nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 14:42 Uhr
14.11.2019
Polizeibericht

Schneller Ermittlungserfolg und Festnahme

Hinter Schloss und Riegel sitzt seit Dienstag ein 20-jähriger Mann aus Afghanistan. Er steht im Verdacht, am 9. November eine hochwertige Uhr aus einem Schmuckgeschäft in der Kranichstraße gestohlen zu haben...

Der Mann ließ sich die Uhr zunächst von einer Verkäuferin zeigen. Dann stieß er sie zur Seite und flüchtete. In der Nacht von Sonntag, 10. November zum Montag, 11. November beschädigten Unbekannte die Schaufensterscheibe eines Schmuckgeschäftes in der Rautenstraße. (Siehe Pressemeldung vom 11. November) Umfangreiche Ermittlungen führten hier ebenfalls zu dem 20-Jährigen.

Polizisten nahmen den Mann am Dienstag fest, eine Haftrichterin erließ Haftbefehl. Die Einzelhändler werden zunächst aufatmen. Der Inhaftierte steht in Verdacht mehrere Ladendiebstähle im Stadtgebiet Nordhausen begangen zu haben. Unter anderem erbeutete er aus einem Elektronikfachgeschäft zwei Playstation mit dazugehörigen Spielen, aus einem Schuhgeschäft ließ er ein paar hochwertige Sportschuhe mitgehen. Weitere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz werden ihm zur Last gelegt. Die Ermittlungen dauern an.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

14.11.2019, 15.20 Uhr
Kama99 | Dann will...
...ich mal hoffen, dass er das Weihnachtsfest in seiner Heimat verbringt. Genügend Straftaten die für eine sofortige Abschiebung sprechen, dürften ja vorliegen.

14   |  0     Login für Vote
14.11.2019, 16.05 Uhr
GerKobold | unbedingte Abschiebung ohne Wiedersehen!
Gute "Heimreise" und bitte nicht wieder kommen lassen...;-)

14   |  0     Login für Vote
14.11.2019, 16.23 Uhr
Altstadtfan | Gastfreundschaft !
Alles unter dem Motto "Wir schaffen das" . Wie lange wollen wir uns das noch gefallen lassen .

11   |  1     Login für Vote
14.11.2019, 16.31 Uhr
johnsk | Heimreise bringt nix
...wenn sogar Clanbosse die nachweislich kriminell sind einen fairen Asylantrag stellen dürfen...
Klar wurde der abgewiesen, aber die kommen wieder, so lange es eine freie Einreise über die bekannten Routen gibt.

10   |  1     Login für Vote
14.11.2019, 16.39 Uhr
Paulinchen | Der traumatisierte Junge,
hatte offenbar die Nase voll von den vielen Teddybären. Spätestens jetzt sollten wir alle wissen, was ihm wirklich gefällt. Ob das die Linken und Grünen endlich begriffen haben? Aber sein Anwalt wirds schon richten.

13   |  1     Login für Vote
14.11.2019, 16.45 Uhr
Undine | Hat er sich für unsere Gastfreundschaft bedankt....
Da bin ich ja mal gespannt, ob es damit jetzt vorbei ist. Das Rädchen der Asyl-Lobby läuft sicher schon auf Hochtouren. Und Abschiebung ist Ländersache.....das Land hat tiefrot gewählt....Tja, mir schwant nichts Gutes für die Nordhäuser Einzelhändler...

13   |  1     Login für Vote
14.11.2019, 16.48 Uhr
tannhäuser
Der Beitrag wurde gespeichert und die Freigabe beantragt.
14.11.2019, 21.11 Uhr
Rene Strube | So wird es weitergehen.
Leider haben vor knapp 3 Wochen gut 75 % der Thüringer, auch der Nordthüringer dafür gestimmt, dass es so weiter geht.
Bisher hatten wir Glück, dass es "nur" Sachschaden, Beuteschaden und Verletzte durch "Gäste" gab.
Jetzt können wir nur hoffen, dass sich Nordhausen. Bleicherode oder Heringen nicht einreihen bei Städten wie Kandel, Freiburg, Chemnitz usw..

12   |  4     Login für Vote
14.11.2019, 22.41 Uhr
Peter Hase | ...
und die Politik ist momentan nur damit beschäftigt „jeden der so etwas nicht gut heißt“ als Rechts zu betiteln!
Mit ehrlicher Arbeit kommt man eben auch in Deutschland zu nix.

11   |  1     Login für Vote
15.11.2019, 02.01 Uhr
Rene Strube | Wir Blöden mit unseren Ängsten?
Ja es gibt Menschen deren Leben in anderen Ländern bedroht ist. Und ja einige der Flüchtlinge verhalten sich ordentlich oder bringen sich gar ein.
Aber auch der im Artikel Beschriebene ist kein Einzelfall.
Und was hörte ich vorhin von einem dieser Herren des Öffentlich Rechtlichen Rundfunks?
Der sprach von den Dummen, die meinen, die Fremden würden ihnen etwas wegnehmen.
Das meinen diese "Dummen" also nur?
Im oben beschriebenen Fall hat der "Fremde"
viel weg genommen.
- fremdes Eigentum!!!
- Unser Aller Geld, z. B. für Schulen, Steuerzuschuß zum Rententopf und nicht zuletzt Gelder, mit denen Linke Politiker für ihre nächste Wahl werben können!!!
- Das wichtigste, was er genommen hat, ist die Freude von Verkäuferinnen an ihrem Beruf, das Vertrauen von Menschen in ihren Staat!!!!
Die Sicherheit, ob man Gesund oder überhaupt von der Arbeit nach Hause kommt!!!!!

Aber einige von uns "strunzdummen Nazis und Abgehängten" bilden uns ja nur ein, Fremde würden etwas weg nehmen.

12   |  4     Login für Vote
15.11.2019, 07.46 Uhr
Demokrit | Wie bestellt so geliefert! 75 Prozent wollen es so.
Erdogan droht abermals mit 'Öffnung der Türen' für Flüchtlinge. Das deutsche Rettungsschiff "Alan Kurdi" mit 88 Migranten an Bord hat am Sonntag Süditalien erreicht. Es gibt also keinen Grund für Entwarnung für die Einzelhändler.

7   |  1     Login für Vote
15.11.2019, 08.07 Uhr
Sonntagsradler 2 | @Demokrit will uns nur sagen ,
das die Einzelhändler und Fachverkäufer keine Angst vor Engpässen haben brauchen.

2   |  1     Login für Vote
15.11.2019, 08.09 Uhr
Heimathistoriker | Mensch, Strube!
Was für eine dämliche Bemerkung! Meinen Sie das wirklich ernst? Das zeugt von Nicht-Bildung.

Mein Gott, ist das dümmlich hier.

(Zitat: Alice W.)

4   |  11     Login für Vote
15.11.2019, 09.27 Uhr
Myro | Nicht genug deutsche Straftäter?
Also wenn man als rechts bezeichnet wird, wenn man das gut heißt, dann muss ich sagen, dass ich rechts bin. Haben wir nicht genug eigene deutsche Straftäter? Müssen denn immer noch mehr ausländische dazu kommen? Ich kann das nicht verstehen, dass immer mehr ins Land gelassen werden. Die Absicht der meisten derer, spiegelt sich in dieser Tat und in anderen Taten deutlich wieder.

9   |  3     Login für Vote
15.11.2019, 10.10 Uhr
Sonntagsradler 2 | Was habt Ihr denn nur gegen
unseren Staat oder Politiker? Sie kümmern sich doch um unsere Gäste und sorgen sich darum das es ihnen an nichts fehlt.
Die Deutschen haben doch keinen Grund uns genen die Politiker zu protestieren. Wir werden doch ebnd so gut versorgt und in die Gesellschaft integriert Beispiel unsere Deutsche 89traumatisieren ISIS Kämpfer und deren Frauen.
Sie werden doch wieder in das sichere Deutschland geholt und bekommen alle Annehmlichkeiten zu ihrer Genesung Na gut einige ziehen auch in einen 5 Sterne Knast ein aber es ist doch noch besser als in einem Knast im Iran.
Also freuen wir uns doch darüber
Soviel Barmherzigkeit und Güte.
Das ist doch toll! Oder! :-)

6   |  1     Login für Vote
15.11.2019, 10.52 Uhr
Lotterfee | Toleranz
Seit 2015 werden wir ständig daran erinnert, mehr Toleranz zu zeigen, aber was beinhaltet eigentlich der Begriff Toleranz?

Toleranz, auch Duldsamkeit, ist allgemein ein Geltenlassen und Gewährenlassen anderer oder fremder Überzeugungen, Handlungsweisen und Sitten. Umgangssprachlich ist damit heute häufig auch die Anerkennung einer Gleichberechtigung gemeint, die jedoch über den eigentlichen Begriff hinausgeht.

Aber kann ich genau das, nicht auch von denen erwarten, die in unser Land kommen? Ich bin ein sehr toleranter Mensch, aber wie in diesem und vielen anderen Fällen, hört bei mir die Toleranz auf.

8   |  2     Login für Vote
15.11.2019, 11.47 Uhr
Barbarossa´s Spross
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB/Gehört nicht mehr zum Thema
15.11.2019, 11.58 Uhr
Rolf Schneider | Muss man tatsächlich?
Den Begriff "Toleranz" erklären?

Wie bei viele Dingen beschreibt die technische Definition und nicht etwa philosophisches Geschwafel die Bedeutung ganz klar:

Abweichend vom Normmaß lässt eine Toleranz eine gewisse Größe in die negative und/oder die positive Richtung zu. Aber eben auch nicht weiter!

4   |  0     Login für Vote
15.11.2019, 13.26 Uhr
Susanne Blau | Die AfD-Trolle zu Ende gedacht
Da hat also ein Mensch ausländischer Herkunft Diebstähle begangen und wird nun von Polizei, Ausländerbehörde und Gerichten zur Rechenschaft gezogen. Damit könnte man es bewenden lassen, da die Strafverfolgung in Deutschland offenschtlich funktioniert.

Was machen aber die AfD-Trolle? Sie schäumen von einer unglaublichen und systematischen Verletzung des Gastrechtes und natürlich unisono von einer möglichst schnellen Außerlandesschaffung aller Flüchtlinge. Naja, immhin meint AfD-Strube sich daran erinnern zu können, dass einige Flüchtlinge nicht kriminell sind.
Denken wir das doch einmal zu Ende: Da hier offensichtlich Sippenhaft für alle Flüchtlinge eingefordert wird, sobald auch nur ein Einziger auffällig wird, sollten wir das doch auf alle gesellschaftlichen Bereiche ausdehnen (wir sind schließlich nicht rassistisch, nein, sind wir auf keinen Fall).
Ladendiebstahl eines Deutschen? Seine gesamte Familie wird weggesperrt!
Geschwindigkeitsübertretung eines Deutschen: Sein gesammtes Dorf darf nei wieder Auto fahren.
Kapitalverbrechen eines Deutschen mit Migrationshintergrund? Sofortige Abschiebung einschließlich aller Verwandten 1. bis 3. Grades. Das gilt natürlich auch für schon länger zurückliegende Migrationstatbestände - sagen wir bis Attila den Hunnenkönig sollten wir schon zurückgehen.

Liebe Kommentatoren: Ihr solltet Euch für Eure Hetze schämen!
Liebe nnz: Ihr solltet Euch wieder an den deutschen Pressekodex halten - das hat schon seinen Grund!

6   |  15     Login für Vote

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.