nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 10:27 Uhr
04.10.2019
Kreisverband BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

Experte für Kohleausstieg wandert in Nordhausen

Am Dienstag, 8. Oktober lädt der Kreisverband Nordhausen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zu einer gemeinsamen Wanderung mit dem Kreiswegewart Andreas Heise ein. Als besonderen Gast werden wir den Bundestagsabgeordneten Oliver Krischer begrüßen können.



Oliver Krischer ist stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Als Umwelt- und Wirtschaftspolitiker gilt er in der Fraktion als Experte für den Kohleausstieg und den damit verbundenen Herausforderungen. Mit ihm wollen wir über den einzigartigen Naturschatz des Südharzes, seinen Schutz und den Gipsabbau sprechen. Zur gemeinsamen Wanderung und entsprechenden Gesprächen ist jeder ganz herzlich eingeladen.

Startpunkt für die Wanderung, die etwa zwei Stunden dauern wird, ist um 12:30 Uhr die Karstquelle Salzaspring zwischen Krimderode und Salza.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

04.10.2019, 12.28 Uhr
elektriker | Oliver...?
Habe gerade meinen Alleswisser befragt. Nach eigenen Angaben hat er nichts anzugeben. Ist das bei grünen usus?
Sowas macht einen schon nachdenklich.

6   |  1     Login für Vote
04.10.2019, 12.57 Uhr
Tora | elektriker
Oliver Krischer hat gibt zu, dass er keinerlei Abschluss hat. So viel Ehrlichkeit, dass will bei den „GRÜNEN“ schon etwas heißen.

8   |  1     Login für Vote
04.10.2019, 13.01 Uhr
emmerssen | Arbeitszeit?
Dienstag der 8.10. um 12.30 Uhr ist wohl für die meisten Leute ganz normale Arbeitszeit. Für den Bundestagsabgeordneten Oliver Krischer wohl anscheinend nicht. Oder gehört im Bundestag wandern zm täglichen Arbeitspensum? Es kann natürlich auch sein der Herr Krischer opfert seinen Urlaub um den Leuten den Kohleausstieg zu erklären ?

7   |  1     Login für Vote
04.10.2019, 13.01 Uhr
Tora | Zusatz
wie kann es sein, dass jemand der keinerlei Abschluss hat, so plötzlich Experte wird.

10   |  2     Login für Vote
04.10.2019, 13.17 Uhr
Kaktus-Jack | Politiker wachen pünktlich vor der Wahl auf.
Was will uns das sich ständig widerholende Prozedere der Politiker sagen?
Wir Politiker setzen uns vor der Wahl in Szene, machen einen auf aktuell angesagte Themen beim Wahlvolk und haben dann unsere Posten, mit allen ihren Annehmlichkeiten, bis zur nächsten Wahl hoffentlich gesichert.
Bis dahin gute Nacht!
Oder wird der Herr Krischer etwa unseren Kohnstein retten?

8   |  1     Login für Vote
04.10.2019, 15.53 Uhr
Frank Paarmann | Kohleausstieg
Jeder der weiß, das durch den Kohleausstieg wegfallender Gips, der bei der Veredlung entsteht, in Zukunft durch Naturgips ersetzt werden muss, kann sich über das Erscheinen solcher Spezis nur wundern. Dann auch noch zu einem Thema was von diesen Deutschland - Hassern selbst künstlich erzeugt wird. Weltweit sind ca. fünfhundert Kohlekraftwerke in Planung bzw. im Bau. Man lacht sich über uns im Ausland krank und nimmt uns immer weniger ernst.

8   |  4     Login für Vote
04.10.2019, 16.37 Uhr
Landarbeiter | "...wegfallender Gips, der bei der Veredlung entsteht..."
Mit Ihren Äußerungen tragen Sie doch kräftig dazu bei, dass man uns im Ausland auslacht und nicht mehr ernst nimmt, Herr Paarmann. Der Herr Krischer und die Ausländer werden wissen, dass Rauchgas kein Veredelungsprodukt ist. So, und jetzt gehe ich mal eine Zigarette veredeln.

6   |  8     Login für Vote
04.10.2019, 19.01 Uhr
Andreas Dittmar | Frank testet ab und zu mal die Stellenmarkierer
welche mangels Wissens zwar nichts zur Sache beitragen können aber jedes noch so kleine Haar in der Suppe finden. Glückwunsch @Landarbeiter sie haben keine Stunde dafür gebraucht :-))

Entschwefeltes Abgas würde ich eigentlich auch als veredelten Verbrennungsrückstand bezeichnen

5   |  7     Login für Vote
05.10.2019, 10.15 Uhr
Frank Paarmann | Landarbeiter
Das es in meinen Text natürlich Verbrennung und nicht Veredlung heißen muss und es sich dabei um einen schlichten Schreibfehler handelt, hätte ihnen Landarbeiter eigentlich auch aufgefallen sein müssen. Entscheidend in meinen Kommentar ist der in Zukunft wegfallende Rea Gips , welcher bei der VERBRENNUNG der Braunkohle und der daraus resultierenden Rauchgasreinigung anfällt und in Zukunft durch Naturgips ersetzt werden muss , da der Bedarf an Gips ständig steigen wird. Ich hoffe auch Sie haben jetzt begriffen um was es mir ging, oder noch besser, hören Sie auf mit Rauchen. Bei den Grünen stellt sich da natürlich auch immer die Frage , was sie Rauchen !!!

3   |  7     Login für Vote
05.10.2019, 12.24 Uhr
guckan | F.Paarmann/Widersprüche/Gedanken ordnen,
dann kommentieren. Das Sie veredeltes Rauchgas meinen hat ihr AfD Pressesprecher A. Dittmar schon zum Besten gegeben F. Paarmann. Ich schlage vor, Sie ordnen Ihre Gedanken oder machen sich schlau bevor Sie irgend etwas kommentieren.

Sie behaupten, es gebe in Zukunft 500 Kohlekraftwerke mehr. Gleichzeitig behaupten Sie, es gebe in Zukunft weniger REA Gips. Welche Ihrer Aussagen stimmt denn nun? Welche ist falsch?

REA Gips landet in den meisten Ländern auf der Müllhalde. Bei uns der Großteil übrigens auch. Warum muss unsere Region zerstört werden, wenn REA Gips verkippt wird? Haben Sie dafür eine Erklärung Frank Paarmann?

Das der ganze Naturgips in Medizinprodukten landet, glauben Sie ja wohl selbst nicht. Der landet zu 99 Prozent in Baustoffen!

7   |  5     Login für Vote
05.10.2019, 16.36 Uhr
Frank Paarmann | guckan
Wenn man denkt der Gipfel der Dummheit ist erreicht, kommt guckan auch noch mit einer Wortmeldung, wer immer das auch sein soll. Auf ihren Artikel gehe ich gar nicht erst weiter ein. Ich empfehle ihnen aber mal einen Diskussionsabend mit Vertretern der Gipsindustrie zu besuchen, so wie ich es im September auf Einladung des Unternehmerverbandes getan habe. Da können Sie alles über Gipsvorkommen , Reagips den Bau von Kohlekraftwerken, auch von den geplanten in China, aus berufenen Munde erfahren. Neben der Industrie sind dort auch Vertreter aus der Wissenschaft mit rein fachlichen Berichten vertreten. Demnächst ist wieder einer. Vielleicht sehen wir uns ja.

4   |  7     Login für Vote
05.10.2019, 17.46 Uhr
shershen834 | Experte Krischer
Ich kann es bald nicht mehr fassen,Politiker,die sich Experten nennen haben noch nicht mal einen Berufs oder Studienabschluss.Und es scheinen immer mehr zu werden.
Wenn es um Stellenbeschreibungen bzw. Anforderungsprofile bei niedrig dotierten Jobs geht,wäre ein bestandener Abi oder noch besser Studienabschluss genehm und in diesem Fall mal wieder????
Einfach nur erschreckend,wer hier über das Wohl und Weh unseres Landes mit zu entscheiden hat.....Kein Wunder das alles abwärts geht!

6   |  5     Login für Vote
05.10.2019, 18.19 Uhr
Landarbeiter | Auch die andere Seite hören-Frank Paarmann
F.Paarmann, Sie meinen der Gipfel der Dummheit sei erreicht gewesen und dann kam @Guckan? Das waren doch Sie selbst, der vor Guckan kommentiert hat. Soviel Selbstkritik hätte ich nicht erwartet. Aber Spass beiseite, an Ihrer Contenance müssen Sie noch ein wenig arbeiten.

Da Sie auf Argumente, Sachverhalte, Fakten keine Erwiderungen außer den Verweis auf Teilnahme an einer Gips Werbeveranstaltung haben, sind Sie derzeit als Diskussionspartner leider nur eingeschränkt interessant. Deshalb empfehle ich Ihnen die Teilnahme an oben im Artikel aufgeführter Veranstaltung. Dann hören Sie auch einmal die andere Seite. Das kann nicht schaden und bildet.

8   |  4     Login für Vote
05.10.2019, 21.27 Uhr
Andreas Dittmar | Aus ihrer Richtung
kam nicht viel bis nichts. Warum sollte man sich mit Nichts beschäftigen @Landarbeiter. Von Guckan kam da noch ein Hinweis: Er hat wohl versucht einen Zusammenhang zwischen weltweit zu errichtenden Kohlekraftwerken und REA-Gips in Deutschland zu finden. Da gibt es keinen Zusammenhang.

Durch den von Grünen Träumern favorisierten Kohleausstieg fällt REA-Gips und viel Strom weg. Durch den gleichzeitig avisierten Atomausstieg fällt noch mehr Strom weg. Die Gipsindustrie hat es schwarz auf weis und unterschrieben, dass sie baggern darf. Danke an die Akteure...

PS : Ich bin kein Pressesprecher
Sodele nun viel Spaß beim markieren....

3   |  6     Login für Vote
06.10.2019, 00.56 Uhr
Spätzlevernichter | Es ist so klasse.
... Die "Flüchtlingskrise" hat sich totgelaufen... Jetzt ist Greta, FFF und der ganze Umweltschutzkram die Zielscheibe der AFD...

Landarbeiter... Daumen Hoch, das Ding war geil :-D

5   |  3     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.