nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 10:26 Uhr
12.07.2019
Thüringer Landesamt für Statistik

Zahlen zur Inobhutnahme

Häufigster Grund für Inobhutnahmen 2018 war die Überforderung der Eltern bzw. eines Elternteils.

Im Jahr 2018 wurden in Thüringen 1 355 vorläufige Schutzmaßnahmen für Kinder und Jugendliche in Form von vorläufigen und regulären Inobhutnahmen durchgeführt. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 396 Maßnahmen bzw. 22,6 Prozent weniger als im Jahr 2017. Diese Abnahme resultiert hauptsächlich aus dem Rückgang der Inobhutnahme eines ausländischen Kindes oder Jugendlichen, dessen unbegleitete Einreise nach Deutschland festgestellt wurde (2017: 527 Inobhutnahmen; 2018: 188 Inobhutnahmen).
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.