nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 08:03 Uhr
03.12.2019
Faustball-Bezirksliga

Volle Punktausbeute in Erfurt

Am vergangenen Sonntag, fand in Erfurt der zweite Spieltag der Bezirksliga Nord statt. Nach dem durchwachsenen Start in die Saison, wollte die Mannschaft des LV Altstadt diesmal wieder an ihre souveräne Leistung aus dem Sommer anknüpfen...



Im ersten Spiel des Tages traf man zum Nord Derby die Mannschaft der VSG Bad Frankenhausen. Diese war nach dem ersten Spieltag noch punktgleich mit den Nordhäusern und hatte sich sicher viel für dieses Spiel vorgenommen. Doch das Altstadtteam ließ nichts zu. Durch ihre sichere Spielweise und eine ruhige und konzentrierte Vorstellung fertigten die Nordhäuser den Gegner mit 11:4 und 11:2 ab. In der zweiten Partie des Tages wartete der Gastgeber und Tabellenführer der Bezirksliga, die zweite Mannschaft vom TV 98 Erfurt.

Diese Partie war schon in den letzten Jahren immer ein hart umkämpftes Spiel und versprach schon im voraus ein Duell auf Augenhöhe zu werden. Die zahlreichen Fans der Erfurter sollten leider enttäuscht werden. Trotz der lautstarken Unterstützung der Heimfans und einer ständig wechselnden Führung, setzte sich am Ende die Nordhäuser Mannschaft mit 11:8 und 14:12 durch. Nach diesem Spiel sagte Mannschaftskapitän Gremmer: „ Endlich konnten wir einmal unsere ganze Leistung auf das Parkett bringen. Unsere Abwehr hat eine super Teamleistung gebracht und immer wieder den Aufbau für den Angriff ermöglicht!“ Im letzten Spiel des Tages ging es gegen die zweite Mannschaft aus Frankenhausen. Auch hier gab es für die Kyffhäuser nichts zu holen! Zwar holte die zweite Mannschaft einen Punkt mehr als die erste, musste sich dennoch den Nordhäusern mit 11:3 und 11:4 geschlagen geben.

Durch die sehr gute Leistung der Abwehr um Siegfried Gärtner, Jörg Senkel und Katja Franke konnten diesmal alle möglichen Punkte für Nordhausen geholt werden So konnte sich der LV Altstadt in der Tabelle bis auf 2 Punkte an den 1. Platz herankämpfen und mit 4 Punkten vom 3. Platz absetzen. So fasste Hauptangreifer Norman Baldermann den Spieltag mit folgenden Worten zusammen: „ Es wird sehr schwer die Leistung von heute zu verbessern! Wir haben heute maximal 4 Eigenfehler gemacht und das war der Garant für die 6 Punkte“. Bleibt zu hoffen das es am 12.01.2020 in Sömmerda beim 3. Spieltag eine ähnlich gute Leistung gibt und die Qualifikation für die Bezirksliga- Meisterschaft gesichert werden kann.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.