tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 12:25 Uhr
29.05.2019
Programm auf der Theaterbühne

51. Rolandsfest vom 14. - 16. Juni 2019

Das größte Volksfest Nordthüringens - das Nordhäuser Rolandsfest - geht am 14. Juni 2019, in seine 51. Runde. An diesem Wochenende verwandelt sich die Nordhäuser Innenstadt vom Markt bis zum Theater und Promenade, über Töpferstraße bis zum August-Bebel-Platz in eine einzige Veranstaltungsmeile...


Geboten wird vielfältige Unterhaltung. Ob auf den zwei Hauptbühnen am Markt und Theater, dem Stadtwerke-Cup Beachvolleyball auf dem Parkplatz am Kino, entlang der DJ-Meile in der Kranichstraße, im Irischen Bierdorf am Kornmarkt, auf dem Kinderfest in der Promenade oder auf einem kleinen Rummel auf dem August-Bebel-Platz: Für jeden Geschmack wird etwas dabei sein.

Hier das Programm vom Festwochenende auf der Bühne am Theater:

Die LandesJugendBigband Thüringen startet am Freitag, dem 14. Juni, um 17 Uhr mit ihrem Programm HEART. BEAT. TUNE. auf der Theaterbühne. Unter der professionellen Leitung von Georg Maus vereinen sich in ihr junge Jazztalente des Freistaats. Während intensiver Arbeitsphasen und hoch geschätzter Konzerte begeistern die Musiker mit traditionellen Standards und modernen Interpretationen herausragender Bigband-Musik.

Um 19 Uhr werden Sängerinnen und Sänger des Theaters Nordhausen Ausschnitte aus dem Musical "Jesus Christ Superstar" darbieten.

Um 21 Uhr kehrt EX-Puhdy-Gitarrist Dieter "Quaster" Hertrampf mit "Puhdy-Quaster-live" zu seinen musikalischen Wurzeln zurück. Er steht als ein Ur-Puhdy seit 1965 auf den Rockbühnen dieser Welt und hat mit seiner Stimme vielen Hits der Puhdys ihren Kultstatus verliehen.

Jetzt hat sich er einen lang gehegten Wunsch und sehr persönlichen Traum erfüllt, nämlich mit einer namhaft besetzten Band auf einer Bühne zu stehen. Neben Puhdys-Klassikern wie "Alt wie ein Baum", "Lebenszeit", "Geh zu ihr" u. a. wird auch eine spezielle Auswahl aus eigenen, bekannten sowie (fast) vergessenen Puhdys-Songs zu hören sein. Alles Titel, zu denen sich "Quaster" Dieter Hertrampf besonders hingezogen fühlt, was auch jederzeit auf der Bühne zu spüren ist.

Den Abschluss macht am Freitagabend um 23 Uhr die Band "EMMA". Sie feiert in diesem Jahr ihr 30. Bühnenjubiläum und haben sich mit mehreren hundert Live-Konzerten in ganz Deutschland längst zu den renommiertesten Rock-Bands der Republik etabliert. Das EMMA-Showprogramm ist vielseitig und seit langem ein Garant für beste Partystimmung. Neben den eigenen Hits stehen jedermann bekannte und tanzbare Partyhits aus den 80ern und 90ern genauso auf dem Programm wie Rock- und Oldieklassiker sowie aktuelle Party- und Rocksongs.

Das Programm am Samstag beginnt 11 Uhr auf der Bühne am Theater mit der Tanzschule Taimba. Unter dem Motto "We entertain you" möchten die Tänzerinnen und Tänzer das Publikum mit Streetsyle, Jazz in Ladystyle, Houseclub Dance, Modern Dance, Hip Hop, Funky Jazz, Girlystyle, Showdance, Breakdance und mehr unterhalten.

Danach, um 12.30 Uhr, bietet das Tenortrio "FELLAS" um David Stanley Johnson (USA), David Rossteutscher (D) und Marvin Scott (USA) Entertainment auf höchstem Niveau. Durch ihre sehr differenziert klingenden Stimmen und auf aufgrund ihrer unterschiedlichen kulturellen Hintergründe ist es den Sängern möglich, Beiträge aus Stilrichtungen wie Oper, Operette, Musical, Jazz, Pop und Rock zu einem homogenen und authentischen Konzerterlebnis zu verschmelzen.

Weiter geht's um 13.45 Uhr mit preisgekrönter Gitarrenmusik vom Nordhäuser Gitarrenensemble "CON FERMEZZA". Innovativen und mitreißenden Celtic Folk'n versprechen von 15.15 Uhr bis 16.30 Uhr "THE ABERLOUR'S". Nach dem Auftritt der Rolandgruppe schließt sich um 17.45 Uhr die Band "SANNA and The Culture Bandits" an.

Mit musikalischem Wurzeln in Country und Folk veröffentlicht Sanna ihr Debüt-Album "Open Hearts". Die kalifornische Sängerin fühlt sich im noch jungen Musikgenre "Americana" zu Hause, das für handgemachte akustische Musik steht. Sanna und ihre Band "The Culture Bandits" sind eine internationale Formation von Musikern und Freunden mit Liebe zur Rockmusik und der gleichen Leidenschaft, sich mit dem Zuhörer über die Musik zu verbinden. Beeinflusst von Folkgrößen wie Joni Mitchell oder Bob Dylan und klassischen Country-Songwritern wie Johnny Cash oder George Strait sowie Rock-Bands wie Creedance Clearwater Revival oder The Eagles ist "Open Hearts" ein gleichermaßen energiegeladenes und wunderbar gefühlvolles wie rockiges Album.

Weiter geht's um 19.30 Uhr mit der mobilen Brass-Band "MEN IN BLECH" aus Hamburg, die viel Brass und Spaß verspricht und nach eigener Aussage, die einzige Musikshow der Welt ist, deren Musiker nicht nur professionell spielen, sondern auch gleichzeitig selber tanzen! Und das bei jeder einzelnen Nummer!

"The Music Monks A TRIBUTE TO SEEED & Peter Fox" stehen um 21 Uhr auf der Theaterbühne. Deutschlands erste und einzige SEEED & Peter Fox Tribute-Band erobert seit über acht Jahren die Tanzsäle, Konzerthallen, Festivals und Open-Airs quer durch den deutschsprachigen Raum im Sturm und hinterlässt die Besucher garantiert in genau zwei Zuständen: Durchgetanzt und überglücklich!

Danach, um 22.30 Uhr, haben sich die "Die Toten Ärzte" mit ihrer Abgehshow angesagt. Die Kultcoverband aus Hamburg - entstanden aus einer verrückten Idee - hat inzwischen in ihren 19 Jahren des Bestehens über 1000 Konzerte mit weit mehr als fünf Millionen Besucher an den Rand der Ekstase gebracht. Die Vorlage der DIETOTEN HOSEN und der DIE ÄRZTE wird von DIE TOTEN ÄRZTE mit Bravour umgesetzt.

Der letzte Veranstaltungstag beginnt am Sonntag um 10 Uhr mit dem Stadtgottesdienst auf der Theaterbühne. Nachdem um 12 Uhr die Rolandgruppe ihren Auftritt absolviert hat, gibt sich das Loh-Orchester Sondershausen um 13.30 Uhr mit einem Platzkonzert zum 400. Geburtstag die Ehre. Danach, um 15.30 Uhr, tritt nochmals die Rolandgruppe auf und um 16.30 Uhr stehen dann die "CRAZYBIRDS feat. electra" mit Musikgeschichte und legendären Songs auf der Bühne. In ihrem Konzert bringen die Sänger und Musiker lange nicht mehr gehörte "electra"-Songs, live gespielt und gesungen, für ein begeisterungsfähiges Publikum auf die Bühne.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige