tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 12:53 Uhr
08.05.2018
Polizeibericht

Nazi-Schmierereien an der Turnhalle

029
Nach der Beschädigung einer Turnhalle der Regelschule in Ellrich sucht die Polizei dringend Zeugen. Am Montag ritzten bislang Unbekannte zwischen 14.45 Uhr und 16.30 Uhr einen rechtsextremen Schriftzug in die Fassade der Turnhalle...

Es entstand ein Schaden von ca. 100 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei in Nordhausen unter der 03631/960 entgegen.

Autor: red

Kommentare
Blueman
08.05.2018, 17.32 Uhr
Kein dummer Jungenstreich
Die Verursacher sollten für 1 Euro die Stunde Sozialstunden in der Flüchtlingsbetreuung leisten. Aber die Sache wird vermutlich wieder im Sand verlaufen.
sarkaso
08.05.2018, 18.08 Uhr
Hallo, blueman -
doch, als genau das werden Nazi-Schmierereien angesehen.
"Das waren doch nur Kinder, wenn überhaupt - wahrscheinlicher jedoch waren es die Linken, welche die Nazis in Misskredit bringen wollen."

Ich kann mich noch erinnern, als vor ein paar Jahren in Nordhausen eine Redaktion, Kirchen und Friedhof mit Hakenkreuzen übersät wurden. "Nur Kinderstreiche", hieß es da einhellig hier in den Kommentaren.

Wo man der Politik oftmals tatsächlich unterstellen kann, auf dem linken Auge blind zu sein: hier in der nnz ist man es definitiv auf dem rechten.
Teja
09.05.2018, 00.11 Uhr
Objektivität der nnz
Objektive Berichterstattung ist in den Medien selten geworden.Klar,wessen Brot ich ess,dessen Lied ich sing. Sarkaso, die Nnz berichtet aus Sicht vieler Leser objektiv,Sie sind anderer Meinung,ok.Aber es ist Ihre Meinung,die zeigt welche Weltanschauung Sie haben.Das eigentliche Problem ist aber die unterschiedliche Bewertung von Straftaten,was da heute Schwerpunkt ist, kann morgen schon wieder von anderen Dingen überholt werden.
Tja und unter dem Motto,nichts ist unmöglich,solange die Ermittlungen der Polizei zu diesem Fall nicht abgeschlossen sind,sollte man auch keine voreiligen Mutmaßungen in Hinsicht der Täterschaft anstellen.
In der Geschichte gibt es auch dafür einige Beispiele,wo zum Schluß was ganz anderes herauskam.
sarkaso
09.05.2018, 08.25 Uhr
@shershen
Ja, ich habe Ihnen doch schon längst, schon VOR Ihrem Kommentar, recht gegeben: Zum Schluss waren's die Linken.

Im Übrigen (Zu schnell gelesen? Halb gelesen? Gar nicht gelesen?) bezog sich mein Kommentar nicht auf die Berichterstattung der nnz, sondern ausdrücklich auf die Kommentare.
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.