nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 13:23 Uhr
30.03.2020
Coronavirus - Stand 30. März in Thüringen

Entwicklung in den vergangenen 24 Stunden

Die Daten werden bundesweit einheitlich erfasst. Bei den vorliegenden Fallzahlen handelt es sich um die offiziellen, elektronisch übermittelten Meldungen der Gesundheitsämter an die jeweilige Landesbehörde, die von dort an das an das Robert-Koch-Institut weitergegeben werden....

Es werden nur Fälle veröffentlicht, bei denen eine labordiagnostische Bestätigung (unabhängig vom klinischen Bild) vorliegt. Durch die Dateneingabe und Datenübermittlung entsteht von dem Zeitpunkt des Bekanntwerdens des Falls bis zur Veröffentlichung durch die Landesbehörde und das RKI ein Zeitverzug, so dass es Abweichungen hinsichtlich der Fallzahlen zu anderen Quellen geben kann.

Stand in Thüringen (Foto: Thür. Landesregierung) Stand in Thüringen (Foto: Thür. Landesregierung)


Bei der Zahl der Genesenen verwendet das Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz analog zum Robert-Koch-Institut bestimmte Algorithmen, um die Anzahl der Genesenen grob zu schätzen. Daraus ergibt sich für Thüringen eine Schätzung von 210 Genesenen.

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

30.03.2020, 14.13 Uhr
andreaspaul | Die Zahlen sehen doch verhältnismässig
gut aus.Im Gegensatz zu westl. Bundesländern.Ein Zeichen,dass die Thüronger (überhaupt der Osten) sich intelligent verhält.Ich habe auch von den Menschen aus der ehemaligen DDR nichts anderes erwartet.

2   |  5     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.