eic kyf msh nnz uhz tv nt
Sa, 07:27 Uhr
06.04.2019
Neues aus dem Humboldt-Gymnasium

Herzlicher Empfang in Oxford

Während die Parlamentsmitglieder in London in dieser Woche fieberhaft über einen schnellen Austritt ihres Landes aus der europäischen Union diskutierten, erlebten die Schüler des Humboldtgymnasiums Nordhausen...

Am Globe Theatre (Foto: privat) Am Globe Theatre (Foto: privat)
... auf ihrer traditionellen Studienfahrt der 10. Klassen eine sehr gastfreundliche Atmosphäre in ihren Gastfamilien und Gespräche, die das Unverständnis gegenüber der Politik des Landes ausdrückten. Das ist nachvollziehbar, denn in Oxford stimmten mehr als 80 % der Bevölkerung für einen Verbleib ihres Landes in der europäischen Staatengemeinschaft.

Anzeige symplr
Bei unserer Besichtigung der altertümlichen Stadt Oxford spielte das Thema Brexit eine große Rolle, denn die Zukunft der europäischen Studenten ist hier ungewiss. Es zeichnen sich schon jetzt Auswirkungen auf Lehre und Forschung ab, da berühmte Professoren bereits ihren Arbeitsort gewechselt haben, um geeignetere Bedingungen für ihre Studien zu finden.

Es wird auch befürchtet, dass die Studienkosten für europäische Studenten um einen enormen Betrag ansteigen werden, da diese bisher keine Studiengebühren bezahlen mussten.

In dieser ereignisreichen Woche besichtigten die Humboldtschüler Sehenswürdigkeiten wie Stonehenge, die römischen Thermen in Bath und an zwei Tagen die pulsierende Hauptstadt London. Mit Begeisterung spazierten sie durch das Shakespearestädtchen Stratford upon Avon, wo man auf Schritt und Tritt dem berühmten Dichter begegnet. Im unvergleichlichen Globe Theatre spielten sie Szenen aus der berühmten Liebesgeschichte über Romeo und Julia und vor der Abreise nach Hause wartete ein unvergesslicher Musicalabend im Apollo Theatre auf die ganze Gruppe.

Mit großem Vergnügen erlebten die Schüler die herausragende schauspielerische und gesangliche Leistung der Künstler im ausverkauften Theater.
Es bleibt zu hoffen, dass das britische Parlament in den nächsten Wochen eine vernünftige Entscheidung treffen wird und so der gegenseitige Austausch und das Reisen in Europa auch im nächsten Jahr für unsere Schüler möglich sein kann.
Gabriele Kiosze, Fachbereich Englisch am Humboldtgymnasium
Autor: red

Kommentare
Gehard Gösebrecht
07.04.2019, 08.54 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht mehr zum Thema des Beitrages
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr