nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 16:00 Uhr
21.10.2018
Live-Ticker aus dem Albert-Kuntz-Sportpark

BAK führt Wacker vor und gewinnt 5:1

Heute wird im Albert-Kuntz-Sportpark wieder um Punkte in der Regionalliga gespielt. Wacker Nordhausen empfängt den Berliner AK und kann bei einem deutlichen Sieg Platz 2 in der Tabelle erklimmen. Kann...


16.00 Uhr
Uluc: Wir gehen morgen ganz normal ins Training und werden uns auf Bautzen vorbereiten. Das war es mit den Statements der beiden Trainer.

15.58 Uhr
Volkan Uluc: Das war heute eine Enttäuschung. Wir hatten unsere Torchancen in der ersten Halbzeit. Was wir in der zweiten Halbzeit gemacht haben, das muss ausgewertet werden. Bisher standen wir defensiv sehr gut, aber heute ist nicht viel zusammengekommen.

15.56 Uhr
Zuerst Ersan Parlatan: Wir sind hier hochzufrieden gegen einen Gegner, der jedes Jahr Ambitionen hat. Wir haben unsere Chancen eiskalt genutzt und wir sind stolz auf die Entwicklung unserer Mannschaft.

15.55 Uhr
Beide Trainer kommen zur PK.

15.53 Uhr
Die Spannung wächst im VIP-Zelt.

15.53 Uhr
Gibt es hier eine Personalentscheidung?

15.53 Uhr
Die Pressekonferenz lässt auf sich warten.

90. Minute: Hier ist das Elend zu Ende, Wacker wird mit 1:5 vorgeführt. Damit ist vorerst alle geschrieben, wir sind auf das Statement des Wacker-Trainers gespannt.

89. Minute: Kargbo rutscht knapp am sechsten Tor für die Gäste vorbei.

86. Minute: Yao umspielt im Strafraum gleich drei Wackere und kann unbedrängt zum 1:5 einlochen. Jetzt wird es peinlich.

Auch Kammlott kann die Niederlage nicht verhindern (Foto: Bernd Peter)
83. Minute: Dritter BAK-Wechsel für Cakmak nun Möllering.

81. Minute: Kargbo verwandelt souverän. 1:4

80. Minute: Elfmeter für BAK.

78. Minute: Gelb für Göbel nach Foulspiel.

73. Minute: Glinker wieder mit einem Klopps, doch den können die Gäste nicht nutzen.

71. Minute: Becker verwandelt eiskalt - 1:3

69. Minute: Dritter Wacker-Wechsel - Ucar für Pichinot. Jetzt Elfmeter für Wacker.

67. Minute: Das ist die Krönung - Glinker mit einem Fehlpass aus unbedrängter Position auf Cakmak, der wird nicht bedrängt und kann sich die linke untere Ecke aussuchen - 0:3.

64. Minute: Und der BAK drückt....

62. Minute: Wechsel beim BAK. Für Kleihs nun Cigerci.

59. Minute: Rot für Kauffmann nach Foulspiel. Auch das noch...

58. Minute: Das Spiel sehen 715 zahlende Zuschauer.

55. Minute: Zweiter Wacker-Wechsel. Für Sobotta ist nun Kirchner im Spiel. Das ist ein Zeichen für die Stammspieler.

48. Minute: Tor für den BAK. Özcan tanzt sich durch die komplette Abwehr und knallt den Ball aus spitzem Winkel ins Glinker-Tor - 0:2

46. Minute: Weiter geht es im AKS, beide Mannschaften haben nicht gewechselt.

Die Mannschaften kommen zurück.

45. Minute: Halbzeit im AKS, die Berliner führen nicht unverdient. Wacker zu nervös, viele Abspielfehler und planlose Flanken. Es kann in der zweiten Halbzeit nur besser werden.

43. Minute: Kammlott profitiert von einem Rückpass, doch er wird weit abgedrängt und kann den Ball nicht mehr kontrolliert schießen..

39. Minute: Gelb für Kauffmann.

Pichinot ist in der ersten Halbzeit einer der Besten im blauen Dress (Foto: Bernd Peter)
31. Minute: Erster Wechsel bei Wacker, für Kovac spielt nun Beil. Zuvor zieht Özcan knallhart ab, doch dessen Schuss wird abgefälscht.

27. Minute: Gelb für Becker nach taktischem Foul.

24. Minute: Chance für Wacker, Pichinot bekommt eine Flanke in der Nähe der Grundlinie noch auf den Fuß, doch Kammlott kann die Eingabe nicht verwerten.

23. Minute: Doch auch der BAK bleibt gefährlich. Zweimal kommt Akyörük fast zum Einschuss. Wacker muss aufpassen, die Gäste fackeln nicht lange.

20. Minute: Wacker ist um den Ausgleich bemüht, doch bislang ohne Erfolg. Auch eine Kovac-Flanke kann Pichinot nur neben das Tor verlängern.

16. Minute: Doch die bringt nichts. Übrigens: Sobotta hatte die Ecke geschossen.

15. Minute: Ecke für Wacker - Becker schießt.

13. Minute: Dicke Chance für Wacker. Pichinot legt im Strafraum auf Kauffmann ab und der nimmt Maß, doch Kühn kann parieren.

9. Minute: Da pennt die Wacker-Abwehr: Cakmak passt auf Akyörük und der schiebt den Ball ins Wacker-Tor - 0:1

8. Minute: Cakmak zieht für den BAK ab, doch der scharfe Schuss ist kein Problem für Glinker.

6. Minute: Sobotta hat eigentlich Zeit zum Maßnahmen, doch statt eines Schusses aufs Tor, gibt es nur aus 14 Meter einen Querschläger.

2. Minute: Kammlott das erste Mal im BAK-Strafraum, doch Kühn hat keine Mühe mit dem Schuss.

1. Minute: Der Ball rollt im AKS, Anstoß haben die Berliner in Rot, Wacker mit dem Heim-Blau.

13.29 Uhr
Die Mannschaften laufen auf...

13.28 Uhr
Die Fahnenträger stehen bereit.

13.22 Uhr
Schiedsrichter ist Jens Klemm aus Gröditz. An der Seite assistieren Stefan Herde und Marek Nixdorf

13.21 Uhr
Auf der Wacker-Bank sitzen vorerst: Jokanovic, Genausch, Kirchner, Müller, Beil. Andacic und Ucar

13.20 Uhr
Das ist die Startelf unserer Mannschaft: Glinker, Esdorf, Propheter, Becker, Kauffmann, Pichinot, Kovac, Kammlott, Göbel, Pluntke und Sobotta.

13.20 Uhr
So werden unsere Gäste aus Berlin beginnen: Kühn, Kleihs, Mlynikowski, Oschmann, Özcan, Cakmak, Kargbo, Hofmann, Akyörük, Koch und Kauter.

13.20 Uhr
Nun gleich die Aufstellungen der beiden Mannschaften. Wenn Wacker gewinnt, dann klettern unsere Wackeren auf den zweiten Tabellenplatz.

Auf gehts, Wacker (Foto: nnz)
13.13 Uhr
Ein herzliches Willkommen aus dem AKS, gleich geht es hier los - zum Beispiel mit den Aufstellungen der beiden Mannschaften.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

21.10.2018, 15.45 Uhr
Checker | Wacker wird vorgeführt...
Einfach katastrophal was den Zuschauern heut geboten wurde. Mein Tipp war 3:1, aber mit 5:1 wurde alles erdenkliche überboten. Vielleicht sollte man als Entschädigung die Eintrittsgelder zurück erstatten und darüber nachdenken personelle Veränderungen stattfinden zu lassen...
21.10.2018, 15.59 Uhr
pitti7 | heute...
...war es seit langem mal wieder daß ich den aks vorzeitig verlassen habe. und das kam sehr selten vor!
hier stimmt etwas nicht mehr und ergebnisse zählen nun mal.daher erwarte ich eine personalentscheidung einer person von sich aus!!!
21.10.2018, 16.11 Uhr
Checker | Wir gehen morgen ganz normal ins Training...
Hier macht es sich aber jemand ganz einfach.
21.10.2018, 16.19 Uhr
0lli | Bitte nicht kritisieren
Erst Freitag die konstruktive lächerliche Pressekonferenz vom Weisswurstverein aus Bayern und heute diese wie immer Inhaltslose Pressekonferenz von Wacker. Sponsoren und vor allem die Stadtväter macht Eure Augen und Ohren auf. Was ist seit Jahren hier passiert. Wir,wir, wir, die Nummer 1 der Vereine in der Stadt. Handball hat heute trotz Niederlage gezeigt, was die Leute in Nordhausen bezogen auf Sport sehen wollen. Begeisterung, Wille, Ehrlichkeit und vor allem Realistisches Denken und Handeln. Trainingslager, Verwöhn Programm und und und. Fragt Mal Kiel, Ludwig, Weisshaupt, und viele mehr, wie man mit solchen Situationen umgeht. Aber 2019 wird alles besser.
21.10.2018, 16.20 Uhr
brockenblick | Entlassen !
Trainer mit Mannschaft und Präsidium komplett entlassen,
eine Schande, was hier in Nordhausen praktiziert wird
21.10.2018, 16.27 Uhr
h3631 | Gleiche Sprüche
Hier muss sich einiges verändern.
Pressekonferenz: Volkan Uluc,immer die selben Sprüche.Wir hatten unsere Torchancen in der ersten Halbzeit...........
Die Spieler Wechsel sind teilweise nicht nachvollziehbar.
Hier muss gehandelt werden. Jede Woche das gleiche,keine Fortschritte im Spielaufbau.Lange Schläge von hinten. Vorn müssen die Bälle wieder erkämpft werden.
Wenn sich balde nichts tut bleiben auch die Zuschauer weg und das mit Recht.
Das Präsidium muss Handeln.
21.10.2018, 19.06 Uhr
Jürgen-ndh | Die Zeit ist für den Trainer abgelaufen !
Die heutige Niederlage hat doch bestätigt, dass es bei der Mannschaft keine Weiterentwicklung gibt ! Von Spiel zu Spiel
wurde die Mannschaft schlechter. Mit dem Pokalspiel gegen Erfurt gab es nochmal aufflackern. Das heutige Spiel hat deutlich gemacht , dass wir Systemlos spielen. Im
Mittelfeld fehlt ein Regisseur! Und fünf Mittelstürmer die neu geholt wurden, schießen auch keine Tore ! In anderen Vereinen haben aber diese Spieler getroffen! zB Florian Beil in Halberstadt. Warum schießen diese Spieler in Nordhausen keine Tore? Ganz einfach, der Trainer ist unfähig !
21.10.2018, 20.22 Uhr
Arree | Sinnlos
Traurig diese Entwicklung...
Es wurde vor der Saison wieder viel viel Geld in die Mannschaft investiert...
Umsonst wie man jetzt schon sagen kann.
Die Saison ist gelaufen.
Der Verein sollte seine finaziellen Mittel in die Infrastruktur investieren und nicht in teure Spieler.
Nachhaltig was aufbauen, sollte die Devise lauten
Wacht endlich auf liebe Leute, mit dem jetzigen Umfeld haben wir in der 3. Liga sowieso nichts zu suchen.
Auf junge Spieler bauen ein vernünftiges Stadion inkl. Sozialgebäude errichten und dann irgendwann über 3. Liga nachdenken.
21.10.2018, 20.49 Uhr
gandalf | Hoffnungslos
Volkan Uluc hat seit seinem Amtsantritt die Mannschaft einmal komplett nach seinen eigenen Vorstellungen umkrempeln dürfen. Er hatte dabei finanzielle Möglichkeiten, von denen die meisten Regionalliga-Trainer in Deutschland nur träumen können. Wenn DAS heute das Ergebnis seiner Arbeit war, dann hat er seinen Auftrag klar verfehlt.

Tolle Spiele, geschweige denn begeisternder Fussball wie unter Goslar, bzw. danach gelegentlich unter Seipel/Hauswald, sind uns mit Uluc leider verwehrt geblieben.

Fortschritte sind leider nicht in Aussicht, es besteht keine Hoffnung auf Besserung...ES REICHT!!!
21.10.2018, 21.29 Uhr
emmerssen | Lachnummer Wacker !!!
Über Wacker , seine Abitionen , seinen Trainer und was da jedes Jahr dabei heraus kommt lacht ganz Mitteldeutschland und die Regionaliga Nordost. Ein Handeln bei dieser Entwicklung ist schon lange überfällig. Aber wer zu spät kommt , den bestraft das Leben.
21.10.2018, 21.31 Uhr
0lli
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB
22.10.2018, 10.33 Uhr
Audiracing84 | Trainer????
Warum lese ich noch nichts von einer Trainerentlassung??????
Wie lange will man sich das noch ansehen????
22.10.2018, 13.08 Uhr
andreas66 | Hier sehe ich eindeutig.....
Parallelen zu der Zeit als Trainer Goslar entlassen wurde. In der Mannschaft fand ne "Grüppchenbildung" statt und man spielte grottenschlecht. Da stimmte die Harmonie nicht mehr. Es hieß, der Trainer hat die Mannschaft nicht mehr erreicht.
Auch frage ich mich hiermit, warum ließ man so gute Spieler wie Lohmannsröben (jetzt Kaiserslautern) und Langer (Chemnitzer FC) ziehen. Ich könnte noch weiter aufzählen. Seit geraumer Zeit kauft man stets Topleute aus anderen Vereinen. Spielen die im AKS ist es aus mit der Maus. Da ist doch was faul in der Parkallee. Die jetzige Spielweise gießt noch mehr Öl ins Feuer, für die Gegner des Umbaus vom AKS. ABSOLUT KEINE REKLAME UND WERBUNG FÜR DIE MODERNISIERUNG DES STADIONS.
22.10.2018, 21.38 Uhr
M.Bergmann | Noch ein neuer Trainer, der Andreas
Sieht Grüppchenbildung! Welche Grüppchen, bleibt er leider schuldig. Und man spielt angeblich "Grottenschlecht". Auch einer von denen, die noch nie ein Kreisklassespiel gesehen haben, Geschweige denn selbst mal gespielt haben.

Das Grüppchen was ich sehe, ist als Spieler über Grün Weiß Uthleben "Alte Herren" oder noch Unterklassiger nie hinaus gekommen und feuert heute nach Lust und Laune Trainer in der Regionalliga Nordost - vergleichbar mit ehemaliger DDR-Liga. Nennt sich Präsidium.
22.10.2018, 22.21 Uhr
rudel | Andreas66
Bei Langer weiß das nicht aber Jan Löhmannsröben hatte damals ein gutes Angebot mit Magdeburg in die dritte Liga zu gehen. Der war nicht zu halten. Wacker hat sich bemüht ihn aus Jena wieder zurück zu holen, er hat sich aber für Kaiserslautern entschieden. Da hat nicht immer der Verein Schuld.
M.Bergmann, sie schreiben ja hier einen Blödsinn!? Aber Egal, Wacker steht wieder auf!
23.10.2018, 13.07 Uhr
Joe 50 | " Wacker steht wieder auf!"?
Wieso? Werden die jetzt alle Schalker?
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.