigkeitsfahrt für historische Geländesportmotorräder im Südharz (Foto: Thomas Schneider)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.