nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 08:30 Uhr
09.07.2018
Wie steht es um die Zorge?

Ist der Fischbestand schon gefährdet?

Das Wasser der Zorge wird immer weniger, wie dieses Bild zeigt, aufgenommen von der Brücke in der Gerhart-Hauptmann-Straße. Dafür wachsen die Algen im Flussbett umso mehr. Setzt sich die Trockenheit fort, kann es den Fischbestand gefährden...

Der Wasserstand der Zorge liegt noch bei 100 Zentimeter PNP (Foto: nnz)
Was hier eher besorgniserregend aussieht, gestaltet sich an der Messstelle gegenüber dem Landratsamt noch moderater. Seit Tagen wird hier ein Pegelstand um die 100 Zentimeter über Pegelnullpunkt (PNP) ausgewiesen. Der mehrjährige mittlerer Wasserstand liegt bei 123 Zentimeter.

Der mehrjährige mittlere Durchfluss wird laut der Hochwassernachrichtenzentrale mit 3,5 Kubikmeter je Sekunde angegeben, aktuell liegt er bei weniger als einem Kubikmeter. Und das bereits seit einem Monat. Wir werden weiter über die Entwicklung berichten.

Noch gibt es keine Gefahr... (Foto: nnz)
Zur Erläuterung des Pegelnullpunktes (PNP)
Der Pegelnullpunkt eines Pegels ist, im Gegensatz zum Wasserstand am Pegel, absolut und wird auf das amtliche Höhensystem DHHN92 bezogen in Meter über Normalhöhennull (NHN) angegeben. Der Wert des Pegelnullpunktes wird durch den Betreiber des Pegels festgelegt und liegt meist unter dem niedrigsten, über eine lange Zeit gemessenen Wasserstand. Die Pegellatte wird so angebracht, dass deren Nullmarkierung dem Pegelnullpunkt entspricht.

Beispiel am Pegel Zorge:
Wasserstand heute, 08:00 Uhr: 1,00 m
+ Pegelnullpunkt +181,53 m ü. NHN
= 182,53 m ü. NHN

Kaum noch Wasser in der Zorge? (Foto: Kurt Frank)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

09.07.2018, 12.42 Uhr
Wolfi65 | Höhe über Normal Null plus Pegelstand Null gleich Wasserhöhe?
Irgendwie sollte man die Bürger nicht an der Nase herumführen.
Wenn die Zorge am Landratsamt noch 20 cm Wassertiefe/Höhe hat, dann kann man sich glücklich schätzen.
Aber es gibt immer jemanden, der aus einer schlechten Meldung noch eine Gute zaubern will.
Eine Rechnung hier und eine besondere Formel und Bezeichnung da und schon hat die Zorge eine größere Wassertiefe, wie die Elbe in Magdeburg. Das ist eben NDH Life.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.