nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 10:21 Uhr
23.04.2020
Das Hauptzollamt Erfurt passt auf:

1131 Liter Bier und 12 Kilogramm Kaffee geschmuggelt

Weil ein 46-jähriger Mann neben 1.131 Litern Bier auch 12 Kilogramm Kaffee in seinem Lastwagen nach Deutschland schmuggelte, wurde gegen ihn ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Biersteuergesetz und das Kaffeesteuergesetz eingeleitet...

Am Morgen des 20. April kontrollierten Beamte des Hauptzollamtes Erfurt am Erfurter Kreuz einen aus Bulgarien kommenden Lastwagen, der auf der Autobahn 4 Fahrtrichtung Frankfurt am Main unterwegs war. Bei der Kontrolle stellten die Beamten neben den geladenen bulgarischen Lebensmittelspezialitäten auch 1.131 Liter Bier und 12 Kilogramm Kaffee fest. Nach dem Bier und dem Kaffee befragt, gab der Fahrer an, dass er dieses in Bulgarien günstig erworben habe und nun an Empfänger in Deutschland ausliefern wolle. Weil er sowohl das Bier als auch den Kaffee hätte versteuern müssen, da er diese gewerblich transportierte, wurde gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet. Für die nicht gezahlten Steuern sowie für die zu erwartende Strafe wurde eine Sicherheit in Höhe von 300 Euro erhoben.

Bereits am 16. und 17. April machten die Erfurter Zöllner ähnliche Entdeckungen. Bei der Kontrolle eines polnischen Kleinbusses, der auf dem Weg nach Großbritannien war, entdeckten die Beamten über 2,5 Kilogramm Tabakfeinschnitt. In einem Paket, welches für einen dort lebenden Landsmann bestimmt war. Da der Versand von Tabakwaren mittels Post- und Kurierdienst nicht erlaubt ist, musste der Fahrer des Kleinbusses den Tabak nachversteuern und insgesamt rund 365 Euro entrichten. Der Tabak wurde sichergestellt.

Nicht ganz so günstig kam hingegen der Fahrer eines rumänischen Transporters davon. Weil auch dieser in mehreren Kurierdienstsendungen insgesamt 3.200 Zigaretten und 8,75 Liter Alkohol nach Großbritannien gewerblich transportieren wollte, musste er insgesamt 750 Euro an Steuern und Sicherheit leisten. Die Tabakwaren wurden zudem sichergestellt.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.