nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 10:00 Uhr
28.06.2019
Franziska Martens erhält den Pierre de Coubertin-Schülerpreis 2019

Ehrung für Engagement, Ehrgeiz und Erfolg

Seit 2004 vergibt das Pierre de Coubertin-Komitee in mittlerweile sechs Bundesländern einen Schülerpreis, der erfolgreiche junge Sportler, die sich zudem ehrenamtlich engagieren und für andere eine Vorbildwirkung im Sinne der olympischen Idee besitzen, ehrt. Dies auch in Thüringen...


Die Nordhäuserin Franziska Martens vom Herder-Gymnasium erhielt in Bad Blankenburg diese besondere Auszeichnung. Die Abiturientin, die in diesen Tagen ihre Hochschulreife in Form des Abiturzeugnisses in den Händen halten wird, wurde im letzten Jahr an ihrem Gymnasium mit einem deutlichen Votum zur „Sportlerin des Jahres 2018“ gewählt.

Und das nicht ohne Grund. Als Spielerin des FSV Wacker 90 Nordhausen behauptet sie sich in der Verbandsliga U17 Jungen unter den männlichen Mitspielern. Hier ist ihr fußballerisches Können besonders gefragt. Aber auch im Frauenteam qualifizierte sie sich mit ihrer Frauenmannschaft Wacker Rottleberode in der Verbandsliga Sachsen-Anhalts, in der sie Gastspielerin ist, für die Endrunde der Hallenlandesmeisterschaft.

Ihre sportlichen Voraussetzungen verhalfen Franziska zu einer Berufung zur Fußball-Landesauswahl. Sie absolvierte ein DFB-Sichtungsturnier für die U18 Nationalmannschaft. Seit 2014 ist die attraktive junge Frau auch Fußballschiedsrichterin des Kreisfußballausschusses Nordhausen und unterstützte in den letzten zwei Jahren das Schulamtsfinale im Fußball als Schiedsrichterin.

Im Rahmen ihrer Entscheidung für den Wahlpflicht-Bereich Gesund und Aktiv am Herder-Gymnasium absolvierte Franziska Martens den Lehrgang zum Sporthelfer. Seitdem leitet sie mit sportlichem Können, organisatorischem Know How und sozialer Kompetenz die Frauensportgruppe des SV Germania Heringen.

Neben den herausragenden sportlichen Leistungen erwies sich Franziska auch in anderen Bereichen immer wieder als Vorbild. So schenkten ihr ihre Mitschüler als stellvertretende Klassen- bzw. Kurssprecherin nicht ohne Grund das Vertrauen.

Zudem sprechen die schulischen Leistungen für sich, sodass sie stolz auf ihr Reifezeugnis sein kann. Als Mitglied des Komitees zur Organisation des Schülerballs des Herder-Gymnasiums bereitete sie der Schülerschaft mit ihren Mitstreitern im letzten Jahr einen unvergesslichen Abend sowie einen schulischen Höhepunkt.

Franziskas Engagement und Teamgeist im Sport, ihre Fairness sowie ihre schulische wie soziale Aktivität verdienen Respekt und Wertschätzung. Für junge Leute wie Franziska hat der Humanist, Pädagoge, Künstler und Visionär des Sports, Baron de Coubertin (1863-1937), der sich Zeit seines Lebens für den Sport einsetzte, da er mehr als nur den Körper beeinflusse, mehr als nur ein bewahrenswertes Vermächtnis hinterlassen. Hier wird dieses erfüllt und gelebt.
Heike Roeder
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.