nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 16:52 Uhr
27.05.2020
Kirchenkreis Südharz

Taubenstart in Münchenlohra abgesagt

Gestern berichteten wir über eine geplante Aktion zu den Pfingstgottesdiensten in Münchenlohra. Heute sagte der Pfarrfbereich Niedergebra den Start wieder ab. Hier die Hintergründe...

digital
Der Pfarrbereich Niedergebra sagt den für Pfingstsonntag geplanten Start der Brieftauben ab. „Aus Sorge vor nicht einschätzbaren Reaktionen besorgter Taubenschützer, können wir nicht mehr für die Sicherheit der Kinder und Familien Sorge tragen“, teilt Pfarrerin Steinke mit. Nach hunderten Anrufen, die dringende Seelsorgegespräche unmöglich machen, unzähligen Mails sowie sich ständig steigernden Kommentaren auf Facebook ist ein gefahrloser Ablauf des Taubenstarts zum Abschluss des Gottesdienstes aus Sicht der Gemeinden nicht möglich.

Die Kirchengemeinden bitten alle Kinder und Familien um Verständnis und versprechen ihnen, sich eine kleine Überraschung als Ersatz einfallen zu lassen. Der Gottesdienst findet trotzdem wie geplant um 9.30 Uhr statt.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

27.05.2020, 17.18 Uhr
Stechbarth | Nein, Taubenflug nicht absagen!
Noch leben wir in einer freiheitlichen Demokratie und einem Rechtsstaat. Wenn hier die Kirche oder jemand anderes gegenüber ideologisch gesteuerten Weltvebesserern kapituliert, wo soll das enden??

8   |  4     Login für Vote
27.05.2020, 19.34 Uhr
Conner | Stimmt
was zählt schon ein Taubenleben....was zählen 100Taubenleben....? Für viele Menschen nichts.

1   |  8     Login für Vote
27.05.2020, 22.31 Uhr
hatschibenoma | Fragt
mal bitte einer bei einem Taubenzüchter zu dem Thema nach? Dessen Standpunkt wäre doch auch interessant.

5   |  0     Login für Vote
28.05.2020, 07.37 Uhr
Kitty Kat | Es geht auch ohne die Tiere
Ich vermute mal, die Beteiligten werden ihre kirchliche Feierei auch ohne die fragwürdige Taubenaktion hinbekommen. Die Absage ist schon richtig, so gibt's auf keinen Fall Ärger mit dem Tierschutzgesetz.
Und übrigens....die meisten, die sich dem Tierschutz verbunden fühlen, sind keine ideologisch gesteuerten Weltverbesserer, sondern ganz normale Menschen, die die Fähigkeit besitzen, auch Tieren ggü Empathie zu zeigen, oft weil sie einfach auch Tierhalter sind.

3   |  4     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.