nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 14:32 Uhr
14.04.2019
Tischtennis: Thüringenliga

Hydro mit hoher Niederlage in Schwarza

Das Hydro-Team bezog beim Vize-Meister in Schwarza im letzten Saisonspiel eine überraschend hohe Niederlage, war aber vor dem Spiel auch stark gehandicapt, denn Eduardo Tomoike und Martin Wiegner mussten ersetzt werden...

TTC HS Schwarza - TTV Hydro Nordhausen 9:1

Hierfür kamen Jan Fehling von der zweiten Mannschaft und Lucas Baumgärtel von der fünften Mannschaft zum Einsatz. Gegen die routinierten, stark aufspielenden und in Bestbesetzung angetretenen Schwarzaer war so nichts zu holen.

Anzeige MSO digital
So blieb es beim Ehrenpunkt, den Alexander Vanahel in einem tollen Match mit 11:8 im Entscheidungssatz gegen Philipp Tresselt herausholte. Nur noch in zwei oder drei weiteren Spielen konnten die Hydro-Akteure so einigermaßen mithalten. Der Gastheber kam zu einem verdienten Sieg und konnte sich in der Tabelle noch den 2. Platz vor Jena III erobern.

Schon die Doppelspiele, die komplett umgestellt werden mussten, gingen mit 3:0 an Schwarza. Es verloren Gomola / Gassmann (-2,-5,-3) und Fehling / Baumgärtel (-12,-7,-6) jeweils klar in drei Sätzen sowie Domnick / Vanahel nach dem Gewinn des ersten Satzes mit 11:9 noch knapp mit 1:3 (-8,-9,-7).

Dann gewann, wie bereits erwähnt, Alexander Vanahel im ersten Einzel nach 2:2-Gleichstand (-4,9,9,-5) im Entscheidungssatz mit 11:8 gegen den Ex-Oberligaspieler Philipp Tresselt.

Markus Domnick unterlag dann dem Nachwuchstalent Nico Müller, den er im Hinspiel noch besiegen konnte, mit 4:11 im fünften Satz.

Im zweiten Paarkreuz unterlagen Manuel Gaßmann gegen Martin Bindriem mit 0:3 (-4,-7,-6) und Jan Gomola gegen Jan Dömming nach 1:1-Gleichstand (-8,8) noch knapp mit 9:11 und 8:11. Im dritten Paarkreuz verloren Lacas Baumgärtel gegen Lukas Hoffmann (-4,-7,-2) und Jan Fehling gegen Silvan Weidemüller (-6,-8,-6) jeweils klar in drei Sätzen. So stand es nach der ersten Einzelrunde klar und deutlich 8:1 für Schwarza.

Im noch folgenden Spiel beider Einser zwischen Markus Domnick und Philipp Tresselt setzte sich der Schwarzaer klar mit 3:1 (6,5,-5,7) durch und Hydro musste mit einer hohen Niederlage die Heimreise antreten.

Hydro: Vanahel 1,0; je 0 Domnick, Gomola, Gassmann, Fehling und Baumgärtel.
Wolfgang Nicolai
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.