nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 11:20 Uhr
19.10.2019
MdB Jürgen Pohl zum Brandanschlag

„Die Linie zum Terror ist überschritten“

Als erster Politiker äußert sich der AfD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Pohl zum Brandanschlag auf ein Fahrzeug seiner Partei, bei dem heute Morgen die Technik für eine Wahlkampfveranstaltung vernichtet wurde.

„Das hat mit Wahlkampf und politischer Auseinandersetzung nichts mehr zu tun. Diejenigen, den Lkw in Brand setzten, nahmen eine Gefährdung von Menschenleben billigend in Kauf. Denn die Flammen hätten leicht auf das naheliegende Wohnhaus übergreifen können.

Wir werden heute eine weitere Wahlkampfveranstaltung in der zu meinem Wahlkreis gehörenden Stadt Nordhausen durchführen. Die Antifa hat bereits Gegendemonstrationen angekündigt. Angesichts dieser Entwicklung bin ich in großer Sorge um die Sicherheit der Wahlkampfhelfer und der Mitarbeiter in meinen Wahlkreisbüros.

Gewalt darf niemals Mittel der politischen Auseinandersetzung sein. In den vergangenen Wochen haben Unbekannte wiederholt Wahlkreisbüros der AfD beschmiert und Autofenster von Abgeordneten eingeschlagen. Mit diesem Brandanschlag auf einen Lkw in unmittelbarer Nähe eines Wohnhauses aber haben die gewaltbereiten Täter die Linie zum Terrorismus überschritten.“
Jürgen Pohl, MdB
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

19.10.2019, 12.53 Uhr
tannhäuser | Dann sollte es keine Diskussion geben.
Der Staatsschutz muss ermitteln, denn das war ein Terroranschlag.

Hausfriedensbruch, extremer Sachschaden, Tote einkalkuliert wegen Nähe zum Wohnhaus, politisch motiviert auch ohne Hakenkreuze, ACAB oder Schweinefleisch vor Ort.

Sollte das nicht reichen (Vielleicht zur rechten Zeit passenderweise mangelndes Ermittlungspersonal?) können wir den Laden namens Rechtsstaat dichtmachen und Scharia für ALLE oder "The First Purge" ausrufen!

9   |  4     Login für Vote
19.10.2019, 13.50 Uhr
Kolporteur | Was denn jetzt!?
Soll jetzt ermittelt werden oder habt ihr das auch übernommenen? Es wird Rechtsstaat gefordert, der aber eigentlich abgelehnt wird. Es wird Gleichbehandlung gefordert aber alles sprudelt über vor Vorurteilen...

3   |  9     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.