nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 21:05 Uhr
02.12.2019
KIRCHENKREIS SÜDHARZ LUD ZUM NEUJAHRSEMPFANG

Auf ein gutes Neues mit zwei Preisträgern

Das Kirchenjahr der evangelischen Christen ist nicht ganz deckungsgleich mit dem Jahr, wie wir es kennen. Deshalb lud der Kirchenkreis Südharz schon heute zum Neujahrsempfang und hatte Preise zu vergeben…

Preisträger des Justus-Jonas-Preises

In der gut gefüllten Herzschlagkirche im Altentor war es heute Dr. Uwe Krieger, dem Präses der Kreissynode vorbehalten, einen festlichen Abend mit Neujahrsfeier anlässlich des Beginns des neuen Kirchenjahres zu eröffnen. Superintendent Andreas Schwarze stimmte seine Gemeinde anschließend auf die Adventszeit und die Geburt des Herrn Jesus Christus ein, ehe die Grand Dame der Nordhäuser evangelischen Gemeinde, Gisela Hartmann, zum Impulsreferat ans Pult schritt. Sie ging auf die erlebte Zeit in dieser der ehemaligen Altendorfer Kirche ein, die imm Herbst 1989 einer der Ausgangspunkte der Wende oder friedlichen Revolution vor dreißig Jahren in Nordhausen gewesen ist.

Aus ihrem Engagement für die Umwelt und den Frieden wusste sie zu berichten und schilderte als eines der bewegendsten Ereignisse dieser Zeit die Erstürmung der Nordhäuser Stasi-Zentrale. Für die heutige Zeit wünschte sie allen Anwesenden den Mut, gemeinsam mit der „Fridays for future“ - Bewegung in die Zukunft zu gehen. „Es wird nicht leicht werden, aber das Entscheidende ist: wir sind frei“, sagte die achtzigjährige Hartmann und erntete herzlichen Applaus.

Auf ungewohntem Terrain: Katja Mitteldorf, Nordhausens Landtagsabgeordnete der LINKE, in der Kirche

Diesem Auftritt folgte die zweite Verleihung des „Justus-Jonas-Preises“ in diesem Jahr. Gleich zwei Projekte waren von der Jury ausgewählt worden, die von den Laudatorinnen Margit Klodt und Katja Mitteldorf als ein Familienkirchen-Projekt aus Bielen und als 1. FC Südharz vorgestellt wurden. Im Familienprojekt kümmern sich drei Eltern liebevoll um 0 - 6-jährige Kinder und verbringen gemeinsame Zeit miteinander, während es sich beim 1. FC Südharz nicht um kirchliche Fußballer handelt, sondern um einen Frauenchor. Deshalb war die Landtagsabgeordnete Katja Mitteldorf in ihrer Funktion als Präsidentin des Thüringer Chorverbandes eigens gekommen, um diese Vereinigung zu würdigen.

NO KLASSIK: ein Duo aus dem Nordhäuser Theater mit Matthias Weicker und Thomas Kohl

Mit einem zünftigen Glas Sekt zum Anstossen, einem kleinen Büffet und angeregten Gesprächen zur Musik der beiden Nordhäuser Theaterkünstler Matthias Weicker am Cello und Thomas Kohl als Sänger und Gitarrist (Duo NO KLASSIK) klang der besinnliche Abend künstlerisch gekonnt aus.
Olaf Schulze
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

03.12.2019, 11.15 Uhr
A.kriecher | Gisela Hartmann
Jetzt verstehe ich langsam Leute wie sie und warum es nicht besser wird sondern immer schlechter in der Welt. Nein ich habe auch keinen Bock auf sinnlose Kommentare zu antworten, wir drehen uns eh nur im Kreis. Persönlich stehe ich gern zur Verfügung um Fragen mündlich zu beantworten zu diskutieren. Macht zwar keinen Sinn, aber um einigen die Augen zu öffnen, gern. Wir entwickeln uns immer weiter von einer gemeinsamen schönen Zukunft für alle Menschen dieser Welt weg. Hauptsache ich habe ein schönes, erfülltes Leben nach meinen Vorstellungen gelebt, ist doch die Devise, oder?

1   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.