nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 15:04 Uhr
04.02.2019
Polizeibericht

Zeugen nach Attacke auf 60jährigen gesucht

Mit einer Verletzung im Gesicht musste am Freitagabend ein Mann im Krankenhaus behandelt werden. Der 60-Jährige war, Zeugenaussagen zufolge, von einer Gruppe Jugendlicher im Bereich des Kinos zunächst verbal attackiert worden...

Aus der Gruppe heraus, soll ein Jugendlicher den Mann dann im Gesicht verletzt haben. Die Ermittlungen richten sich gegen einen 17-Jährigen aus Nordhausen. Da noch nicht abschließend geklärt werden konnte, was sich genau am Freitagabend, dem 01. Februar, im bzw. vor dem Kino abgespielt hat, sucht die Polizei Zeugen. Wer Hinweise zum Tatgeschehen machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Nordhausen unter der Telefonnummer 03631/960 zu melden.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

04.02.2019, 16.48 Uhr
N. Baxter | 2. Attacke?
War da nicht erst vor kurzem etwas ähnliches passiert?
04.02.2019, 17.41 Uhr
xy... | Attacke auf 60jährigen...
Das wird die Truppe von Jugendlichen von der Marktpassage gewesen sein. Denn die waren gegen 19:30 Uhr als Gruppe im Bereich Kino vertreten.
04.02.2019, 19.09 Uhr
Checker | Attacke auf 60jährigen...
Glaub es ist an der Zeit mit einer Art „Bürgerwehr“ selbst für Ruhe u Ordnung im Bereich Marktpassage/Kino/Rathaus zu sorgen. Über die Security der Marktpassage und das Ordnungsamt wird nur geschmunzelt sowie Katz und Maus mit denen gespielt. Es kann doch nicht sein das ein Trüppchen von Heimatlosen ganze Straßenzüge in Schach hält, Menschen verletzt werden, das Umfeld verschandelt wird, unser aller Eigentum sinnlos zerstört wird und keiner unternimmt wirklich was. Wo sind wir nur gelandet...
05.02.2019, 11.29 Uhr
AktenzeichenXY | Alles reine Spekulationen!
Zunächst mal steht von einer Uhrzeit garnichts da - mit dieser bereits bekannten Truppe da...

@Checker - klingt zwar interessant (von der rechtlichen Situation mal abgesehen) und wie soll das von statten gehen? Und der Rest - naja, sagte ich ja oben schon....
05.02.2019, 12.25 Uhr
Wolfi65 | Der Vorschlag ist gut @checker
Eine Bürgerwehr, welche ab einer gewissen Stunde sämtliche Befugnisse hat, endlich mal durchzugreifen. Wenn man z.B. mit der Schrotflinte auf eine vermeintliche Ansammlung von Randalierern und Schlägern anlegt, trifft man unter Umständen auch die Guten. Aber die Bösen gibt es dann auch nicht mehr. ;-)
05.02.2019, 19.21 Uhr
tannhäuser | Bürgerwehr und Schrotflinte...
...haben Sie zu viele Reportagen von Michael Moore über die US-Südstaaten verinnerlicht, Wolfi?

Charlton Heston ist schon lange tot und eine deutsche Waffenlobby gibt's nur, wenn's um Schrott für die Bundeswehr und High-Tech für Saudi-Arabien geht.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.